Mineralwasser als Reinigungsmittel

Wussten Sie, dass man Mineralwasser als Reinigungsmittel nutzen kann? Wir erklären wo Sie das Wundermittel zum Putzen einsetzen können.

Mineralwasser - Wundermittel zum Putzen

Mineralwasser aus der Flasche ins Glas gießen
Mineralwasser als Reinigungsmittel - Foto: © v.poth

Jeder weiß, wie wichtig es ist, täglich ausreichend zu trinken und die meisten Menschen haben daher immer Mineralwasser mit oder ohne Kohlensäure im Haus. Vor allem das sprudelnde Wasser kann aber mehr als nur den Durst löschen, denn auch als Reinigungsmittel entwickelt es seine Qualitäten. Eingesetzt wird es vor allem in der Küche für blitzsaubere Töpfe und Pfannen oder im Bad für glänzende Armaturen.

Mineralwasser sorgt für Glanz bei verchromten Armaturen

Viele Hersteller werben damit, dass Ihre Reinigungsmittel CO2 enthalten und damit besonders effektiv und schonend reinigen. Jedes kohlensäurehaltiges Wasser enthält jedoch ebenfalls CO2 (Kohlendioxid), denn die Kohlensäure entsteht durch dessen Zusammenwirken mit Wasser. Warum also auf teure Produkte setzen, anstatt gleich Mineralwasser zu verwenden? Am besten eignet sich Mineralwasser mit sehr viel Kohlensäure für Reinigungstätigkeiten. Im Bad werden Wasserhähne, Armaturen und Rohre aus Chrom blitzblank, wenn sie mit einem weichen Tuch abgerieben werden, das mit Mineralwasser getränkt wurde. Auch Gegenstände aus Edelstahl oder Porzellan können auf diese Weise gereinigt werden. Idealerweise wird hierfür ein Lappen aus Microfaser verwendet, da diese zum einen empfindliche Oberflächen nicht zerkratzen und zum anderen durch ihre Struktur ohne chemische Reinigungsmittel sauber machen. Lesen Sie auch: Badarmaturen reinigen

Mineralwasser als Reinigungsmittel in Küche und Wohnräumen

Wenn beim Kochen oder Braten einmal etwas anbrennt, müssen die Töpfe und Pfannen nicht gleich ausgetauscht werden. Rückstände werden leicht durch Mineralwasser gelöst, wenn dieses in die noch warmen Kochgefäße gegeben wird. Nach einiger Einwirkzeit sollten sich die Speisereste leicht vom Topf- oder Pfannenboden entfernen lassen. Falls diese Prozedur noch nicht ausreicht, hilft es meistens, etwas Wasser und Salz in das Gefäß zu geben und noch einmal aufzukochen. Auch zum Entfernen von frischen Flecken aus Teppichen oder Möbelpolstern eignet sich Mineralwasser gut. Hierbei sollte jedoch darauf geachtet werden, dass die Flecken nur vorsichtig mit einem mit Mineralwasser getränkten Lappen abgetupft und nicht abgerieben werden. Es besteht sonst die Gefahr, dass die den Fleck verursachenden Substanzen noch tiefer ins Gewebe eindringen. Selbstverständlich funktioniert die Reinigungswirkung des Mineralwassers auch bei Flecken in Kleidung oder auf Stoffschuhen.
Weitere Tipps zum Flecken entfernen
Text: H. J. / Stand: 08.11.2017

Weitere Reinigungsmittel

Tipps zum Hausputz