Waschnüsse für umweltfreundliches Waschen

Waschnüsse
Waschnüsse für umweltfreundliches Waschen - Foto: © Velislava Dimitrova

Erfahren Sie in diesem Artikel was Waschnüsse sind. Auch geben wir Tipps zur Anwendung und wo man Waschnüsse kaufen kann.

Waschnüsse: Wissenswertes zu Kauf und Anwendung

Die Waschnuss gehört zu den wohl spannendsten Produkten, wenn es um naturnahes Waschen geht. Anbieter versprechen hervorragende Waschleistungen und Schadstofffreiheit. Grund genug, Waschnüsse auch im eigenen Haushalt auf die Probe zu stellen. Schließlich werden die kleinen Nüsse schon seit Jahrhunderten verwendet. Wäsche jedoch ist nicht das einzige, das mit Waschnüssen wieder sauber wird.

Was sind Waschnüsse und wo kommen sie her?

Waschnüsse wachsen am Waschnussbaum, der in der Fachsprache auch Sapindus saponaria genannt wird. Zu finden sind Waschnussbäume vor allen Dingen in den Regionen Asiens, die über ein tropisches oder auch subtropisches Klima verfügen. Hier müssen die Bäume zunächst für rund zehn Jahre wachsen, bis sie zum ersten Mal Früchte tragen.

Die Waschnuss, die dann meist im September geerntet wird, fällt durch ihre orangene Farbe und ein klebriges Äußeres auf. Um die Verwendung zu erleichtern, werden Waschnüsse getrocknet, wobei sich ihre Farbe verdunkelt und die Klebrigkeit verschwindet. Die etwa haselnussgroßen Nüsse werden im Anschluss an die Trocknung meist noch vor dem Verpacken geknackt, sodass sich kleine Stücke ergeben. Dies sorgt für eine Vergrößerung der Oberfläche und kann den Effekt steigern.

In Kontakt mit Wasser sondern Waschnüsse eine seifige Substanz ab, die bei leichter Reibung zwischen den Fingern zu schäumen beginnt. Das bemerkten schon die alten Inder, die Waschnüsse nicht nur für die Reinigung von Textilien verwendeten, sondern auch Haare und Körper damit pflegten.

Anwendung der Waschnüsse

Im eigenen Haushalt auf Waschnüsse zu setzen, eröffnet Anwendern mehrere Möglichkeiten. Die erste und wohl am häufigsten genutzte Option ist das Waschen von Wäsche. Hierfür werden Waschnussstücke in ein kleines Baumwollsäckchen gegeben. Dieses Säckchen gelangt dann gemeinsam mit der Wäsche in die Trommel der Waschmaschine. Ob die Nüsse vorher selbst geknackt werden müssen, oder ob sie bereits in Stückchen vorliegen, ist individuell. Für einen Waschgang benötigt werden zwischen eineinhalb und dreieinhalb Nüsse.

Es ist möglich, Waschnüsse bei Temperaturen von dreißig bis neunzig Grad zu nutzen. Nicht nur Synthetikfasern, sondern auch Baumwolle, Leinen, Seide und Wolle vertragen die Wäsche mit dieser Nuss gut. Wichtig zu wissen ist jedoch, dass Waschnüsse keinen Duft abgeben und keine wasserenthärtende Wirkung haben. Es ist daher möglich, dass ein zusätzlicher Wasserenthärter genutzt werden muss. Soll die Wäsche duften, können natürliche Öle in die Spülkammer der Maschine gegeben werden.

Grundsätzlich kann mit Waschnüssen genau so gewaschen werden wie gewohnt. Da sich die Saponine aus den Nüssen jedoch auch nach dem Spülen noch lösen, könnten seifige Rückstände in der Kleidung verbleiben. Daher lohnt es sich, die Waschmaschine per Spülstopp-Funktion zu betreiben und nach dem Entnehmen des Säckchens einen Spülgang durchzuführen.

Abgesehen von der Wäschepflege können Waschnüsse auch zur Herstellung von Allzweckreiniger genutzt werden. Hierfür werden die Nüsse in klarem Wasser aufgekocht und einige Minuten später entfernt. Durch Rühren der noch warmen Flüssigkeit verteilen sich die Saponine und die Flüssigkeit kann zum Putzen verwendet werden. Einige Waschnuss-Fans nutzen diesen Sud ebenfalls zum Waschen von Haaren und Körper.

Auch wer Gold- oder Silberschmuck hat, könnte von der Wirkung der Waschnuss profitieren. Etwa drei halbe Waschnüsse werden für die Reinigung des Schmucks mit 100 Millilitern kochendem Wasser übergossen und weichen hierin etwa eine Stunde ein. Die aufgeweichten Nussstücke selbst können dann über die Oberfläche von Schmuckstücken gerieben werden. Für festsitzende Verkrustungen und kleine Zwischenräume lohnt es sich, eine Zahnbürste zu verwenden, über die Nuss zu streichen und dann den Schmuck damit zu reinigen.
Weitere Tipps zum Goldschmuck reinigen und Silberschmuck reinigen

Waschnüsse kaufen: Nicht nur Nüsse erhältlich

Waschnüsse sind sowohl über das Internet als auch in Bioläden und einige Drogerien erhältlich. Meist handelt es sich um bereits geknackte - seltener auch ganze - Nüsse, die dann im eigenen Haushalt nach Bedarf verwendet werden können. Die Preise im Handel schwanken zwischen zehn und 15 Euro je Kilo.

Wer keine puren Nüsse verwenden, aber dennoch auf Waschnuss setzen möchte, findet heute auch Flüssigwaschmittel oder pulverisierte Nüsse. Diese Mittel sollten stets nach Packungsanleitung verwendet werden und sind in der Regel etwas teurer als unverarbeitete Nüsse.
Text: A. W. / Stand: 08.12.2018

Anzeige:
Eine große Auswahl an Waschnüssen sowohl in fester als auch flüssiger oder pulversierter Form finden Sie bei Amazon. Schauen Sie doch mal vorbei:
Waschnüsse jetzt bei Amazon kaufen

Waschmittel

Infos über Waschmaschinen

Wäschepflege

[ Zum Seitenanfang ]