Obstflecken aus dem Teppich entfernen

Frau ißt Obst auf einem Teppich
Obstflecke in der Auslegware oder im Teppich - was nun?
Foto: © season

Endlich Erdbeerzeit! Die Familie sitzt gemeinsam am Tisch und genießt als Dessert die leckeren, süßen Früchtchen. Der Sohnemann gestikuliert wild über seinen geplanten Kindergeburtstag und stößt dabei seinen Obstteller um. Die roten Leckereien landen auf dem Teppich - begleitet von einem lauten "Oh nein!" seiner Mutter. Mehr zum Thema Flecken im Teppich entfernen

Schnelles Handeln gefragt

Obstflecken gehören zur Gattung der Flecken, die ganz besondere Verzweiflung hervorrufen. Es ist immer frustrierend, wenn die farbenfrohen Vitaminbomben auf T-Shirt, Hemd oder Hose landen - doch noch ärgerlicher ist es, wenn sie den Teppich oder die Auslegeware beschmutzen. Ein Kleidungsstück ist schnell ausgezogen und gewaschen, doch bei einem Teppich gestaltet sich die Reinigung schon schwieriger. Daher gilt: je früher mit der Fleckenbehandlung begonnen wird, desto größer sind die Chancen, das sich die Spuren des Obstes rückstandslos entfernen lassen. Eingetrocknete Flecken sind immer schwieriger herauszubekommen als frische, daher ist bei Obstflecken schnelles Handeln gefragt.

Mit Köpfchen an die Fleckentfernung gehen

Manchmal landet nur der Saft des Obstes auf dem Teppich und manchmal ist es gleich eine ganze Dessertschale, die der Erdanziehungskraft folgt.

Bevor Sie sich an die eigentliche Behandlung der Flecken wagen, entfernen Sie zuerst alle festen Bestandteile des Obstes vom Teppich. Das ist sehr wichtig, da Sie die Fruchtstückchen sonst noch weiter in den Teppich hinein reiben und sich so selbst die Arbeit erschweren. Am besten benutzen Sie dafür ein Stück Küchenpapier. Mit selbigem können Sie auch anschließend gleich den Fleck vorsichtig abtupfen, so dass eventueller Fruchtsaft gut aufgesaugt wird. Jetzt geht es an die eigentliche Fleckentfernung. Gleich vorweg: überlegen Sie genau, auf welche Art und Weise Sie ans Werk gehen möchten, da zielloses Handeln das Problem meist noch verschlimmert. Und vermeiden Sie unbedingt ein zu heftiges Reiben und Rubbeln am Fleck, da dieser sonst noch mehr in die Fasern des Teppichs gelangt.

(Haus-)Mittel zum Obstflecken entfernen

Zur eigentlichen Fleckentfernung haben Sie nun mehrere Möglichkeiten. Neben den verschiedenen Hausmitteln, welche schon unsere Großmütter erfolgreich zur Behandlung von Obstflecken eingesetzt haben, hält der Handel spezielle Bleichmittel und eigens für die Entfernung von Obstflecken entwickelte Fleckenlöser bereit. In der Regel sind Großmutters Tipps zur Fleckentfernung schonender - dennoch sollten Sie immer zuerst an einer unauffälligen Stelle des Teppichs prüfen, wie dieser auf das verwendete Mittel reagiert.

Zitronensaft
Mit der Kraft der Zitronensäure lassen sich viele Flecken killen. Pressen Sie die Zitrusfrucht aus und geben Sie den Saft auf ein helles Tuch. Alternativ können Sie auch fertigen Zitronensaft im Supermarkt kaufen. Betupfen Sie nun damit den Obstfleck und reiben Sie diesen vorsichtig aus. Durch die Säure werden die Gerbstoffe des Obstes geknackt und der Fleck lässt sich so leichter entfernen. Zitronensaft sollte nur bei hellen Teppichen zur Anwendung kommen, da er eine bleichende Wirkung besitzt.

Glasreiniger-Spray
Ja, Sie lesen richtig. Mit einem einfachen Glasreiniger-Spray können Sie gegen Obstflecke im Teppich vorgehen. Besprühen Sie einfach die betroffene Stelle, lassen das Spray kurz einwirken und reiben dann den Fleck mit einem trockenen, hellen Tuch heraus.

Backpulver
Sie können auch versuchen, den Obstflecken mit einer Mischung aus Backpulver und Wasser den Garaus zu machen. Das Backpulver wird dafür mit etwas Wasser verrührt, so dass eine breiige Masse entsteht. Damit nun die beschmutzte Stelle einreiben und kurz einwirken lassen. Mit einem sauberen Tuch den Fleck kreisförmig heraus reiben.

Salmiakgeist
Salmiakgeist ist eine wässrige Ammoniaklösung, welche Sie in Apotheken und Drogerien bekommen. Beträufeln Sie die betroffene Stelle des Teppichs oder der Auslegware damit, lassen Sie die Lösung kurz einwirken und gießen Sie anschließend kochend heißes Wasser darüber. Vorsicht! Nur sehr robuste Teppiche vertragen diese Behandlung!

Fleckentferner für Obst
Möchten Sie den Fleck nicht mit einem Hausmittelchen behandeln, so können Sie auf spezielle Fleckentferner für Obstflecken zurückgreifen. Diese sind im Drogeriemarkt in kleinen Fläschchen erhältlich und kosten meist zwischen 2 und 3 Euro. Praktisch sind Fleckentferner mit integriertem Schwamm zum besseren Auftragen der Flüssigkeit. Auch hier gilt wieder ( wie bei allen Reinigungsmitteln!): vor der Behandlung bitte an einer unauffälligen Stelle des Teppichs testen!

Bleiche
Im Handel erhalten Sie spezielle Bleichprodukte (flüssig oder als Salz) zur Fleckentfernung. Damit können Sie Flecken aus hellen Teppichen entfernen. Bitte lesen Sie unbedingt die auf dem Produkt angegebenen Anwendungshinweise gründlich durch, bevor Sie damit einen Versuch starten.

Feinwaschmittel
Ist der Obstfleck noch frisch, so können Sie versuchen ihn mit Feinwaschmittel zu entfernen. Geben Sie dieses pur auf den Fleck und reiben Sie ihn nach einer kurzen Einwirkzeit vorsichtig heraus.

Je früher ein Obstfleck behandelt wird, desto besser stehen die Chancen auf eine rückstandslose Entfernung. Damit keine Flecken oder unschönen Ränder durch die Anwendung von Hausmitteln oder speziellen Fleckenentfernungs-Produkten entstehen, ist es immer wichtig, nach der Behandlung die betroffene Stelle des Teppichs mit klarem Wasser nachzubearbeiten.
Text: K. L. / Stand: 13.06.2018

Obstflecke entfernen

Flecken entfernen

Wäschepflege