Pfirsichflecken aus Kleidung entfernen

Kleines Mädchen isst einen Pfirsich
Hmm, lecker so ein Pfirsich! - Doch wie bekommt man die
Pfirsichflecken aus der Kleidung? - Foto: © Kostia

Eine böse Überraschung sind Flecken durch Pfirsiche auf Textilien. Sie sind äußerst hartnäckig und schwer wieder zu entfernen. Doch auch für diese Früchte gibt es Hilfsmittel zur Fleckentfernung. Die hässlichen Rückstände, die durch Pfirsiche auf Textilien entstehen, fallen spätestens nach dem ersten Waschen auf, wenn sie sich in einen dunklen braunen Fleck verwandelt haben.

Möglichst schnell reagieren

Wie viele andere Flecken auch, lassen sich Verschmutzungen durch Pfirsiche auf Textilien am einfachsten entfernen, wenn sie noch frisch sind. Vorausgesetzt Sie haben den kleinen Fauxpas gleich bemerkt, können Sie die Kleidung schnellstmöglich in kaltes Wasser einweichen. Denn je länger der Fleck auf den Textilien bleibt, desto schwieriger wird es für Sie, ihn wieder los zu werden.

Mit Hausmitteln bekommt man Pfirsichflecken weg

Geben Sie nicht gleich auf, wenn Sie einen unschönen Pfirsichfleck entdecken. Gerade Kinder genießen das gesunde saftige Obst und berühren mit ihren schmutzigen Fingern Tischdecken oder Polsterbezüge. Sie lassen sich nur schwer in Wasser einweichen. Dafür können Sie mit kaltem Naturjogurt dem Fleck an den Kragen gehen. Streichen Sie ihn auf die Pfirsichrückstände und lassen Sie ihn im Idealfall über Nacht einweichen. Am nächsten Morgen gehen Sie mit einer milden Seifenlauge, am besten mit Feinwaschmittel zubereitet, gegen den Fleck vor und tupfen ihn wieder sauber.

Auch Zitronensäure kann bei Pfirsichflecken wahre Wunder bewirken. Der Saft einer Zitrone oder Zitronensäure aus dem Drogeriemarkt mit Wasser angerührt, führt möglicherweise zum Erfolg. Auch die Zitronensäure muss einwirken. Achtung: bei farbigen Textilien kann auf diese Weise die Farbe entzogen werden, testen Sie vorher möglichst an einer unauffälligen Stelle. Anschließend waschen Sie das Kleidungsstück mit der normalen Wäsche.

Glycerin hat sich in vielen Fällen für den Haushalt bewährt. Auch zur Fleckentfernung ist es geeignet. Streichen sie es auf den Fleck und lassen Sie es einwirken. Mit warmem Wasser und einem Feinwaschmittel können Sie den Fleck womöglich sogar sofort vollständig entfernen und die Kleidung danach in die normale Maschinenwäsche geben.

Fleckenmittel zur Entfernung von Pfirsichflecken

Kommen Sie mit den Hausmitteln leider nicht weiter und erweist sich der Pfirsichfleck als äußerst hartnäckig, so bleibt Ihnen immer noch der Griff zu einem Fleckenmittel aus dem Handel.

Fleckensalz wird einer Seifenlauge zugeführt, die aus Ihrem normalen Waschmittel in der Dosierung für Handwäsche zubereitet wurde. Lassen Sie die Kleidung einige Stunden einweichen. Spülen Sie danach mit kaltem Wasser aus und geben Sie sie zur Maschinenwäsche.

Alternativ bietet der Handel auch Fleckenwasser für Obstflecken an. Wenden Sie diese nach Anweisung des Herstellers an. Achten Sie auch hier auf einen eventuellen Farbverlust bei bunten Textilien.

Nicht zuletzt ist die gute alte Kernseife das Mittel der Wahl. Sie hat noch beinahe jeden Fleck wieder aus Textilien bekommen. Der Fleck wird mit der angefeuchteten Seife eingerieben und ausgiebig von Hand geschrubbt. Anschließend folgt wie immer die reguläre Maschinenwäsche. Bei Bedarf muss der Vorgang wiederholt werden.

Handelt es sich um ein rein weißes Wäschestück, so können Sie getrost dem Fleck mit Chlorreiniger zu Leibe rücken. Einige Stunden in einer nach Anweisung auf der Verpackung hergestellten Lösung, wird der Fleck höchstwahrscheinlich verschwunden sein. Diese Möglichkeit besteht jedoch nur bei rein weißer Wäsche. Farbige Textilien würden intensiv an Farbe verlieren, daher ist dieses Mittel für sie ungeeignet.

Geben Sie nicht gleich auf und versuchen Sie, Ihr Lieblingsstück noch zu retten auch wenn die Pfirsichflecken zunächst störrisch auf der Textilie bleiben. Beharrlichkeit zahlt sich in diesem Fall oft aus.
Text: C. D. / Stand: 04.08.2018

Obstflecke entfernen

Flecken entfernen

Wäschepflege