Johannisbeerflecken entfernen

Kleines Mädchen mit Johannisbeeren
Ob Mama die Johannisbeerflecken wieder rausbekommt?
Foto: © MNStudio

Obst ist gesund und lecker, das weiß jedes Kind. Besonders frische Früchte sind sehr beliebt und verleiten uns dazu, diese direkt von Bäumen, Sträuchern und Pflanzen zu naschen. Viele Gartenfreunde haben neben Erdbeeren und Stachelbeeren auch Johannisbeeren angepflanzt.

Das Beerenobst schmeckt süß-säuerlich und wird häufig zu Marmelade, Gelee oder Wein verarbeitet. Natürlich können die roten und schwarzen Beeren auch einfach so verspeist werden oder auf einer fruchtigen Torte Verwendung finden. Bekleckert man sich mit Johannisbeeren, dann ist der Schreck erstmal groß. Doch häufig können Flecken dieser Beerenart mit einfachen Hausmitteln wieder entfernt werden.

Grundregeln zur Fleckentfernung

Bei allen Flecken, und natürlich besonders bei denen, welche durch intensiv färbendes Obst hervorgerufen werden, gelten drei wichtige Grundsätze:

  • 1. Je weniger Zeit zwischen der Entstehung und den Bemühungen den Fleck herauszubekommen liegen, desto höher ist die Chance auf eine rückstandslose Entfernung.
  • 2. Egal ob Hausmittel oder chemische Produkte: testen Sie alle Mittel zur Fleckentfernung immer zuerst an einer unauffälligen Stelle an den jeweiligen Textilien.
  • 3. Flecken werden immer von außen nach innen bearbeitet. Gehen Sie andersrum vor, so besteht die Gefahr, dass sich der Fleck weiter ausbreitet.

Bei Beachtung dieser drei einfachen Regeln ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass das satte Rot oder das kräftige Blau-Schwarz der beliebten Johannisbeeren schon bald nicht mehr auf Ihrer Bluse oder Ihrer Tischdecke prangen.

Rote Johannisbeerflecken entfernen

So ein Pech! Auf der neuen weißen Tunika ist roter Johannisbeersaft gelandet! Nur keine Panik. Statt den Fleck auszureiben, wird dieser nun weggespült. Nehmen Sie dazu am besten ein größeres Gefäß (Eimer oder Schüssel) und versuchen Sie, das Kleidungsstück dort drüber zu spannen. Nun übergießen Sie den Fleck immer wieder mit Zitronensaft oder Essigwasser. So lösen sich die Farbstoffe aus den Johannisbeeren am besten. Anschließend wird das Kleidungsstück wie gewohnt in der Maschine oder per Hand gewaschen.

Schwarze Johannisbeerflecken entfernen

Bei schwarzen Johannisbeerflecken gehen Sie ähnlich vor wie bei Flecken, welche durch rote Früchte versursacht werden. Auch hier ist es ratsam, den Fleck nicht manuell zu bearbeiten. Statt des Zitronensaftes oder des Essigwassers wird hierbei am besten saure Milch über den Fleck gegossen. Den Vorgang mehrfach wiederholen, bis das jeweilige Kleidungsstück fleckenfrei ist. Danach geht's ab in die Waschmaschine oder das entsprechende Textil wird per Hand gewaschen.

Alte Johannisbeerflecken entfernen

Die hier beschriebene Vorgehensweise hat sich bei frischen Johannisbeerflecken sehr gut bewährt. Nicht immer entdeckt man jedoch die Flecken der beliebten Obstsorte sofort. Alte und eingetrocknete Beerenflecken können schon eine Herausforderung darstellen. Zwar kann mit oben genannten Hausmitteln versucht werden, dem Fleck zu Leibe zu rücken, doch leider wird dies häufig nicht zum gewünschten Ergebnis führen. Bringt auch die Anwendung von Gallseife keinen Erfolg, so entscheiden Sie sich am besten für einen Fleckentferner aus dem Drogeriemarkt. Für jede Art von Flecken werden hier die passenden Produkte angeboten, so dass sie gezielt gegen die durch die Johannisbeeren verfärbten Stellen angehen können. (Bitte vorher an einer verdeckten Stelle testen!)

Manchmal ist es sinnvoll, beim Genuss der schwarzen und roten Beeren ganz bewusst auf das Tragen von heller Kleidung zu verzichten. Gerade bei Kindern muss immer mit Flecken gerechnet werden und es wäre doch schade, wenn ausgerechnet das Lieblingskleid durch die leckeren Johannisbeeren ruiniert würde.
Text: K. L. / Stand: 13.06.2018

Obstflecke entfernen

Flecken entfernen

Wäschepflege