Teppich reinigen und pflegen

Teppich reinigen
Wie reinigt man einen Teppich?
Foto: © rosieapples

Bezieht man eine neue Wohnung, so ist der Fußbodenbelag meist schon vorhanden. Laminat, Parkett, Fliesen oder Auslegeware - wenn man Glück hat, so wird einem unter Umstunden ein gewisses Mitspracherecht zugestanden.

Doch die individuelle Gestaltung mittels verschiedener Teppiche liegt in der Hand eines jeden Mieters oder Eigentümers. Teppiche geben dem Raum Wohnlichkeit und sorgen für eine einladende und gemütliche Atmosphäre. Sie zu pflegen ist gar nicht so schwer und wenn Sie einige wenige Regeln beachten, so werden Sie lange Freude an ihnen haben. Wichtig ist die regelmäßige Reinigung!

Tipps zum Teppich reinigen

Doch wie reinigt man eigentlich einen Teppich? Was tun, wenn ein Fleck auf dem Teppich ist? Und was kann man gegen Laufstraßen tun?

Teppich reinigen - Groben Schmutz sofort entfernen

Die Kids sind mit den dreckigen Straßenschuhen über den Teppich gerannt, die Krokette vom Mittagessen landet auf dem Boden oder die kleinen Krümelmonster bröseln mit den Keksen herum - damit sich loser Schmutz nicht auf dem Teppich fest tritt, sollte dieser immer sofort entfernt werden. Flüssigkeiten sind mit einem Küchentuch oder einem trockenen Lappen gut aufzunehmen.

Regelmäßig saugen

Frau beim Teppich reinigen
Ein Teppich sollte regelmäßig gereinigt werden
Foto: © stockyimages

In der Regel reicht es völlig aus, den Teppich regelmäßig mit einem handelsüblichen Staubsauger abzusaugen. Benutzen Sie dafür einfach die Teppichbürste Ihres Saugers. Flusen, Staub, Haare, Krümel und Straßenschmutz lassen sich so schnell und unkompliziert entfernen. Was bei einem normalen Teppich gut funktioniert, das kann bei einem Hochfloor-Modell noch nicht das gewünschte Ergebnis bringen. Versuchen Sie hier eventuell zuerst den Teppich mit einem Teppichklopfer zu bearbeiten. Der Teppich wird dazu in den Garten gebracht und über eine Leine gehängt. Beginnen Sie nun an einer der beiden oberen Ecken und arbeiten Sie sich schrittweise bis zum unteren Rand vor. Danach mit dem Staubsauger den feinen Schmutz absaugen.

Flecken entfernen

Schnell ist es passiert und der schöne Teppich hat einen hässlichen Fleck. Doch keine Sorge: auch diesen bekommen Sie mit etwas Geduld und Fachwissen wieder heraus! Bereiten Sie aus einem milden Waschmittel und lauwarmen Wasser eine Lauge und betupfen Sie damit den Fleck von außen nach innen. Sie können dabei auch leichte Reibebewegungen ausführen. Nachspülen, mit einem Tuch trocknen, fertig! Hartnäckige Flecken können auch mit Zitronensaft behandeln. Tipp: immer erst an einer unauffälligen Stelle prüfen, damit es nicht zu ungewollten Verfärbungen kommt.
Rotweinflecke im Teppich entfernen

Spezielle Reiniger

Wenn nach dem Absaugen und der Behandlung eventuell vorhandener Flecken mit Hausmitteln der Teppich immer noch unansehnlich ist, dann können Sie auf spezielle Teppichreiniger zurückgreifen. Diese sind als Spray oder Pulver in jeder gut sortierten Drogerie oder beim Teppichfachhändler erhältlich. Halten Sie sich bei der Anwendung bitte genau an die Vorgaben auf dem jeweiligen Produkt. Auch die Verwendung eines Dampfreinigers kann einen schmuddelig wirkenden Teppich wieder zu neuer Schönheit verhelfen. Viele Baumärkte leihen solch ein Gerät gegen eine geringe Nutzungsgebühr aus, so dass Sie sich die Kosten für eine Neuanschaffung sparen können.

Teppich pflegen - Imprägnieren

Kaufen Sie einen Teppich, so ist er in der Regel bereits vom Hersteller imprägniert. Dieses Verfahren dient der Schmutzabweisung und erleichtert Ihnen im Alltag deutlich die Reinigung. Doch im Laufe der Jahre nutzt sich diese "Schutzschicht" ab und es kann sinnvoll sein, den Teppich neu zu imprägnieren. Als sehr effektiv erweist sich eine Nassimprägnierung, welche in der chemischen Reinigung durchgeführt wird. Möchten Sie Ihren Teppich zu Hause imprägnieren, so gibt es hierfür spezielle Produkte. Achten Sie darauf, dass Sie eines wählen, welches zur Oberflächenstruktur Ihres Teppichs passt und halten Sie sich bei der Anwendung genau an das vorgegebene Prozedere.

Sie sehen, es ist gar nicht so schwierig einen Teppich zu pflegen. Der Aufwand hält sich in Grenzen und Spezialbehandlungen werden nur dann notwendig, wenn der Teppich hartnäckige Flecken oder extreme Laufspuren aufweist.
Text: K. L. / Stand: 14.10.2017