Kirschflecken entfernen

Frische Kirschen
Wie kann man Kirschflecken entfernen? - Foto: © Swetlana Wall

Wie kann man Kirschflecken entfernen?

Was gibt es im Sommer Schöneres als ein paar frische Kirschen? Entweder gleich aus der Tüte naschen, einen Kirschkuchen backen oder für den Winter einwecken. Kirschen schmecken immer - geben aber leider auch supertolle Flecken. Erfahren Sie hier wie man diese wieder entfernt:

Kirschflecken - So verschwinden die roten Spuren

Omas Kirschkuchen? Eine Offenbarung! Ein Glas Kirschsaft? Der perfekte Tagesstart! Kirschflecken auf Kleidung und Teppich? Richtig ärgerlich! Nicht immer geht es beim Essen und Trinken sauber und rein zu. Gerade bei dunkelroten Früchten wie Kirschen sind Flecken jedoch eine fordernde Aufgabe. Ist einmal etwas daneben gegangen, müssen T-Shirt, Teppich, Kleid und Co. jedoch nicht sofort in den Müll wandern. Mit etwas Geschick und den richtigen Hausmitteln verschwinden auch die Spuren des letzten Kirschkuchens binnen kürzester Zeit.

Kirschflecken aus Kleidung lösen

Ein frischer Kirschfleck auf der Kleidung kann kurzerhand in kaltem Wasser eingeweicht werden. Hierdurch wird der Fleck feucht gehalten und kann nicht eintrocknen. Im Anschluss genügt es häufig, das betroffene Kleidungsstück über Nacht in Milch oder Mineralwasser einzulegen und am nächsten Morgen in der Waschmaschine zu waschen. In der Regel ist nach dieser unkomplizierten Fleckbehandlung nichts mehr vom Kirschsaft zu sehen.

Hatte der Fleck jedoch die Chance, einzutrocknen, so sollte er zunächst ein wenig angelöst und vorbehandelt werden. Einige Tropfen hellen Essig oder auch Zitronensaft werden hierfür auf den Fleck geträufelt und dürfen etwa eine halbe Stunde einwirken. Im Anschluss folgt die Wäsche in der Maschine und der Kirschfleck ist verschwunden.

Bleiben nach der Fleckbehandlung dunkle Schatten oder leicht rosafarbene Verfärbungen zurück, ist das kein Grund für Panik. Vor allem zur Kirschenzeit im Sommer spielt die Sonne mit ihren UV-Strahlen allen Kirschfleck-Geplagten in die Hände. Das feuchte Kleidungsstück wird dann in die pralle Sonne gelegt und darf dort trocknen. Der natürliche Bleich-Effekt der Sonne lässt auch hartnäckige Überreste des Kirschflecks verschwinden.

Teppich und Co. - Fleckentfernung bei nicht waschbaren Textilien

Werden Teppich oder Sofa Opfer eines Kirschflecks, so ist die Behandlung mit den bereits genannten Mitteln wenig zielführend. Schließlich können solch große Gegenstände nicht in der Waschmaschine gereinigt werden.

Um Kirschflecken aus Teppich und Polstern zu entfernen, ist Rasierschaum das Mittel der Wahl. Er wird großzügig auf den Fleck aufgetragen und darf etwa eine Viertelstunde einwirken. Am Schluss erfolgt das gründliche Auswaschen mit Wasser und etwas Seife und nichts erinnert mehr an das kleine Malheur.

Eine Alternative ist auch die Kombination von Salz und Mineralwasser. Die betroffene Stelle wird zunächst gründlich mit Mineralwasser befeuchtet und im Anschluss mit Salz bedeckt. Die Kombination von Kohlensäure und Salz lässt den Fleck verschwinden. Nach dem sorgfältigen Auswaschen und Trocknen können Salzrückstände mit einer weichen Bürste entfernt werden.

Grundsätzliche Tipps zur Behandlung von Kirschflecken

Ein ungeschriebenes Gesetz für dunkle Flecken ist: So schnell wie möglich behandeln. Kann der Kirschfleck gar nicht erst eintrocknen, erfordert die Behandlung deutlich weniger Mühe. Für die Entfernung von Kirschflecken gilt außerdem, dass sie stets von außen nach innen abgetupft werden sollten. Beim umgekehrten Vorgehen steigt das Risiko, dass sich der Fleck - und mit ihm der Ärger - nachträglich vergrößert.
Text: A. W. / Stand: 30.11.2017

Mehr zum Thema Flecken entfernen