Blutflecken auf dem Sofa entfernen

Text: A. W. (Familienberaterin / Hausfrau) und K. K. (Hausfrau) / Letzte Aktualisierung: 12.03.2022

Blutflecken aus Sofa entfernen
Wie kann man Blutflecken aus dem Sofa entfernen? - Foto: © Africa Studio - stock.adobe. com

Wie Blutflecken aus einem Sofa entfernen?

Ein kleiner Schnitt an Papier, Spielen mit dem Haustier, der Blutzuckertest oder plötzliches Nasenbluten - Es gibt viele Ursachen für Blutflecken auf dem Sofa. Wichtig ist schnelles Handeln! Frische Flecken lassen sich meist recht einfach entfernen, aber auch eingetrocknete Flecken bekommt man mit Hausmitteln wieder raus. Und so gehts:

Das sollten Sie beachten beim Blutflecken aus dem Sofa entfernen

  • Nur mit kaltem Wasser arbeiten. Am besten destilliertes Wasser benutzen.
  • Das Reinigungsmittel immer erst an einer unauffälligen Stelle testen.
  • Bei der Fleckentfernung nicht reiben, besser nur tupfen. Immer von außen nach innen, damit der Fleck nicht größer wird.
  • Herstellerangaben beachten - nicht alle Sofas können mit Wasser behandelt werden.

Frische Blutflecken auf Polstermöbel schnell behandeln

Wird der Blutfleck sofort nach seiner Entstehung behandelt, lässt er sich meist einfach entfernen. Betupfen Sie den Fleck sofort mit kaltem Wasser und einem sauberen Tuch. Dabei stets vom Rand des Flecks zur Mitte arbeiten. So vergrößert er sich nicht. Haben Sie den Fleck erfolgreich entfernt, wird die Stelle auf dem Sofa mit Küchenpapier trockengetupft.

Eingetrocknete Blutflecken auf dem Polstersofa entfernen

Bermerkt man den Blutfleck erst, wenn er schon eingetrocknet ist, sollte man diesen zunächst mit kaltem Wasser anfeuchten und anschließend mit einem dieser Hausmittel behandeln.

  • Acetylsalicylsäure
    Eine Methode, die sich bei Stoffbezügen bereits millionenfach bewährt hat, ist die Fleckentfernung mit Acetylsalicylsäure. Diese Säure ist in vielen Kopfschmerztabletten wie z.B. Acesal, Aspirin enthalten und wirkt im Körper blutverdünnend. Diese Wirkweise lässt sich auch auf das Sofa übertragen. Hierfür wird aus zwei Tabletten und Wasser eine sämige Paste angerührt und vorsichtig auf den Fleck aufgetragen. Mit einem sauberen und fusselfreien Tuch kann die Paste nun vorsichtig abgetupft werden. Etwas klares Wasser hilft, um auch die restlichen Rückstände zu entfernen.
  • Backpulver und Speisestärke
    Doch nicht nur ASS, sondern auch Backpulver und Speisestärke helfen gegen Blutflecken auf dem Sofa. (Vor allem bei hellen Stoffen.) Eine Mischung aus einem Drittel Wasser und zwei Dritteln Pulver wird angerührt und auf den Fleck aufgetragen. Nach einer Einwirkzeit von etwa 15 Minuten kann die Paste mit Wasser abgetupft werden.
  • Natron oder Kartoffelstärke
    Vermischen Sie etwas Natron oder Kartoffelstärke mit Wasser und reiben diese Paste vorsichtig auf den Fleck. Lassen Sie das Ganze einige Stunden einwirken. Dann die Paste mit einem feuchten Lappen abwischen.
  • Kernseife
    Bei einem Polstersofa können Sie Kernseife verwenden, um die Blutflecken zu entfernen. Einfach etwas Seife auflösen und vorsichtig auf dem Fleck verteilen, einwirken lassen und mit etwas Wasser die Seife abtupfen.

Bleibt nach der Fleckbehandlung noch ein leichter Schatten übrig, so kann dieser mit etwas Essig, Salz oder auch Waschmittel und klarem Wasser entfernt werden. Mehr zum Thema Polstermöbel pflegen

Wichtig!
Behandeln Sie den Blutfleck immer mit kaltem Wasser! Warmes oder heißes Wasser lässt die Eiweiße im Blut gerinnen, was den Fleck umso hartnäckiger macht.

Blutflecken aus Ledersofas entfernen

Bei Ledersofas sollte man anders vorgehen als bei Stoffsofas. Aber auch hier ist die Fleckentfernung mit Hausmitteln oft möglich.

  • Ledersofas und Velourledersofas
    Ist die Couch nicht mit Stoff, sondern mit Leder oder Veloursleder bezogen, hilft eine Lauge aus Spülmittel und kaltem Wasser, um Blutflecken zu entfernen. Wichtig ist, dass das Spülmittel möglichst ph-neutral oder sehr mild ist, damit das empfindliche Leder nicht angegriffen wird.
    Auch eine Mischung aus einem Drittel Weinsteinpulver oder Weinsäure und zwei Dritteln Zitronensaft bewährt sich bei Ledersofas. Die Paste auf den Fleck geben, 10 Minuten einwirken lassen und mit einem trockenen Baumwolltuch abtupfen. Anschließend mit klarem kalten Wasser nachbehandeln.
  • Wildledersofas
    Bei Wildledersofas hilft eine Aspirintablette. Die Tablette mit etwas Wasser vermischen und den so entstandenen Brei mit einer Zahnbürste auf den Fleck reiben. Nach ein paar Minuten können Sie dann den Brei mit einem Tuch entfernen und den Fleck mit kaltem Wasser besprühen. Abschließend mit einem trockenen Tuch abtupfen.

Allerdings sollte angesichts der variierenden Robustheit von Lederoberflächen zunächst an einer unsichtbaren Stelle getestet werden, wie sich die Behandlungsmethode tatsächlich auswirkt. Auch darf auf Lederoberflächen nicht fest gerieben, sondern lediglich sanft getupft werden, da die Oberfläche anderenfalls Schaden nehmen könnte. Beachten Sie auch immer die Hinweise des Herstellers!

Microfasersofas reinigen

Microfaser ist recht schmutzrestitent, daher gestaltet sich die Reinigung von Microfasersofas meist recht unkompliziert. Sie können mit allen genannten Mitteln behandelt werden, wobei erneut starkes Reiben vermieden werden sollte.

Wasserränder bei der Fleckentfernung vermeiden
Um Wasserränder zu vermeiden empfiehlt es sich mit destilliertem Wasser zu arbeiten. Eine 2 L Flasche bekommt man im Drogeriemarkt schon für unter 1 Euro.
Auch sollten Sie immer nur wenig Wasser verwenden. Umso nasser das Sofa bei der Fleckentfernung wird, umso länger dauert es bis es wieder trocken ist.

Was tun, wenn man Blutflecken nicht aus dem Sofa bekommt?

Nicht immer bekommt man die Blutflecken restlos aus dem Sofa wieder raus. Gelingt die Fleckentfernung mit den genannten Hausmitteln nicht, kann man eine professionelle Polsterreinigung beauftragen. Lassen Sie sich vorab gut beraten. Eine professionelle Reinigung kostet meist zwischen 100 und 250 Euro je nach Sofagröße, Anbieter, Anfahrtskosten und evtl. Imprägnierung. Hat auch das nicht geholfen oder Sie möchten nicht so viel Geld ausgeben, gibt es eine einfache Lösung. Je nach Größe und Lage des Flecks können Sie ein Kissen oder eine Decke über den Blutfleck auf dem Sofa legen. Es gibt auch Sofabezüge (ähnlich einem Spannbettlaken) oder Sofaüberwürfe. Diese kann man einfach abziehen und waschen.

Blutflecken entfernen:

Flecken entfernen: