Hausmittel zur Lederpflege bei Möbeln

In diesem Artikel erklären wir welche Hausmittel man zur Lederpflege bei Möbeln einsetzen kann.

Möbel aus Leder mit Hausmitteln reinigen und pflegen

Mädchen sitzt auf einem Ledersofa
Welche Hausmittel zur Lederpflege gibt es?
Foto: © Karramba Production

Leder ist ein robustes und langlebiges Material und wird daher gern für Sitzmöbel wie Sofas, Sessel oder Stühle verwendet. Da Leder zudem sehr pflegeleicht ist, sind vor allem Polstermöbel aus diesem Material sehr beliebt. Dennoch sollten mit Leder bezogene Möbel regelmäßig gepflegt werden, damit die Oberfläche keine hässlichen Risse oder Flecke bekommt, die sich nachträglich nicht mehr entfernen lassen. Teure Spezialmittel werden hierfür nicht unbedingt benötigt, denn bereits unsere Großeltern kannten Ledermöbel und haben uns einige Anleitungen für die Pflege mit Hausmitteln hinterlassen.

Flecken auf Ledermöbeln vorbeugen und entfernen

Vor allem helle Lederbezüge sind empfindlich gegen eine Vielzahl von Flecken. Doch wer möchte über das schicke Sofa oder die Sitzbezüge immer eine Schutzdecke legen? Mit einer regelmäßigen Behandlung mit Lederfett kann das wertvolle Material etwas geschützt werden. Dadurch legt sich eine wasser- und schmutzabweisende Schicht auf das Leder, die außerdem ein Austrocknen und damit die Bildung von Rissen verhindert. Werden doch einmal versehentlich Kaffee, Tee oder andere Getränke verschüttet, sollte die Flüssigkeit sofort mit einem weichen Tuch aufgenommen werden, damit sie nicht tiefer in das Leder eindringen kann. Eventuell muss der Fleck feucht abgetupft werden. Damit es dabei nicht zu hässlichen Kalkrändern kommt, ist es empfehlenswert, destilliertes oder abgekochtes Wasser hierfür zu verwenden.
Mehr zum Thema Flecken aus Ledermöbeln entfernen

Jeans- und Fettflecken entfernen

Flecken auf hellem Leder entstehen häufig durch blaue oder schwarze Jeans. Mit einem Schmutzradierer oder einem Radiergummi lassen sich diese allerdings meistens problemlos entfernen. Etwas hartnäckiger sind hingegen Fettflecken, die sich nur durch die Behandlung mit einem feuchten Tuch oftmals nicht lösen. Um das Fett zu binden, soll sich Kartoffelmehl eignen, das auf den Fleck aufgetragen wird. Nach einer kurzen Einwirkzeit wird das Mehl einfach abgebürstet oder mit dem Staubsauger aufgesaugt und der Fleck kann weiterbehandelt werden, falls noch Bedarf besteht. Tinte aus einem Kugelschreiber kann oftmals mit einem Tintenkiller aus dem Federmäppchen des Nachwuchses zum Verschwinden gebracht werden. Auch durch Kreppband, das kurz auf die betroffene Stelle aufgeklebt und dann wieder abgezogen wird, sollen sich frische Tintenflecke entfernen lassen. (Tintenflecken entfernen) Kaugummi wird mit einem Kühlpad bedeckt, bis er durch die Kälte abbröckelt.

Wenn Hausmittel bei der Lederpflege an ihre Grenzen stoßen

Im Internet werden häufig Körperpflegemittel oder Speiseöle für die Pflege und den Schutz von Ledermöbeln empfohlen. Das mag in früheren Zeiten, als Leder sehr robust war und pflanzlich gegerbt wurde, durchaus zu Erfolgen geführt haben, für moderne Lederprodukte empfehlen sich diese Hausmittel jedoch nur bedingt. Zudem ist eine gute Körperlotion meistens teurer als ein professionelles Lederpflegeprodukt. Besonders bei sehr wertvollen Ledermöbeln sollte man kein Risiko eingehen, sondern ein Produkt verwenden, das genau auf die Beschaffenheit des Leders abgestimmt ist. Glattleder benötigt eine ganz andere Pflege als Rauleder. Für glatte Ledersorten gibt es zum Beispiel Lederbalsam, der auf der Basis von Bienenwachs hergestellt wird und zum Schutz vor Schmutz und Flüssigkeiten auf das Leder aufgetragen wird. Rauleder hingegen wird meistens mit einem Lederpflegespray behandelt.
Text: H. J. / Stand: 08.11.2017

Anzeige:

Produkte zur Lederpflege kaufen

Viele Produkte zur Lederpflege können Sie im Internet zum Beispiel bei Amazon bestellen. Dort finden Reinigungssets, Lederpflegebalsam, Lederpflegelotions, Lederpflegetücher und vieles mehr. Schauen Sie doch mal rein! Produkte zur Lederpflege jetzt bei Amazon kaufen

Ledermöbel pflegen

Möbelpflege

Tipps zum Hausputz