Laufspuren im Teppich entfernen

Laufspuren im Teppich entfernen
Wie kann man Laufspuren im Teppich entfernen?
Foto: © George.M.

Fast jeder, der einen Teppich oder Auslegware besitzt, kennt die lästigen Laufspuren. Vor den Türen, der Couch oder im Flur - häufig benutzte Wege hinterlassen auf Teppichen dunkle Abdrücke.

Grund dafür sind neben Schmutz und Resten von Putzmitteln auch niedergetretene Teppichfasern und -schlingen. Die Folge sind stumpfe und farblose Bodenbeläge an häufig beanspruchten Stellen. Wir geben Ihnen nützliche Tipps, wie Sie unschöne Laufstraßen wieder los werden.

Wie kann man Laufstraßen beseitigen?

Da gibt es ganz unterschiedliche Methoden. Zunächst können Sie es mit Reinigungsprodukten aus der Drogerie versuchen. Sollte das nichts bringen, können Sie einen Profi mit der Reinigung beauftragen.

Die Reinigung mit Produkten aus der Drogerie

Ein Blick in die Regale der Drogerien und schon steht einem eine riesige Auswahl an Teppichreinigern in Schaum- oder Pulverform zur Verfügung. Sie kommen in erster Linie bei leichten Laufspuren auf der Auslegeware zum Einsatz. Prüfen Sie vor der Anwendung immer zunächst an einer unauffälligen Stelle, ob Ihr Teppich oder Bodenbelag farbecht ist. Außerdem kennzeichnen die Hersteller dieser Teppichreinigungsprodukte die Verpackung immer mit Hinweisen, für welche Materialien das Mittel angebracht ist. Prinzipiell können nur Teppiche mit diesen Reinigern behandelt werden, die auch für eine Nassreinigung geeignet sind. Meist ist zudem der Einsatz auf Velours nicht möglich. Saugen Sie vor der Anwendung des Pulvers oder des Schaums den Teppich gründlich ab, um ihn von grobem Staub zu befreien. Tragen Sie das Mittel gleichmäßig auf und arbeiten Sie es mit einer Bürste oder einem Schrubber sorgfältig ein. Der Hersteller gibt dazu genaue Hinweise. Wichtig: Bearbeiten Sie nicht nur die Laufspuren, sondern den gesamten Bodenbelag. Das Ergebnis wäre ansonsten eine sehr unregelmäßige Farbgebung des Teppichs. Nach der angegebenen Einwirkzeit muss der Boden gründlich gesaugt werden. Hier empfiehlt sich ein Bürstenaufsatz für den Staubsauger. (Welche Staubsaugerdüse wofür?)

Die Teppichreinigung mit technischer Hilfe

Sind die Laufspuren intensiv ausgeprägt und die Schmutzansammlungen sehr hoch, hilft nur noch ein professionelles Teppichreinigungsgerät. Baumärkte, Bodenleger, Drogerien oder auch Teppichhändler bieten dieses gegen ein geringes Entgelt zum Ausleihen an. Dazu gehört natürlich weiterhin das passende Reinigungsmittel. Achten Sie darauf, dass nur Teppiche die auch zur Nassreinigung vorgesehen sind, damit behandelt werden. Ist das Gerät nach Anleitung gefüllt, kann es auch schon losgehen. Gleichmäßig reinigen Sie Ihren Teppich Bahn für Bahn. Mitunter müssen Sie das Wasser tauschen und den Vorgang wiederholen. Zum Schluss saugen Sie nur noch mit klarem Wasser nach. Wichtig: Achten Sie darauf, jede Stelle gründlich wieder abzusaugen. Zu viel zurückbleibendes Wasser könnte den Unterboden beschädigen oder Flecken hinterlassen.

Druckstellen entfernen

Sind die schmutzigen Laufstraßen sowie die unansehnlichen Flecken aus dem Teppich entfernt, können durchaus die Schlingen und Fasern des Bodenbelages noch nicht vollständig aufgerichtet sein. Dies erreichen Sie mit Hilfe von Dampf. Ein handelsüblicher Dampfreiniger hilft dabei, niedergetretene Fasern wieder in Form zu bringen. Haben Sie keinen Zugang zu einem solchen Gerät, nutzen Sie einfach Ihr Dampfbügeleisen und ein Handtuch auf niedriger Stufe. Verfügt Ihr Bügeleisen nicht über eine Dampffunktion, so legen Sie ganz simpel ein feuchtes Tuch darunter.

Wenn nichts mehr hilft

Auch Teppiche und Auslegeware haben keine unbegrenzte Lebensdauer. Ist der Belag zu stark beansprucht worden, hilft auch das Reinigen nicht mehr und ein Austausch wird früher oder später notwendig. Kleinere Teppiche, Brücken und Läufer lassen sich einmal im Monat mit einem Teppichklopfer vom groben Schmutz befreien. Nicht zuletzt ist die chemische Reinigung eine letzte Option für transportable Teppiche. Die Profis entfernen dank ihrer speziellen Reinigungsmittel auch die hartnäckigsten Laufspuren, sofern die Teppichfasern noch in Ordnung sind.
Text: C. D. / Stand: 30.11.2017