Beutellose Staubsauger

Ein roter Staubsauger ohne Beutel
Beutellose Staubsauger sind einfach zu bedienen
Foto: © MP2

Waren sie früher utopische Neuheiten, so haben sich Staubsauger ohne Beutel heute längst ihren Platz im Haushalt erobert. Die modernen Geräte haben viele Vorteile, aber auch Nachteile gegenüber ihren Brüdern, den herkömmlichen Saugern mit Beutel. So sollte es bei der Kaufentscheidung für einen neuen Staubsauger nicht nur um die Einsparung der Beutel gehen. Viele Fakten spielen eine Rolle.

Worauf achten beim Staubsauger ohne Beutel?

Doch worauf genau sollte man beim Kauf eines Staubsauger ohne Beutel achten? Wir erklären die wichtigsten Punkte.

Oft ist der Preis entscheidend

Wer sich mit dem Kauf eines neuen Staubsaugers ohne Beutel beschäftigt, wird schnell über die Preise dieser Geräte stolpern. Beutellose Sauger erfordern ein deutlich höheres Budget als Geräte mit herkömmlichem Staubfangbeutel, mitunter sogar das Doppelte. Der Preis ist daher sicher nicht kaufentscheidend trotz des Einsparpotentials der Beutel, vielmehr die Saugqualität der modernen Geräte.

Was kostet ein Staubsauger ohne Beutel?

Einfache Geräte bekommt man oft schon ab ca. 40 Euro. Leider haben sie meist eine geringe Saugkraft und auch die Verarbeitung lässt zu wünschen übrig. Sie können aber auch mehr als 400 Euro für einen beutellosen Staubsauger ausgeben. Diese Geräte zeichnen sich durch eine hohe Saugkraft und eine gute Verarbeitung aus.

Große Räume, Kinder, Haustiere

Je häufiger Sie Ihre Räume saugen, und je größer diese sind, desto sinnvoller ist die Investition in einen beutellosen Sauger. Kommen Faktoren wie erhöhte Schmutzbelastung durch Kinder oder Haustiere hinzu, so rechnet sich schnell ein derartiges Gerät. Die Folgekosten durch oft zu wechselnde Beutel bleiben aus.

Qualität auch beim Staubsaugen

Der große Vorteil vieler Staubsauger ohne Beutel ist ihre überzeugende Saugleistung, die im Gegensatz zu herkömmlichen Geräten auch mit voller werdendem Auffangbehälter nicht nachlässt. Doch nicht alle Sauger ohne Beutel können damit punkten, vor allem hochpreisige Geräte bieten eher dieses Qualitätsargument. Testergebnisse und Erfahrungsberichte im Internet sind ein guter Anhaltspunkt bei der Kaufentscheidung.

Beutellose Staubsauger nicht unbedingt ein Argument für Allergiker

Oftmals argumentieren Hersteller mit der Aussage, dass beutellose Staubsauger Allergiker freundlicher sind. Ihre meist durchsichtigen Auffangbehälter zeigen an, wann der Schmutz entfernt werden muss. Tatsächlich ist die Filtertechnik der Geräte weit ausgereift und bei Markenherstellern durchaus vernünftig. Dennoch bleibt der größte Nachteil der beutellosen Staubsauger die Entleerung des Auffangbehälters, die recht unsauber und staubig über der Mülltonne erfolgen muss. Selbst bei großer Sorgfalt haben insbesondere Allergiker ein echtes Problem mit der Staubbelastung bei der Entsorgung.

Starke Saugleistung - laute Motoren

Die meisten beutellosen Staubsauger haben zu Recht das Image, laut zu sein. Die leistungsstarken Motoren sind in der Regel mit hohen Geräuschemissionen verbunden. Nur wenige Geräte bilden da eine Ausnahme. Des Weiteren lassen sich beutellose Sauger oft nicht in den Leistungsstufen einstellen und damit die Saugleistung an die Anwendung anpassen. Werden also Gardinen abgesaugt, so zieht es diese trotz spezieller Düse aufgrund der hohen Saugleistung in das Rohr.

Standardzubehör und Ausstattung

Auch beim Kauf eines beutellosen Staubsaugers sollten Sie auf die Ausstattung und das Zubehör achten. Benötigen Sie eine Parkettdüse? Gehören extra Aufsätze für das Saugen von Polstermöbeln oder eine Fugendüse für enge Stellen dazu und wie werden sie gelagert - separat oder im Gerät? Wie lang ist das Kabel? Wird der Aktionsradius reichen, um alle Ecken der Wohnung ohne Verlängerungskabel zu erreichen? Je größer der Auffangbehälter des beutellosen Staubsaugers ist, desto seltener müssen sie ihn leeren. Neben der Größe des Behälters ist auch das Gewicht des Saugers von Bedeutung. Denn je schwerer er ist, desto aufwändiger wird für Sie das Staubsaugen. Beutellose Staubsauger sind keine Seltenheit mehr. Die Vielzahl an Modellen macht es Käufern mitunter schwer, die richtige Wahl zu treffen. Ein "Probesaugen" im Elektrofachhandel und der Vergleich von Testergebnissen im Internet helfen bei der Kaufentscheidung. Nicht zuletzt die Ersparnis der Folgekosten und das hervorragende Image der Sauger ohne Beutel überzeugt viele Käufer, sich ein solches Gerät zuzulegen.
Text: C. D. / K. F. / Stand: 14.10.2017

Wo kann man Staubsauger kaufen?

Hersteller von Staubsaugern

  • AEG
  • Miele
  • Dirt Devil
  • Siemens
  • Bosch
  • Kärcher