Staubsauger mit Beutel

Beutel wechseln im Staubsauger
Das Beutel wechseln im Staubsauger ist kinderleicht!
Foto: © matka_Wariatka

Die Klassiker unter den Bodenstaubsaugern sind nach wie vor Modelle mit Beutel. Obwohl immer mehr beutellose Staubsauger den Markt erobern, setzen vor allem Allergiker weiterhin auf den sauberen und hygienischen Beutelwechsel. Wer sich mit dem Gedanken trägt, einen neuen Staubsauger mit Beutel zu kaufen, sollte einige wichtige Kaufkriterien beim Shopping im Auge behalten.

Worauf achten beim Staubsauger mit Beutel?

Im Folgenden erläutern wir die wichtigsten Punkte auf die man beim Kauf eines Staubsauger mit Beutel achten sollte.

Reinigungsfähigkeit und Leistung

Die Zeiten, als viel Leistung um die 2000 Watt gleichbedeutend mit besserer Saugleistung war, sind vorbei. Die meisten modernen Geräte haben ausgezeichnete Motoren, dazu sehr gute HEPA-Filter und speziell designte Düsen. Alle Komponenten gemeinsam sorgen für die Qualität der Reinigung. Nach wie vor ist jedoch eines der größten Mankos bei Staubsaugern mit Beutel der Saugkraftverlust. Mit zunehmend gefülltem Beutel zieht der Sauger schlechter, die Reinigungswirkung lässt nach.

Ein Bodenstaubsauger darf kein Schwergewicht sein

Entscheidend für die Handhabung des Gerätes ist das Gewicht des Staubsaugers. Je leichter er ist, desto einfacher lässt er sich bewegen oder bei Bedarf anheben, etwa um Stufen zu reinigen. Testen Sie möglichst das Gerät vor dem Kauf auf seine Wendigkeit. Viele große Rollen sorgen für ein geschmeidiges Gleiten auf dem Boden, statt des Hängenbleibens am Kabel des Staubsaugers. Letzteres sollte unbedingt für Ihren individuellen Aktionsradius lang genug sein, damit Sie wirklich jede Ecke Ihrer Wohnung erreichen können und den lästigen Gebrauch eines Verlängerungskabels vermeiden. Außerdem spielt gerade für große Personen die Länge des Rohrs eines Staubsaugers eine große Rolle, um ohne Rückenschmerzen arbeiten zu können. Höhenverstellbare Modelle passen sich ganz einfach seinem Anwender an.

Enge Fuge - schmale Düse

Längst ist es keine Selbstverständlichkeit mehr, diverse Düsenaufsätze beim Kauf eines neuen Staubsaugers inklusive zu haben. Fugen- und Polsterdüsen werden Sie allerdings früher oder später benötigen, ebenso eine Parkettdüse als Ergänzung zur Teppichdüse. Gerade wenn Sie in Ihren vier Wänden verschiedene Bodenbeläge haben und zum Beispiel auch in der Küche ab und zu die Fliesen saugen, sind die unterschiedlichen Aufsätze für Hart- oder Teppichböden bzw. eine umschaltbare Bodendüse ein wichtiges Kaufkriterium.

Günstiger Preis, aber Folgekosten

Einige Staubsaugerbeutel
Achten Sie darauf die richtigen Staubsaugerbeutel zu kaufen!
Foto: © rdnzl

Der Nachteil eines Staubsaugers mit Beutel liegt sicherlich in den Folgekosten. Ist der Beutel voll, muss ein neuer her. Diese sind nicht preiswert und sorgen im Laufe der Jahre für hohe Kosten. Je häufiger jemand saugt und desto größer die zu reinigenden Flächen, desto höher steigen die finanziellen Aufwendungen. Daher lohnt es, sich im Vorfeld über die Preise für die Beutel des Wunschmodels zu informieren. Des Weiteren ist natürlich auch die Leistung des Saugers zwangsläufig mit dem Budget der Haushaltskasse verbunden. Es ist ein Unterschied, ob ein Staubsauger mit 1400 Watt oder mit 2200 Watt regelmäßig eine halbe Stunde am Netz hängt. Der positive Nebeneffekt der höheren Effizienz vieler Geräte bei niedrigerer Leistung ist die Dämpfung des Geräuschpegels der Staubsauger. Viele Geräte dröhnen nicht mehr, sondern schnurren wie ein Kätzchen.

Gute Geräte - gute Filter

Wer sich an frühere Tage erinnert, dem kommen mitunter die unangenehmen Gerüche aus dem Staubsauger mit Beutel wieder in die Nase. Moderne Filter halten heute nicht nur Schmutz, sondern auch Pollen und Milbenkot davon ab, mit der Abluft des Staubsaugers wieder fein im Zimmer verteilt zu werden. Gerade Allergiker sollten auf einen Staubsauger mit HEPA-Filtertechnik achten.

Was kostet ein Staubsauger mit Beutel?

Ganz einfache Geräte bekommen Sie oft schon ab ca. 30 Euro. Bei diesen Geräten lässt aber meist die Saugkraft zu wünschen übrig und es sind häufig sehr billige Materialien verarbeitet, so dass die Geräte nicht lange halten.
Sie können aber auch 300 Euro und mehr für einen Staubsauger mit Beutel ausgeben. Diese Geräte trumpfen mit einer sehr guten Saugleistung, einer guten Verarbeitung und zahlreichen Filtern auf.
Wie so oft ist die mittlere Preisklasse für normale Ansprüche die richtige.
Text: C. D. / K. F. / Stand: 20.08.2017

Wo kann man Staubsauger kaufen?

Hersteller von Staubsaugern

  • AEG
  • Miele
  • Dirt Devil
  • Siemens