Obst und Gemüse lagern

Verschiedene Obst- und Gemüsesorten
Wie kann man Obst und Gemüse lagern? - Foto: © peangdao

Tipps zur richtigen Lagerung von Obst und Gemüse

Damit das frische Obst und Gemüse möglichst lange hält, sollte man es richtig aufbewahren. Hier ein paar Tipps zur richtigen Lagerung von Gemüse und Obst:

Obst und Gemüse richtig lagern

Eine gesunde und ausgewogene Ernährungsweise ist ohne Gemüse und Obst nicht möglich. Vom knackigen Apfel über die saftige Gurke bis hin zum grünen Salat und der exotischen Mango halten daher regelmäßig Frucht- und Gemüsesorten Einzug in den eigenen Haushalt. Groß ist die Enttäuschung dann jedoch, wenn Obst und Gemüse ihr Aroma verlieren, verschimmeln oder verfaulen. Die falsche Lagerung sorgt jedoch nicht nur für den Verlust optischer Schönheit und leckerer Aromen, sondern setzt auch den Vitalstoffen innerhalb der Früchte zu. Daher ist es wichtig, sowohl Obst als auch Gemüse richtig zu lagern.

Die richtige Lagerung von Obst

Soll Obst in der eigenen Küche gelagert werden, ist der Kühlschrank nicht immer der richtige Ort. Manche Frucht nämlich ist wärmere Temperaturen gewohnt und verliert im Kühlschrank ihr Aroma.
Lesen Sie auch: Kühlschrank richtig einräumen

Exotische Obstsorten
Exotische Sorten wie Mango, Ananas oder auch Papaya stammen aus Ländern, in denen es üblicherweise sehr warm ist. Sie schätzen die Kälte im Kühlschrank daher nicht, sondern sollten bei Raumtemperatur in einer schönen Obstschale gelagert werden. Eine Ausnahme hiervon bilden Bananen, die bei fortgeschrittener Reifung durchaus auch in den Kühlschrank gelegt werden dürfen.

Heimische Sorten
Äpfel, Quitten und Birnen sind gute Beispiele für heimische Obstsorten, die nichts gegen Kälte haben. Sie können problemlos in das Obst- und Gemüsefach des Kühlschranks gelegt werden, sollten dabei jedoch in einen offenen Plastikbeutel gelegt werden.

Steinfrüchte
Pflaumen, Aprikosen oder Pfirsiche sind Klassiker, wenn es um Steinobst geht. Da diese Obstsorten in aller Regel recht zügig verderben, sollten sie stets in geringer Menge gekauft werden. Als Aufbewahrungsort optimal ist eine Obstschale bei Zimmertemperatur.

Beeren
Beeren sind sehr empfindlich und leicht verderblich. Sie dürfen daher in einer Schale im Kühlschrank aufbewahrt werden. Ist eine längere Lagerung notwendig, ist Einfrieren die beste Lösung, um Beeren dauerhaft frisch zu halten. (Lebensmittel einfrieren)

Zitrusfrüchte
Im Kühlschrank verlieren sowohl Orangen als auch Zitronen und Mandarinen schnell ihr Aroma. Sie sollten daher in einer Obstschale an einem nicht zu kühlen Ort aufbewahrt werden.

Die richtige Lagerung von Gemüse

Auch bei Gemüse ist das Herkunftsland ein wichtiger Indikator für die richtige Aufbewahrung. Zu kalte, oder auch zu warme Temperaturen sorgen dann nur allzu schnell für Schimmel oder Aromaverlust.

Fruchtgemüse
Zu den Fruchtgemüse-Sorten zählen Gurken, Paprika, Zucchini, Auberginen und auch Kürbisse. Sie lieben die Kälte nicht, verderben bei Zimmertemperatur jedoch recht schnell. Daher sollten diese Gemüsesorten am besten frisch gekauft und noch am gleichen Tag verarbeitet werden. Ist das nicht möglich, so sollten sie in einer Plastiktüte in das Gemüsefach des Kühlschranks gelegt werden.

Tomaten
Tomaten, auch wenn sie zu den Fruchtgemüsesorten zählen, dürfen auch bei längerer Lagerung niemals in den Kühlschrank gelegt werden. In der Kälte nämlich verlieren sie ihr Aroma schon binnen weniger Stunden und schmecken im Salat nicht mehr lecker, sondern fade. Sie können auf einem Teller in der Küche abgelegt werden, sollten jedoch recht zügig verbraucht werden.

Knoblauch und Zwiebeln
Auch sie gehören nicht in den Kühlschrank, sondern an einen kühlen und trockenen Ort. Im Kühlschrank neigen sowohl Knoblauch als auch Zwiebeln zum Schimmeln, weswegen sie in einem kleinen Töpfchen oder einem Jutesäckchen in der Speisekammer am besten aufgehoben sind.

Salate
Auf jeden Fall im Kühlschrank aufbewahrt werden sollten Blattsalate und Kräuter. Sie halten die Kälte gut aus und bleiben in der Kühle länger frisch. Es lohnt sich, Salat und Kräuter vor dem Aufbewahren etwas anzufeuchten, um die Haltbarkeit zu verlängern.

Achtung, Ethylen!

Bei der Aufbewahrung von Obst und Gemüse spielt der Stoff Ethylen eine wichtige Rolle. Er nämlich sorgt für die Nachreifung und kann ethylenempfindliche Sorten schneller verderben lassen. Daher sollten Obst- und Gemüsesorten, die Ethylen abgeben, niemals dicht an dicht mit ethylenempfindlichen Sorten gelagert werden.

Zu den ethylenausstoßenden Sorten gehören unter anderem:
  • Äpfel
  • Steinfrüchte
  • Birnen
  • Bananen
  • Lauch
  • Tomaten
  • Papayas
  • Feigen
Ethylenempfindlich sind beispielsweise:
  • Auberginen
  • Bananen
  • Birnen
  • Blattsalate
  • Gurken
  • Mango
  • Paprika
  • Zitrusfrüchte
  • Zucchini
Text: A. W. / Stand: 14.10.2017