Möhren zubereiten: Tipps & Möglichkeiten

Text: S. F. (Hobbykoch) / Letzte Aktualisierung: 27.03.2020

Ein frisches Bund Möhren
Wie kann man den Möhren zubereiten? - Foto: © Vankad - stock.adobe. com

In diesem Artikel erklärt ein Hobbykoch wie vielfältig man Möhren zubereiten kann.

Wie kann man Möhren zubereiten?

Die Karotte, im deutschen Sprachgebrauch auch oft als Möhre, Mohrrübe oder auch Rüebli bezeichnet, kann auf verschiedene Arten zubereitet werden. Damit ist die Möhre, die je nach Sorte auch gelb oder violett ausfallen kann, nicht nur vielseitig, sondern auch gesund. Karotten sind neben Carotin auch besonders reich an Vitamin C, Kalium und Eisen.

Bei den Zubereitungsarten gilt es jedoch einige Grundlagen zu beachten. So unterscheiden sich beispielsweise Zubereitungszeit, Aufwand und die Vitaminbeständigkeit. In diesem Beitrag stellen wir deshalb die unterschiedlichen Herangehensweisen vor, geben Tipps und beleuchten die jeweiligen Vor- und Nachteile.

Möhren roh essen

Neben verschiedenen Zubereitungsvarianten, können Möhren auch roh verzehrt werden. In diesem Zustand sind die Karotten nicht nur besonders frisch und knackig, sondern enthalten auch die meisten Nährstoffe. Das liegt daran, dass unter Einwirkung von Hitze, Vitamine und Vitalstoffe zu einem gewissen Teil zerstört werden. Möhren roh zu essen, ist in dieser Hinsicht daher auch die gesündeste Alternative.

Auch das Möhrengrün ist übrigens genießbar. Geschmacklich hat das dunkelgrüne Kraut ein bisschen was von kräftiger Petersilie. Eine tolle Verwertung für den Karottenbund ist beispielsweise selbst gemachtes Pesto. Wegen der Möglichkeit der Belastung durch Umweltgifte und Spritzmittel sollte beim Verzehr des Karottengrüns jedoch auf Bio Qualität geachtet werden.

Vor dem Verzehr sollten Sie rohe Möhren in jedem Fall gründlich waschen. Das Schälen der Karotten ist zwar nicht zwingend notwendig, aus konventionellem Anbau jedoch sinnvoll.

Möhren kochen

Einfaches Kochen ist wohl die am weitesten verbreitete Zubereitungsart für das meist orange Wurzelgemüse. Aufgrund der Wasserlöslichkeit einiger Vitamine jedoch nicht unbedingt die Beste. Auch der Geschmack leidet unter starkem Kochen. Der Vorteil dieser Variante ist allerdings, dass die Karotten am schnellsten weich sind.

Wie kocht man Möhren?

  • Möhren können in allen Formen, von Scheiben bis hin zu Stücken, oder auch im Ganzen gekocht werden. Auch hierbei gilt es jedoch, die Möhren vorher zu waschen.
  • Schneiden Sie die Möhren anschließend in die gewünschte Form und geben Sie sie danach in einen Topf mit kochendem Wasser. Wenn Sie mögen, geben sie etwas Salz hinzu.
  • Je nach der gewünschten Bissfestigkeit, sind die Möhren in 5 - 15 Minuten fertig. Beachten Sie, dass die Kochzeit durch die Form der Stücke durchaus etwas variieren kann.

Möhren dünsten

Ganz ähnlich wie das Möhren kochen funktioniert das Dünsten. Der große Vorteil ist hierbei außerdem, dass die Möhren schonender gegart werden und dadurch weniger der kostbaren Vitamine und Nährstoffe verloren gehen.

Wie dünstet man Möhren?

  • Die Karotten waschen und in die gewünschten Stücke schneiden.
  • Anschließend in einen Topf mit Deckel geben und nur den Boden mit etwas Wasser bedecken.
  • Das Wasser zum Kochen bringen und die Karotten in etwa 8 - 12 Minuten garen.
  • Die Möhren werden dabei nur durch den aufsteigenden Wasserdampf gegart. Wichtig dabei ist selbstverständlich, dass der Deckel den Topf komplett verschließt.

Tipp:
Bei dieser Zubereitungsart verbrauchen Sie außerdem weniger Energie, da das Wasser viel schneller kocht.

Möhren in der Mikrowelle dünsten

Eine weitere Zubereitungsmöglichkeit, die unter den Bereich des Dünstens fällt, ist die Karotten in der Mikrowelle zu garen. Nehmen Sie dazu ein mikrowellengeeignetes Gefäß und benetzen Sie den Boden mit etwas Wasser. Die Karotten anschließend gründlich waschen und in Scheiben oder Stücke schneiden. Geben Sie die Karotten in das Gefäß und lassen Sie die Karotten in der Mikrowelle unter voller Leistung für 4 - 6 Minuten garen.

Hinweis:
Das Garen in der Mikrowelle ist nicht sehr nährstoffschonend. Die Mikrowelle zerstört die meisten Vitamine. Dafür ist es allerdings eine sehr schnelle und unkomplizierte Variante der Zubereitung.

Möhren blanchieren

Blanchieren ist eine zusätzliche Möglichkeit, Karotten zu garen. Dabei wird das Gemüse nur kurz erhitzt und anschließend sofort abgeschreckt. Blanchieren ist daher meist eine Vorgarmethode für die weitere Verarbeitung. Blanchiertes Gemüse ist außerdem eine besonders vitaminschonende Garmethode, bei der die meisten Vitamine erhalten bleiben. Auch Mineralien und die Farbe der Karotten bleiben dabei weitestgehend stabil. Da blanchieren zudem etwaigen Keim- und Pilzbefall reduziert, eignet sich die Methode außerdem gut zum Einfrieren.

Wie blanchiert man Möhren?

  • Klassisch werden Karotten in Salzwasser blanchiert. Daneben können Sie die Möhren jedoch auch mit Wasserdampf blanchieren.
  • In beiden Fällen werden die Karotten für 1 - 2 Minuten erhitzt und anschließend mit eiskaltem Wasser abgeschreckt.
  • Damit wird der Kochprozess sofort unterbunden.
  • Die Karotten finden anschließend beispielsweise Verwendung in Salaten oder als Snack.
Möhren aus dem Ofen
Möhren kann man auch im Ofen zubereiten - Foto: © voltan - stock.adobe. com

Möhren rösten & im Ofen zubereiten

Eine weitere tolle, jedoch etwas zeitaufwändigere Variante ist es, Möhren im Backofen zuzubereiten. Das orange Wurzelgemüse bekommt dadurch ein schönes Röstaroma und wird butterweich. Im Gegensatz zu den oben vorgestellten Methoden dauert es im Ofen jedoch ungefähr doppelt so lange. Dafür können die Karotten schon bei der Zubereitung gewürzt werden. Mit Vitaminreichtum können Ofenmöhren jedoch nicht mehr glänzen. Durch das lange Garen sind die meisten Nährstoffe und Vitamine größtenteils vernichtet. Geschmacklich sind geröstete Möhren allerdings ein kleines Highlight.

Wie bereitet man Möhren im Ofen zu?

  • Für gelungene Backofenmöhren das Gemüse ebenfalls gründlich waschen und in die gewünschte Form bringen.
  • Den Ofen derweil auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Möhren mit einem Pinsel und etwas Olivenöl bestreichen.
  • Anschließend je nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Auch andere Gewürze sind möglich. Beachten Sie jedoch, dass einige Gewürze schnell verbrennen und dann nicht mehr schmecken.
  • Die Möhren auf einem Backblech auslegen und für ungefähr 30 Minuten, je nach Dicke der Stücke, rösten.

Möhren in der Pfanne zubereiten

Die letzte Möglichkeit ist Karotten in der Pfanne anzubraten. Auch hierbei sollten die Karotten gründlich gewaschen werden. Ob Sie die Schale entfernen möchten, bleibt Ihnen überlassen. Besonders gut ist diese Methode für kleine Karottenstücke oder Scheiben geeignet. Je nach Dauer bleiben einige Vitamine und Mineralien erhalten und die Karotten bleiben trotz Hitze noch bissfest.

Wie werden Möhren in der Pfanne zubereitet?

  • Die kleinen Karottenstücke in eine Pfanne mit etwas Öl geben.
  • Unter gelegentlichem Wenden die Möhrenstücke für 2 - 8 Minuten oder bis zur gewünschten Bräune anbraten.
  • Anschließend können die Möhren gewürzt, und / oder weiterverarbeitet werden.

Die Zubereitung von Karotten hängt immer etwas von den individuellen Vorstellungen, der zur Verfügung stehenden Zeit und dem Aufwand ab. Auch die Ausstattung der Küche spielt dabei eine Rolle. Möhren sind in der Zubereitung jedoch sehr leicht zu handhaben und können auf jede erdenkliche Art gegart werden. Auch geschmacklich lässt sich die Möhre daher immer wieder neu entdecken. Das Ausprobieren der verschiedenen Zubereitungsmethoden lohnt sich daher bestimmt.

Gemüse zubereiten

Lesenswerte Artikel:

Infos über Lebensmittel

Küchentipps