Clever Lebensmittel einkaufen

Frau mit Lebensmitteln
Tipps zum Lebensmittel einkaufen - Foto: © Peter Atkins

Erfahren Sie auf den folgenden Seiten wie man clever Lebensmittel einkaufen kann.

Lebensmittel einkaufen: Darauf kommt es an

Der regelmäßige Besuch im nahegelegenen Supermarkt oder Discounter gehört für die meisten Menschen zum Alltagsleben dazu. Schließlich wollen Kühlschrank und Vorratskammer stets gut gefüllt sein. Insbesondere beim Lebensmittel einkaufen kommt es hier jedoch auf eine gute Planung an. Sie kann nicht nur beim Sparen helfen, sondern auch das Zeitmanagement verbessern.

Weitere Tipps zum Lebensmittel einkaufen


Vor dem Einkauf klug planen

Viele Frauen und Männer kennen das: Wer ohne Einkaufsliste in den Supermarkt geht, kauft viel Unnötiges. Zusätzlich werden die Dinge vergessen, die eigentlich notwendig gewesen wären. Auf diese Weise fällt die Rechnung an der Kasse viel zu hoch aus und es muss erneut eingekauft werden. Für die Einhaltung des Haushaltsbudgets ist das selbstverständlich wenig hilfreich.
Lesen Sie auch: Einkaufszettel schreiben

Daher lohnt es sich, vor dem Einkauf einen Essensplan zu erstellen. Mahlzeiten für die kommenden Tage können hier direkt notiert und Zutaten auf einen Einkaufszettel geschrieben werden. Zusätzliche Lebensmittel für das Frühstück und kleine Snacks sowie Getränke werden dann am Schluss hinzugefügt. So entsteht ein Einkaufszettel, auf dem alles Wichtige notiert ist und nichts gerät in Vergessenheit.

Selbstverständlich ist es wichtig, während des Einkaufens nur die Dinge in den Wagen zu legen, die auf der Einkaufsliste stehen. Damit das ohne Probleme klappt, sollten sich Frauen und Männer vor dem Einkaufen noch einmal satt essen. Ein knurrender Magen nämlich sorgt meist dafür, dass sinnlose Lebensmittel wie Schokoriegel oder Kekse gekauft werden. Nicht nur das Budget, sondern auch die eigentlich gesunde Ernährungsweise leiden dann darunter.

Zwischen Frischware und Vorratsware unterscheiden

Beim Einkauf von Lebensmitteln kommt es darauf an, verschiedene Produktkategorien voneinander trennen zu können. So gibt es Produkte, die sich ganz ohne Probleme über mehrere Wochen in der Vorratskammer lagern lassen und solche, die schon binnen kürzester Zeit verderben oder ihre wertvollen Inhaltsstoffe verlieren.

Zu Vorratsware gehören beispielsweise:
  • Reis
  • Nudeln
  • Konserven
  • Mehl
  • Zucker
  • Tomatenmark
Frischware hingegen sind
  • Fleisch und Fisch
  • frische Milch
  • Obst und Gemüse
  • Kühlware mit kurzem MHD
Bei der Planung des Einkaufs ist es wichtig, von der benötigten Frischware nur so viel zu kaufen, wie auch wirklich verbraucht werden wird. Das verringert die Kosten und schützt vor Verschwendung. Am besten ist es außerdem, wenn wichtige Informationen rund um das korrekte Aufbewahren und Lagern von Lebensmitteln bekannt sind.

Günstige Angebote clever wahrnehmen

Gerade bei Vorratsware gibt es einen klugen Trick. Sind Nudeln, Reis und Co. gerade im Angebot, sollten am besten größere Mengen gekauft werden. So verringern sich die Kosten auf lange Sicht und bis zum nächsten Angebot kann der heimische Vorrat aufgebraucht werden.

Billig einkaufen
Bei Frischware funktioniert das selbstverständlich nicht. Hier lohnt es sich, aktuelle Prospekte vor der Essensplanung zu studieren und besonders günstige Lebensmittel zu integrieren. Ist beispielsweise Paprika im Angebot, kann ein frischer Salat oder ein Gemüsegulasch auf den Plan geschrieben werden. Da Sonderangebote häufig wechseln, lässt sich auf diese Weise auch etwas mehr Abwechslung in den Speiseplan bringen.
Lesen Sie auch: Sind Sonderangebote immer sinnvoll?

Teuer oder günstig? Besser doppelt hinsehen

Bei vielen Lebensmitteln kann ein genauer Blick auf das Angebot vor Ort sehr sinnvoll sein. Hier nämlich finden sich nicht selten Produkte verschiedener Marken und Hersteller, die sich qualitativ gleichen und preislich deutliche Unterschiede aufweisen.

Gerade wenn das Budget ein wenig geschont werden soll, kann der Griff zu Eigenmarken sehr viel günstiger sein als das Kaufen namhafter Markenprodukte. Meist stehen teurere Produkte auf Sichthöhe in den Regalen, während Eigenmarken und günstige Alternativen im unteren oder auch oberen Bereich zu finden sind.

Sie sehen mit ein paar Tricks kann man Lebensmittel billig einkaufen und viel Geld sparen!
Text: A. W. / Stand: 10.10.2018

Einkaufstipps