Kaffee, Kakao und Tee lagern

Kaffee und Tee im Vorratsglas
Wie kann man Tee, Kaffee und Kakao lagern? - Foto: © vallerato

Tipps zur richtigen Lagerung von Kaffee, Tee und Kakao

In diesem Artikel erfahren Sie wie man Kaffee, Tee und Kakao nach dem Einkauf richtig lagert, damit diese möglichst lange ihr Aroma behalten.

So lagern Sie Tee, Kakao und Kaffee richtig

Für die meisten Menschen gehört eine Tasse Kaffee zum Start in den Tag einfach dazu. Andere wiederum schätzen ihren Lieblingstee und Kinder freuen sich immer über einen leckeren Kakao. In jedem Fall spielt der Geschmack eine entscheidende Rolle. Bei falscher Lagerung verflüchtigt sich das Aroma jedoch schnell und kann im schlimmsten Fall sogar Fremdnoten annehmen. Es ist daher wichtig, sowohl Kaffee und Tee als auch Kakao korrekt aufzubewahren.

Passende Orte für Kaffee, Tee und Kakao

Feuchtigkeit, Wärme und Licht sind die natürlichen Feinde von Kakao, Tee und Kaffee. Alle drei Komponenten lassen sich schon bei der Auswahl des richtigen Lagerortes anpassen. So sollte Kaffee besonders kühl aufbewahrt werden. Sogar die Lagerung im Kühlschrank vertragen Bohnen und Pulver gut. Tee und Kakao hingegen mögen es weniger kalt. Sie stehen am besten in einem dunklen und wenig warmen Keller oder Abstellraum. Tee und Kakao sollten außerdem nicht im Kühlschrank gelagert werden, da sich beim regelmäßigen Öffnen und Schließen der Türen mit entsprechenden Temperaturunterschieden Kondenswasser bilden kann. Die Folge dieser Feuchtigkeit ist nicht selten Schimmel, der beide Produkte letztlich ungenießbar macht.

Die richtige Dose entscheidet

Grundsätzlich sollten bereits geöffnete Beutel in einer luftdicht schließenden Dose aufbewahrt werden. Es ist nicht notwendig, Kaffee, Tee oder Kakao umzufüllen. Vor allem bei Kaffee bewirkt das Umfüllen des Pulvers oder der Bohnen bereits einen deutlichen Aromaverlust. Dieser lässt sich vermeiden, wenn die gesamte Verpackung in eine Dose gestellt wird. Die richtige Dose ist außerdem undurchsichtig und schützt ihren Inhalt so vor zu viel Licht.

Die Aufbewahrungsdose sollte vollkommen frei von Fremdaromen sein. Gebrauchte Gurkengläser beispielsweise hinterlassen schnell eine säuerliche Note, auch wenn sie zuvor gründlich ausgespült wurden. Gleiches gilt für einige Kunststoffbehälter, die meist einen leicht chemischen Duft aufweisen. Am besten ist es, wenn für Kaffee, Tee und Kakao jeweils eine feste Dose besorgt und nur für diesen Zweck verwendet wird. Was das Material betrifft, eignen sich Dosen aus Metall oder gefärbtem Glas gut für Tee. Für Kakao und Kaffee hingegen sind Dosen aus Keramik zu empfehlen. Sollen alle drei Produkte in gleichen Dosen aufbewahrt werden, sind Keramik oder auch Porzellan die richtige Wahl.

Verschlossene Packungen sicher lagern

Grundsätzlich ist die Lagerung von Kaffee, Tee und Kakao in verschlossenen Packungen unkompliziert. Sie können in einem kühlen Raum aufbewahrt und bei Bedarf geöffnet werden. Kaffeepulver hält sich dann bis zu sechs Monate. Nach dem Öffnen verkürzt sich die Haltbarkeit von Kaffee jedoch deutlich und beträgt nur noch knapp zwei Wochen. Für Tee und Kakao gelten die aufgedruckten Haltbarkeitsdaten, doch auch hier ist eine möglichst kurze Lagerung der verschlossenen Packungen empfehlenswert.

In allen Fällen empfiehlt es sich, möglichst kleine Packungen zu kaufen, die dem eigenen Bedarf entsprechen. Wer ein Kilo Kaffee kauft, jedoch nur eine Tasse täglich trinkt, wird ab einem bestimmten Zeitpunkt nur noch wenig Freude an dessen Aroma haben. Wer größere Packungen Tee, oder Kaffee gekauft hat, kann einen Teil des Inhaltes in einem luftdichten Beutel, am besten vakuumiert, einfrieren. Dann hält sich das Aroma deutlich länger. Kakaopulver einzufrieren, ist jedoch weniger empfehlenswert, da es durch die kalten Temperaturen sein Aroma verliert.
Text: A. W. / Stand: 10.08.2017