Filzstiftflecken entfernen

Kinder malen mit Filzstiften
Wie bekommt man Filzstift wieder raus?
Foto: © Hallgerd

Beim Malen und Basteln sind kleine Malheure schnell passiert. Insbesondere wenn Kinder ihre Kreativität mit Filzstiften ausleben, beschränkt sich ihr Wirkungskreis nur selten auf Papier und Pappe alleine. Ist Filzstift auf die Bekleidung gekommen und zeigt sich ein deutlicher Fleck, so ist schnelles Handeln gefragt. Bleibt die Farbe zu lange in Verbindung mit den Fasern der Textilien, kann sonst eine dauerhafte Verfärbung entstehen.

So bekommen Sie Filzstift raus

Glücklicherweise gibt es einige wirksame Tricks, um Filzstiftflecken aus Kleidung zu entfernen. Die Art der Maßnahme will jedoch wohlüberlegt sein, denn nicht jeder Stoff hält auch aggressiven Mitteln stand.

Milde Mittel gegen Filzstiftflecken in Kleidung

Bei empfindlichen Stoffen und teurer Bekleidung setzen die meisten Menschen aggressive Reinigungsmittel nicht gerne ein. Zu groß ist die Gefahr, dass durch das Mittel ein Schaden am Stoff entsteht, der die Bekleidung letztlich unbrauchbar macht. Wer behutsam vorgehen möchte, sollte Filzstiftflecken zunächst mit einem gewöhnlichen Feuchttuch zu Leibe rücken. Hierbei darf jedoch nicht fest gerieben werden, um die Farbe nicht noch tiefer in das Gewebe zu treiben. Sanfter Druck und leichtes Hin- und Herreiben sind bei leichten Verschmutzungen oft ausreichend. Genügt dieser einfache Tipp nicht, kann auch Kuhmilch helfen. Hierfür wird der beschmutzte Bereich des Kleidungsstückes am besten über Nacht - mindestens aber zehn Stunden - vollständig in der weißen Flüssigkeit eingeweicht. Anschließend genügt ein gewöhnlicher Waschgang in der Maschine und nichts erinnert mehr an das Filzstift-Malheur. Waschmaschine energiesparend einsetzen

Ähnlich wirksam wie Milch kann auch das Benetzen des Flecks mit Zitronensaft oder Essigwasser sein, bevor die Bekleidung in der Maschine gewaschen wird. Die vergleichsweise milde Säure greift die Bekleidung nicht an und löst die Pigmente der Filzstiftfarbe. Gleiches gilt auch für Haarspray. Hier wird der Filzstiftfleck eine Viertelstunde vor der Wäsche mit dem Spray eingesprüht, was eine Lösung der Farbpigmente durch den enthaltenen Alkohol bewirkt.

Filzstift entfernen: Aggressivere Alternativen

Große und besonders hartnäckige Filzstiftflecken sind oft ein Fall für drastischere Maßnahmen. Wer einen robusten Stoff von Filzstift-Rückständen befreien möchte, greift daher am besten zu

Diese drei Mittel haben jedoch eine recht starke Wirkung und können daher auch die Grundfarbe des Bekleidungsstückes und seine Struktur angreifen. Herrscht Unsicherheit, ob Bluse, Hose oder Pullover das wirklich aushalten, sollte die Wirkung zunächst an einer unauffälligen Stelle geprüft werden. Um eine nachhaltige Schädigung der Kleidung durch aggressive Reinigungsmittel zu verhindern, sollten diese außerdem nicht länger einwirken. Das sofortige Anschalten der Waschmaschine nach der Fleckbehandlung ist daher absolut zu empfehlen.
Text: A. W. / Stand: 08.11.2017

Mehr zum Thema Wäschepflege