Wachsflecken aus der Tischdecke entfernen

Kerzen auf einem gedeckten Tisch
Bei einem gemütlichen Essen dürfen Kerzen nicht fehlen -
Aber was tun, wenn Wachsflecken in der Tischdecke sind?
Foto: © Forewer

Ein schönes Leinentischtuch, ein Linon-Läufer oder edle Jaquardtischbänder - Tischwäsche wird oft Opfer von Kerzenwachs. Schließlich sehen Kerzen auf einer Tafel genau so schick aus, wie auf einem Couchtisch, und verbreiten ein angenehm warmes Licht. Ob nun durch Adventskerzen, Teelichter oder Kerzengestecke hervorgerufen: Wachsflecken gehören zu den hartnäckigen Flecken auf Tischwäsche, doch sie lassen sich glücklicherweise meist vollständig entfernen.

Oh Schreck, ein Wachsfleck

Keine Panik, bloß nicht reiben! Lassen Sie den Wachsfleck in Ruhe eintrocknen bis das Wachs hart geworden ist. Würden Sie vorher versuchen den Fleck zu entfernen, wäre der Schaden noch größer, denn das Wachs gelangt tiefer ins Gewebe oder wird gar noch breiter verschmiert.

Ein Platz im Gefrierfach für das Tischtuch

Um das Wachs möglichst steinhart werden zu lassen, empfiehlt es sich, die Tischdecke oder die Platzdeckchen in den Tiefkühlschrank zu legen. Mindestens 30 - 45 Minuten braucht es, bis das Wachs so hart ist, dass Sie es mit bloßen Fingern von dem Stoff krümeln können. Konnten Sie das Wachs nicht mit den Händen vollständig entfernen, kann Ihnen ein Messer ohne Rillenschliff gute Dienste leisten. Vorsichtig kratzen Sie die restlichen Wachskrümel mit der flachen Messerklinge vom Stoff. Sichtbar bleibt meist nur ein dunkler Fettfleck.

Auch der restliche Fleck muss weg

Davon abhängig, aus welchem Material die mit Wachs verschmutzte Tischdecke gefertigt wurde, gehen Sie nun weiter vor. Das Wachs, welches tief in den Fasern sitzt, lässt sich von außen nur schwer entfernen. Am besten ist es, das Wachs zu erhitzen. Ein alter aber bewährter Trick ist dabei das Bügeleisen zu nutzen. Verträgt der Stoff hohe Temperaturen, wie etwa Leinen oder Baumwolle, so legen Sie oberhalb und unterhalb des Flecks Löschpapier auf und Bügeln den Fleck möglichst heiß. Verschieben Sie dabei immer wieder das Löschpapier, bis der Wachsfleck nicht mehr sichtbar ist. Sie erkennen das aufgesaugte flüssige Wachs aus dem Fleck der Tischdecke an den dunklen Stellen auf dem Löschpapier. Haben Sie kein Löschpapier zur Hand, haben Küchenkrepp oder alte Handtücher denselben Effekt. Achten Sie darauf, dass das Wachs nicht durch das saugfähige Tuch dringt und den nächsten bleibenden Wachsfleck auf dem Bezug Ihres Bügelbretts hinterlässt.

Platzsets, Läufer oder große Tischdecken aus edlem und sensiblem Material können jedoch nicht sehr heiß gebügelt werden. Auch hier hilft das Bügeleisen, jedoch auf niedrigster Stufe. Waschbenzin auf einen saugfähigen Baumwolllappen aufgebracht und damit den Wachsfleck betupft, empfiehlt sich eher bei feinen Stoffen. Vorsicht: Prüfen Sie vorher an einer unauffälligen Stelle die Farbechtheit Ihrer Tischdecke.

Trotzdem eine Maschinenwäsche?

Auf dem Etikett Ihrer Tischdecke stehen die Pflegehinweise. Dort aufgeführt ist auch die maximal mögliche Temperatur, bei der die Tischdecke gewaschen werden kann. In der Regel löst die Maschinenwäsche die letzten Wachsteile aus dem Gewebe. Je heißer diese möglich ist, desto besser. Das Aufbringen von Gallseife oder einem Vorwaschspray erleichtert das Lösen des restlichen Wachses noch.
Das Waschmittel richtig dosieren

Bei farbigem Wachs die Textilreinigung

Als besonders intensiv und hartnäckig zeigen sich immer wieder Wachsflecken, die von farbigem Wachs herrühren. Wenn Ihnen viel an der Tischdecke liegt, so bringen Sie sie lieber zu den Profis in die textile Reinigung. Dort kennt man sich mit diesem Standardproblem aus und wird wahrscheinlich mit Spezialreinigern den Fleck restlos entfernen können.

Wachsflecken in der Tischdecke vorbeugen

Um Wachsflecken vorzubeugen empfiehlt es sich die Kerzen nicht in einen Kerzenständer, sondern in ein Glas zu stellen bzw. Teelichter nicht einfach auf die Tischdecke, sondern in dekorative Gläser zu stellen. So tropft das Kerzenwachs ins Glas, aber nicht auf die Tischdecke.
Text: C. D. / Stand: 08.12.2018

Wachsflecken entfernen

Flecken entfernen

Wäschepflege