Textilpflegesymbole: Chemische Reinigung

Redaktion: K. F. (Hausfrau), Symbolbilder: © Tsvetina - stock.adobe. com / Letzte Aktualisierung: 29.05.2020

Bei der chemischen Reinigung (auch professionelle Reinigung) handelt es sich meist um eine Trockenreinigung der Textilien mit Lösungsmitteln. Erfahren Sie hier welche Textilpflegesymbole auf die chemische Reinigung hinweisen und was sie bedeuten:

Textilpflegesymbole für die Professionelle Reinigung:

Wissenswertes über die chemische Reinigung

Schon seit dem 19. Jahrhundert gibt es die chemische Reinigung. Damals wurden Petroleum und Benzol zur Reinigung verwendet. Ab 1870 wurden sie durch Leichtbenzin ersetzt, ab 1920 durch Schwerbenzin. Allerdings waren diese Lösungsmittel stark brennbar. Es gab ab ca. 1900 auch das nicht brennbare, toxische Lösungsmittel Tetrachlorkohlenstoff, das bis ca. 1960 verwendet wurde. Danach wurden weniger toxische Lösungsmittel wie Perchlorethylen und Trichlorethan verwendet. Seit den 1950ern wurden FCKW R113 und R11 entwickelt, die zwar ungiftig und nicht brennbar sind, aber dafür klimaschädlich. Seit Ende 1992 dürfen sie in Deutschland nur noch mit Ausnahmegenehmigung verwendet werden.

Vielmehr bieten die Reinigungen nun eine Professionelle Nassreinigung an. Sie ist kostengünstig und umweltschonend. Hierbei wird die Textilie im Prinzip genauso wie zuhause in der Maschine gewaschen. Allerdings quellen und schrumpfen die Fasern bei dieser Behandlung, was dazu führen kann, dass die Textilie nicht lange halten wird.

Lesenswerte Artikel:

Wäschesymbole

Wäschepflege

[ Zum Seitenanfang ]