Ketchupflecken aus der Kleidung entfernen

Ketchup läuft aus der Flasche
Wie bekommt man Ketchupflecken aus der Kleidung? - Foto: © stockphoto-graf

Ketchupflecken in der Kleidung

Schnell mal zwischendurch ein paar Pommes mit Ketchup oder eine Currywurst essen und schon ist es in der Eile passiert - dicke Ketchupflecken auf der Kleidung. Erfahren Sie hier wie Sie Ketchupflecken mit einfachen Hausmittel aus der Kleidung entfernen können:

So werden Ketchupflecken aus Kleidung und anderen Textilien entfernt

Ketchup gehört in Deutschland zu den beliebtesten Würzsoßen und darf daher in keiner Küche fehlen. Ob beim Grillen, für die Currywurst aus der Bratpfanne oder zum Kochen - Ketchup gehört einfach immer dazu. Besonders Kinder lieben die dickflüssige, süße Soße und essen sie auch gern zu Pommes Frites, Nudeln oder Würstchen. Leider verursacht Ketchup hässliche Flecken auf Textilien und ein Missgeschick geschieht schnell, zum Beispiel durch ungeschicktes Hantieren mit der Ketchupflasche oder durch Spritzer beim Kochen. Mit verschiedenen Hausmitteln kann man den Ketchupflecken jedoch zu Leibe rücken und sie restlos aus textilen Materialien entfernen.

Ketchup aus waschbaren Textilien entfernen

Ketchupflecken auf Kleidungstücken, Tischdecken oder Handtüchern sollen möglichst schnell behandelt werden, damit sich die zähe Soße nicht erst mit den Fasern verbindet. Wie bei allen anderen Flecken auch, ist die Chance, sie komplett aus Stoffen herauszukommen umso größer, je frischer sie sind.

Als erstes sollte der Fleck mit kaltem Wasser ausgespült werden. Eine Nachbehandlung mit einer Glycerinlösung entfernt eventuelle Rückstände. Diese wird aus einem Teil Wasser und einem Teil Glycerin angerührt und mit einem weichen Tuch auf den Fleck aufgetupft. Anschließend werden die Textilien in der Waschmaschine bei der höchstmöglichen Temperatur gewaschen. Anstelle von Glycerin kann zum Abtupfen auch Gallseife verwendet werden.

Kleidung aus nicht waschbaren Materialien von Ketchupflecken befreien

Schwieriger wird die Fleckentfernung, wenn Kleidungsstücke nicht gewaschen werden können, wie zum Beispiel Jacken oder Hosen aus Leder. Bei diesen Materialien versucht man zunächst, den Ketchup mit einem Löffel aufzunehmen und den Fleck hinterher vorsichtig mit einem feuchten Tuch abzutupfen. Bei hellen Materialien ist eine Nachbehandlung mit Essig- oder Salzwasser möglich. Auf alle Fälle sollte dies zuvor an einer versteckten Stelle ausprobiert werden, da beide Mittel bleichend wirken. Wenn die Behandlung das Problem nicht löst, bleibt leider nur noch der Gang in ein Spezialreinigungsgeschäft.
Text: H. J. / Stand: 30.11.2017

Mehr zum Thema Flecken entfernen