Firmenportrait Siemens - vom Telegrafen-Hersteller zum Technologie-Riesen

Text: O.K. / Letzte Aktualisierung: 24.11.2020

Haushaltsgeräte von Siemens
Neben hochwertigen Waschmaschinen stellt Siemens auch Geschirrspüler und andere Haushaltsgeräte her. / Foto: © Tkni

Hochwerige Haushaltsgeräte von Siemens wie Waschmaschinen, Geschirrspüler und Staubsauger

Als der 30-jährige Erfinder Werner von Siemens im Jahre 1847 zusammen mit dem Feinmechaniker Johann Georg Halske die "Telegraphen-Bauanstalt von Siemens & Halske" gründete, konnte sich sicher keiner der beiden vorstellen, wie erfolgreich ihre Firma einst werden würde.
Schon bald kam es zur ersten Expansion und in den nächsten Jahrzehnten setzte sich der weltweite Siegeszug der Starkstromtechnik auch durch verschiedene internationale Großprojekte fort.
Im Jahre 1897 wurde das Unternehmen zur Aktiengesellschaft. Die neuen Fabriken im Berliner Stadtkreis Spandau erhielten später den Namen Siemensstadt, um den sich ein neuer Stadtteil bildete.

Um der in den 1950er Jahren zunehmenden Nachfrage nach Haushaltsgeräten gerecht zu werden, gründete Siemens 1957 die Siemens-Electrogeräte AG, die fortan die Geschäftsfelder der Unterhaltungselektronik und Hausgeräte übernahm. Es folgten weitere Umstrukturierungen wie die Gründung der Siemens AG (1966) und die Aufteilung weiterer Geschäftsfelder in selbstständige Unternehmensbereiche (1969). In den folgenden Jahrzehnten kamen immer mehr Geschäftsfelder dazu, unter anderem das der Medizintechnik, Daten- und Informationstechnik, private Kommunikationssysteme und vieles mehr.

Angesichts des zunehmenden (internationalen) Konkurrenzdrucks haben sich Siemens und Bosch, die beiden damaligen Marktführer im Hausgerätebereich, schon 1967 zur Bosch-Siemens-Hausgeräte GmbH (BSH) zusammengeschlossen.
2015 verkaufte Siemens seine BSH-Anteile an Bosch und ist seitdem selbst nicht mehr im Hausgerätegeschäft vertreten. Die BSH Hausgeräte GmbH darf die Marke Siemens jedoch weiterhin verwenden und produziert unter diesem Namen unter anderem Geräte zum Backöfen und Herde, Kühl- und Gefriergeräte, Geschirrspüler, Waschmaschinen und Trockner, Staubsauger, Kaffeemaschinen und andere Küchengeräte.

Nach wie vor zeichnet sich Siemens durch eine besondere Kombination aus Innovation und Komfort aus, die sich in allen Produktgruppen widerspiegelt.
Aktuell nutzt Siemens eine neue, intelligente Sensortechnologie (iSensoric), die innovative Sensoren mit einer intelligenten Software kombiniert. Dadurch verfügen die Hausgeräte über zahlreiche automatische Features, die für mehr Effizienz und Komfort sorgen und auf Knopfdruck perfekte Ergebnisse liefern.

Haushaltsgeräte von Siemens

Welche Haushaltsgeräte stellt Siemens her? Die wichtigsten Bereiche sind:

Kochen & Backen

Siemens Mikrowellen, Backöfen und Herde sind freistehend oder als Einbaugeräte (wahlweise unter der Arbeitsplatte oder im Hochschrank) und - je nach verfügbarem Platz oder persönlicher Vorliebe - entweder als Einzelgeräte oder im Set erhältlich. Auch Wärme- und Vakuumierschubladen können Sie einzeln oder in Kombination mit einem Backofen erwerben. Sie dienen dem Aufwärmen von Geschirr, Warmhalten von Mahlzeiten oder dem schonenden Garen von Speisen. Letzteres ist noch besser in einem der Dampfbacköfen und -garer möglich. Hier bereiten Sie Ihre Speisen besonders fettarm und schonend zu, sodass die wertvollen Vitamine und Nährstoffe erhalten bleiben.
Für die klassische Zubereitung auf dem Herd bietet Siemens verschiedene Kochfelder an. Sie haben die Wahl zwischen Gas, Strom, Glaskeramik oder Domino zur exakten Bestimmung der Gartemperatur. Dazu können Sie zwischen verschiedenen Dunstabzugs-Systemen wählen, die von der klassischen Dunstabzugshaube bis zum in die Arbeitsplatte integriertem Dunstabzug reichen.

Kühlen & Gefrieren

Auch bei den Kühl- und Gefriergeräten bietet Siemens Einbaugeräte und freistehende Geräte, die Sie nach Belieben miteinander kombinieren und übereinander oder Side-by-Side in Ihre Küche integrieren können. Die drei Varianten der hyperFresh-Funktion sorgt für eine optimale Kühlung aller Lebensmittel. Neben den normalen Kühl-Gefrier-Kombinationen bietet Siemens auch XXL-Kühlgeräte mit bis zu 39 % mehr Volumen und Spezialgeräte wie Weinkühlschränke.

Geschirrspülen

Seit 1976 gibt es Geschirrspüler der Marke Siemens. Die jahrzehntelange Erfahrung und der Anspruch, stets die neusten Technologien zu nutzen, zahlt sich aus:
Der derzeit leiseste und energieeffizienteste Geschirrspüler trägt ebenfalls den Namen Siemens. Darüber hinaus ist jeder Spülmaschine WLAN-fähig. Somit lässt sich jedes Modell, egal ob Einbaugerät oder freistehend, nicht nur klassisch über die Bedienelemente an der Blende, sondern auch per App oder Sprachbefehl bedienen.

Waschen & Trocknen

Schon 1928 brachte Siemens eine elektrisch betriebene Waschmaschine auf den Markt und läutete damit eine neue Ära der Wäschepflege ein. Bis heute ist die Marke untrennbar mit freistehenden oder Einbau-Waschmaschinen und Trocknern verbunden. Sie haben die Wahl zwischen Kondensations- und Wärmepumpentrockner oder einer Kombination aus Waschmaschine und Trockner, dem Waschtrockner. Alle Geräte sind mit modernster Technologie ausgestattet und erledigen ihre Arbeit sensorgesteuert - für ein perfektes Ergebnis bei maximalem Komfort und hoher Energieeffizienz.

Staubsauger

Seit vielen Jahren gehören auch Staubsauger zum Produktportfolio von Siemens. Sie zeichnen sich durch eine ausgezeichnete Reinigungsleistung bei niedrigem Energieverbrauch aus und können ebenfalls mit einigen Innovationen aufwarten. Dazu gehört die intelligente autoControl Technologie, die mittels Sensor den aktuellen Bodenbelag erkennt und die Motorleistung und damit den Saugdruck automatisch anpasst. Ebenfalls praktisch: Der G All-Staubbeutel powerProtect passt zu 100 % in alle Siemens Staubsaugermodelle, garantiert 99,9 % Feinstaubfiltration und ermöglicht eine um 60 % höhere Saugleistung.

Kaffeemaschinen & sonstige Küchengeräte von Siemens

Darüber hinaus bietet Siemens eine große Auswahl an Filterkaffeemaschinen und Kaffeevollautomaten, sonstigen Küchengeräten wie Mixer, Toaster oder Wasserkocher. Und natürlich finden Sie bei Siemens auch passendes Zubehör für den Alltag und besondere Anlässe.

Die Zukunft von Siemens

Der Fokus des Haushaltsgeräte-Sparte von Siemens liegt wie bei vielen anderen Herstellern klar auf den Themen Smart Home und Vernetzung.
Zum Teil autonom arbeitende und intelligente Küchengeräte und Staubsauger sollen Verbrauchern in Zukunft die Hausarbeit erleichtern und - soweit wie möglich - abnehmen. Ein erster Schritt dahin ist das Smart Home-System "Home Connect", welches die Bedienung von Geräten wie Spülmaschinen oder Waschmaschinen über das Smartphone oder via Sprachsteuerung ermöglicht.

Haushaltsgerätehersteller:

Lesenswerte Artikel:

Technik im Haushalt