Firmenportrait AEG - vom Weltkonzern zur Handelsmarke

Text: O.K. / Letzte Aktualisierung: 05.10.2020

Küchengeräte und Haushaltsgeräte von AEG
Es gibt auch hochwertige AEG Waschmaschinen und Waschtrockner / Foto: © Tkni

Haushaltsgeräte und Küchengeräte von AEG wie Mikrowellen & Küchenmaschinen

Die Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft (AEG) ist fast allen Bundesbürgern ein Begriff. Die Marke ist fest verbunden mit Haushaltsgeräten aller Art und das schon seit über 125 Jahren. Gegründet wurde das Unternehmen im Mai 1887 von Emil Rathenau (1838-1915). Der Berliner Unternehmer erkannte schon früh, dass der Elektrotechnik die Zukunft gehört, und trug mit der AEG zu ihrem weltweiten Siegeszug bei. Denn das Unternehmen lieferte alle hierfür nötigen Bestandteile von der Glühbirne bis zum Kraftwerk und entwickelt sich schnell zu einer der größten Firmen in ganz Deutschland.

Einen wesentlichen Bestandteil an ihrem Erfolg hatte der Architekt und Designer Peter Behrens.
Er war ab 1907 nicht nur für die Gestaltung der Fabrikgebäude zuständig, sondern entwarf auch das AEG-Logo und trug Verantwortung für das Design der Produkte. Und die schienen den Kunden zu gefallen. Im Laufe der nächsten Jahre wuchs das Produktsortiment stetig, neben Bügeleisen und Tonbandgeräten wurden sogar Lokomotiven und Flugzeuge gebaut. Das Kerngeschäft der AEG wurden und blieben die Haushaltsgeräte, die Ende der 1960er-Jahren von über 175.000 Mitarbeitern weltweit gefertigt wurden. Bis dahin hatten es schon einige Produkte aus dem Hause AEG zu weltweiter Berühmtheit gebracht, wie zum Beispiel der Waschvollautomat Lavamat oder die Schreibmaschine Olympia.

Doch in den 1970er-Jahren geriet das Unternehmen wegen der Ölkrise und einiger Fehler im Management in Schieflage, aus der es sich - selbst mit der Unterstützung anderer Weltkonzerne wie Daimler-Benz - nicht mehr befreien konnte. Inzwischen existiert nur noch die Marke AEG, deren Rechte sich mehrere Firmen gesichert haben. Nach wie vor werden unter dem bekannten Namen AEG Haushaltsgeräte aus den drei großen Bereichen Geschmack, Wäsche- und Raumpflege vertrieben.

Küchengeräte von AEG

Aus der Küche sind AEG Geräte nicht wegzudenken. Zum aktuellen Sortiment gehören unter anderem Geschirrspüler, Kühl- und Gefrierschränke sowie deren Kombinationen, freistehende und Einbaubacköfen und -herde. Daneben sind auch Kochfelder und Dunstabzugshauben, Mikrowellen und Kleingeräte wie Standmixer und andere Küchenmaschinen erhältlich.

Nachdem 2013 der erste AEG SousVide-Ofen für Privathaushalte auf den Markt kam, nutzen moderne AEG Backöfen die Vorteile des Dampfgarens. Die sogenannte SteamPro-Technologie liefert professionelle Ergebnisse und optimale Geschmackserlebnisse dank schonender Zubereitung.

2016 brachte AEG den ersten ComfortLift-Geschirrspüler auf den Markt. Durch den innovativen Hebemechanismus, der den unteren Geschirrkorb auf eine bequeme Arbeitshöhe hebt, bieten AEG Geschirrspüler mehr Komfort.
Im Bereich der Kochfelder setzt AEG auf Induktion, bietet aber auch Strahlen- und Gaskochfelder in jeweils unterschiedlichen Größen für unterschiedliche Platzangebote. Seit 2018 gibt es Kochfelder mit kabellosem Gargut-Sensor SensePro. Dieser Sensor misst die Kerntemperatur des Garguts und leitet entsprechende Temperatureinstellungen an das Kochfeld weiter, um perfekte Garergebnisse zu erzielen.

Haushaltsgeräte von AEG zur Wäschepflege

1958 hat der Lavamat als erster Waschautomat die Wäschepflege in deutschen Haushalten revolutioniert. Aber auch in den folgenden Jahren konnte und kann AEG einige Innovationen vorweisen, zum Beispiel den ersten Wärmepumpentrockner für Privathaushalte, der 1997 auf den Markt kam. Oder die erste Waschmaschine mit SoftWater Technologie, die es seit 2016 gibt.
Überhaupt zeichnen sich AEG Geräte zur Wäschepflege durch eine hohe Energieeffizienz und beste Wasch- und Trockenergebnisse aus. So ermittelt beispielsweise die ProSense-Technologie die Wäschemenge in der Maschine und passt danach den Wasser-, Energie- und Zeitbedarf automatisch an. Die PlusSteam-Technologie verringert die Knitterfalten um 30 % und die ÖKOMix-Technologie mischt Waschmittel und Weichspüler vor und sorgt für deren gleichmäßige Verteilung in der Wäsche. Besonders platzsparend und damit ideal für kleine Wohnungen sind die AEG-Waschtrockner, die in nur einem Gerät waschen und trocknen. Daneben bietet AEG auch Dampfbügeleisen und -stationen an.
Übrigens: Die My AEG Care App (erhältlich für iOS und Android) ermöglicht die Verbindung Ihrer Geräte und liefert darüber hinaus wertvolle Tipps rund um die Wäschepflege.

Geräte zur Raumpflege

Auch die Raumpflege gehört zu den Kernkompetenzen der AEG. So kam 2001 mit dem AEG-Roboterstaubsauger der erste Vollautomatik-Staubsauger auf den Markt und läutete eine neue Generation von Staubsaugern ein. Neben den Saugrobotern gibt es aber weiterhin eine große Auswahl an Staubsaugern mit und ohne Beutel, als kabelgebundenes oder Akku-Gerät - hier finden sich Modelle für jeden Bedarf.

Moderne Haushaltsgeräte von AEG :
Wie bei den anderen Haushaltsgeräten der Marke AEG verbinden sich auch hier Technologie und Design zu einem innovativen Gesamtpaket, das die Hausarbeit auf vielerlei Weise attraktiver macht. Das aktuelle Aushängeschild ist die AirExtreme-Technologie, die mit einem konisch geformten Saugschlag einen besonders leistungsstarken Luftstrom erzeugt. Daraus resultiert eine hohe Schmutz- und Staubaufnahme, die zugleich energieeffizient und leise ist. Ebenfalls zum Produktbereich der Raumpflege gehören die mobilen Klimageräte und Luftreiniger von AEG, die für eine bessere Raumluft sorgen.
Weitere Informationen über die Marke oder die Geräte von AEG finden Sie auf der Webseite www.aeg.de die von der Electrolux Global Brand Licensing (Inhaberin der Markenrechte) betriebenen wird.

Haushaltsgerätehersteller:

Lesenswerte Artikel:

Technik im Haushalt