Firmenportrait Bauknecht - vom Einmannbetrieb zum Großkonzern

Text: O.K. / Letzte Aktualisierung: 17.10.2020

Haushaltsgeräte von Miele
Miele - Geschirrspüler, Waschmaschinen, Kühlschränke und mehr hochwertige Haushaltsgeräte / Foto: © Tkni

Hochwerige Haushaltsgeräte von Bauknecht wie Backöfen und Gefriergeräte

Im Jahr 2019 feierte Bauknecht sein 100-jähriges Firmenjubiläum und blickte auf ein Jahrhundert voller Innovationen zurück. Wie erfolgreich sein Unternehmen wird, hätte Gottlob Bauknecht bei der Gründung 1919 sicher nicht gedacht. Vielleicht aber erhofft, als er mit gerade einmal 27 Jahren und einem Startkapital von 500 Mark seinen Einmannbetrieb startete. Sein erklärtes Ziel war es, Haushaltsarbeit zu erleichtern. Dazu ließ er in seiner Fabrik ab 1930 eigene Elektromotoren bauen, die dann in den folgenden Jahren in den unterschiedlichsten Küchengeräten zum Einsatz kamen. Die erste Bauknecht-Küchenmaschine, die 1948 auf den Markt kam, war nur der Anfang einer langen Reihe von Küchen- und Elektrogeräten, die in den folgenden Jahren von Bauknecht produziert wurden: Kühlschränke (1951), Gefriergeräte (1954), Waschautomaten (1955), Waschmaschine und Geschirrspüler (1958) verließen reihenweise die Produktionsstätten von Bauknecht.

Damit nicht genug, seit den 1970er-Jahren folgten innovative Produkte, die den damaligen Markt nachhaltig veränderten und Bauknecht zu einem der führenden Hersteller von Haushaltsgeräten in Deutschland machten. 1972 führte Bauknecht die ersten Heißluft-Herde ein, die nicht nur durch schnellere und gleichmäßigere Garergebnisse, sondern auch mit einem geringeren Stromverbrauch überzeugten. Letzteres zieht sich wie ein roter Faden durch die Firmengeschichte der letzten Jahrzehnte. So entwickelte Bauknecht schon 1986 eine Spülmaschine, die weniger Ressoucen verbrauchte als die Handwäsche. 2007 kam die patentierte PowerClean-Technologie in den Spülmaschinen von Bauknecht auf den Markt, mit der sich selbst hartnäckiger und verkrusteter Schmutz vom Geschirr lösen lässt - ohne Vorspülen. Dank der sogenannten Active Care Technologie, die seit 2019 in Bauknecht Waschmaschinen zu finden ist, lassen sich über 100 Flecken bei niedriger Temperatur entfernen.

Bauknecht produziert nicht mehr in Deutschland
Seit 1989 gehört Bauknecht zu der US-amerikanischen Whirlpool Corporation, produziert aber weiterhin unter dem eigenen Namen Haushaltsgeräte aus den Bereichen Wäschepflege, Frische, Kochen / Backen, Spülen und Klima. Seinen letzten Standort in Deutschland schloss Bauknecht im Jahr 2015. Seitdem produziert das Unternehmen mit rund 400 Mitarbeitern nur noch im Ausland.

Haushaltsgeräte von Bauknecht

Welche Haushaltsgeräte stellt Bauknecht her? Die wichtigsten Bereiche sind:

Waschen und Trocknen

Bauknecht Waschmaschinen gibt es traditionell für jeden Bedarf und verfügbaren Platz. Sie sind als Frontlader oder Toplader, als großes oder schmales, als freistehendes oder einbaufähiges Gerät erhältlich. Die Marke steht für Innovation und hat den Anspruch höchster Energieeffizienz. Deshalb sind sämtliche Waschmaschinen den beiden höchsten Energieeffizienzklassen (A+++ und A++) zugeordnet und mit zahlreichen innovativen Funktionen und Technologien ausgestattet. Das ausgezeichnete Programm für Wolle hat bei Bauknecht dagegen schon Tradition: Schon seit 1989 verfügen Bauknecht Waschmaschinen (als erste ihrer Art) über eine Wolle-Schaukel.

Zu den aktuellen Innovationen gehört die neue Active Care-Technologie, die eine effektive Reinigung bei besonders niedrigen Temperaturen und eine längere Lebensdauer dunkler Farben verspricht.
Der Active Care-Gedanke findet sich auch in den Wäschetrocknern, die dank verringerter Reibung Fasern und Farben schonen und dadurch weniger Abnutzung der Kleidung zur Folge haben. Besondere Filter und Reinigungsmechanismen sorgen für mehr Komfort bei der Bedienung.
Mit ihren Waschtrocknern, der Kombination aus Waschmaschine und Trockner in einem Gerät, kommt Bauknecht dem Wunsch vieler Kunden nach einer platzsparenden Lösung nach.

Kühlen und Gefrieren - Hochwertige Kühlschränke und Gefriertruhen

Im Bereich der Kühl- und Gefriergeräte bietet Bauknecht eine große Auswahl verschiedener Modelle von freistehenden und integrierten Kühlsystemen. Auch hier legt Bauknecht seit jeher Wert auf Energieeffizienz und Komfort. Seit den 1950er-Jahren, in denen die ersten Kühlschränke und Gefriergeräte von Bauknecht auf den Markt kamen, hat sich einiges getan. Die technische und innovative Entwicklung schreitet unaufhörlich fort und zielt darauf ab, maximale Funktionalität mit minimalem Arbeitsaufwand zu erreichen - ganz im Sinne des Unternehmensgründers Gottlob Bauknecht. Ein Beispiel hierfür ist die NoFrost-Technologie, die dafür sorgt, dass Kühlgeräte absolut frostfrei sind. Damit gehören aufwendige Reinigungen und lästiges Abtauen der Vergangenheit an.

Kochen und Backen mit Bauknecht Geräten

Das Produktsortiment in der Kategorie Kochen und Backen beinhaltet alle Geräte, die man für die Zubereitung von Speisen benötigt. Es umfasst Herde, Backöfen, Dampfgarer und Mikrowellen, Kochfelder, Dunstabzugshauben, Kaffeevollautomaten und Wärmeschubladen. Dabei dreht sich alles um Flexibilität. Bauknecht hat den Anspruch, Geräte anzubieten, die eine Arbeitserleichterung darstellen, indem sie sich den Bedürfnissen der Anwender anpassen und nicht umgekehrt. Gesunde Zubereitungsarten mit den Backöfen mit Steam-Technologie sind hierbei ebenso zu nennen wie die Induktionskochfelder mit interaktivem Bedienfeld (Active Cook Modus).

Spülen

Die Geschirrspüler von Bauknecht übernehmen nicht nur das unliebsame Spülen. Sie sollen dies auch möglich angenehm erledigen. Zum Beispiel, indem sie sehr schnell, aber gründlich und sehr leise arbeiten. Und indem sie sich bequem ein- und ausräumen lassen. Dafür sorgen die leichtgängigen Auszüge und der höhenverstellbare Oberkorb. Dank verschiedener Optionen, die Körbe zu beladen, bieten die Spülgeräte von Bauknecht für jeden Zeitpunkt und Anlass den optimal ausgenutzten Platz. Powerclean und Powerdry heißen die beiden Funktionen, die für die effektive Reinigung und Beseitigung selbst hartnäckiger Verschmutzungen sowie die außergewöhnlich schnelle Trocknung des Geschirrs stehen.

Klimatisieren

Seit einiger Zeit schon bietet Bauknecht auch Klimageräte unterschiedlicher Bauformen an. Neben kleinen mobilen Geräten für den flexiblen Einsatz in verschiedenen Räumen finden Kunden auch Split-Geräte mit einem Innen- und Außenteil zur festen Installation. Ein Merkmal der Bauknecht-Klimageräte ist ihr Silent Mode (Leise-Modus). Er sorgt dafür, dass das Gerät in Betrieb bis zu 30 % leiser ist als im Standardmodus.

Haushaltsgerätehersteller:

Lesenswerte Artikel:

Technik im Haushalt