Dampfbügeleisen entkalken - So gehts

Ein Dampfbügeleisen
Ab und zu sollte man ein Dampfbügeleisen entkalken
Foto: © djama

Das Bügeln der Wäsche war früher für die Hausfrauen keine leichte Arbeit. Altmodische Bügeleisen mussten erst auf einer Heizquelle erwärmt werden, um danach nicht immer erfolgreich alle Falten in den Bekleidungsstücken und der Haushaltswäsche entfernen zu können. Die meisten Frauen von heute stöhnen zwar auch noch übers Bügeln, doch Dank moderner Dampfbügeleisen geht das Glätten der Wäsche deutlich leichter von der Hand. Dampfbügeleisen arbeiten mit Wasserdampf und damit sie stets reibungslos funktionieren, muss in regelmäßigen Abständen eine Entkalkung durchgeführt werden.

Wie entkalkt man ein Dampfbügeleisen?

Da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die meisten Bügeleisen haben schon eine eingebaut Entkalkungsfunktion.

Bügeleisen mit Anti-Kalk-Funktion

Die meisten Dampfbügeleisen besitzen eine so genannte "Clean"-Taste. Diese sollte spätestens dann gedrückt werden, wenn beim Bügeln auf der Wäsche bräunliche Flecken entstehen. In der Regel wird die Entkalkung etwa einmal im Monat durchgeführt. Dabei wird der Wassertank des Bügeleisens mit Wasser gefüllt, das Eisen angesteckt und nachdem es auf die notwendige Temperatur gebracht wurde, wieder ausgeschaltet. Nun die Taste "Clean" drücken und das Bügelleisen über der Spüle leicht hin und her schwenken. Dabei wird sämtlicher Kalk und Schmutz aus dem Inneren des Bügeleisens heraus gespült.

Dampfbügeleisen mit Anti-Kalk-System

Ab einer Wasserhärte von 3 sollte in ein Dampfbügeleisen nur noch destilliertes Wasser gefüllt werden. Es sei denn, Sie besitzen ein Eisen mit Anti-Kalk-System. Dies erlaubt Ihnen, auch bei einer sehr hohen Wasserhärte normales Leitungswasser in den Tank zu füllen. Bei manch einem Modell ist ein Kalkbehälter integriert, welcher von Zeit zu Zeit einfach ausgeleert und anschließend mit klarem Wasser ausgespült wird. Einige Dampfbügeleisen arbeiten jedoch auch mit einer Anti-Kalk-Kartusche. Diese muss regelmäßig ersetzt werden. So praktisch dieses System auch ist - die durch den Neukauf der Kartuschen entstehenden Kosten sind nicht unwesentlich. Überlegen Sie daher vor der Anschaffung eines neuen Dampfbügeleisens genau, ob Sie bereit sind, diese Folgekosten auszugeben.

Hausmittel zur Entkalkung des Dampfbügeleisens

Die einen schwören bei der Entkalkung des Bügeleisens auf verdünntes Essigwasser, die anderen haben sehr gute Erfahrungen mit verdünnter Zitronensäure gesammelt. Doch Experten raten von solchen Experimenten ab, da diese Säuren das Bügeleisen schädigen können. In den Bedienungsanleitungen moderner Bügeleisen werden diese Möglichkeiten ebenfalls nicht empfohlen. Entscheiden Sie sich dennoch für Hausmittel zur Entkalkung, so tun Sie dies auf eigene Gefahr. Das heißt: die Garantie kann in solch einem Fall vorzeitig erlöschen und bei eventuellen Schäden am Bügeleisen müssen Sie selbst für die Reparatur bezahlen.

Eine regelmäßige Entkalkung des Bügeleisens ist eine wichtige Voraussetzung für eine einwandfreie Funktion und für ein befriedigendes Bügelergebnis. Sollten Sie unsicher sein und nicht wissen, wie Sie Ihr Bügeleisen genau entkalken müssen, so können Sie sich mit einer E-Mail oder einem kurzen Anruf an den zuständigen Kundendienst wenden.
Text: K. L. / Stand: 14.10.2017