Tischdekoration zu Weihnachten

Ein weihnachtlich gedeckter Tisch
Die Tischdekoration zu Weihnachten sollte etwas
Besonderes sein - Foto: © shaiith

Weihnachten - das Fest der Liebe! Die Familie ist endlich einmal wieder beisammen und auch die Großeltern sind eigens zu diesem Anlass angereist. Schon Wochen vorher werden Überlegungen zu den Weihnachtsgeschenken angestellt, wird das Festmenü geplant und nach und nach die Wohnung weihnachtlich geschmückt. Was für die Kinder der Weihnachtsmann mit all seinen Geschenken, das ist für die Hausfrau die stilvoll gedeckte Tafel, an der sich die ganze Familie zum Weihnachtsessen vereint.

Unsere Ideen für eine stilvolle Weihnachtstischdeko

Doch wie kann man den Tisch stillvoll für Weihnachten decken? Im Folgenden haben wir ein paar Ideen zusammengestellt:

Weihnachtliche Tischwäsche

Die Grundlage für eine schön gedeckte Weihnachtstafel bildet die Tischwäsche. Im Alltag wird diese häufig vernachlässigt, doch zu Heiligabend kommt gern das weiße Damasttischtuch oder der edle Tischläufer zum Einsatz. Je üppiger die Dekoration gewählt wird, desto schlichter sollte die Wahl der Tischwäsche ausfallen. Sind Sie in Besitz eines schönen Holztisches, so müssen Sie diesen auch zu Weihnachten nicht unter einem Tischtuch verstecken. Hier bieten sich Jacquardläufer oder Tischbänder an, welche je nach Geschmack entweder längs oder quer über die Tafel gelegt werden. Als Ergänzung können in Material und Farbe passende Platzsets dienen.

Geschirr, Gläser und Besteck

Selbstverständlich gehört zu einer stilvoll geschmückten Weihnachtstafel auch das entsprechende Geschirr. Dieses sollte eher dezent gehalten sein, damit Sie bei den Dekoelementen aus dem Vollen schöpfen können. Ein einfaches weißes Service macht manchmal mehr her als ein buntes Ensemble weihnachtlich bedruckten Porzellans. An Weihnachten kann gern das Silberbesteck hervorgeholt werden, welches gut poliert seinen Platz in der vorgegebenen Reihenfolge an der Tafel einnimmt. Die Gläser sollten dem Anlass entsprechend edel sein und sich in die übrige Tischdeko gut einfügen.

Eine stilvolle Tischdekoration zu Weihnachten

Ganz am Anfang steht die Idee: wünschen Sie sich eine stilvoll-elegante Weihnachtstafel oder mögen Sie es lieber natürlicher? Auch eine Kombination von beidem ist denkbar, denn ausgewählte Naturmaterialien harmonieren perfekt zu edlen Dekoelementen, wie beispielsweise filigranen Weihnachtskugeln oder goldenen Kerzenständern. Zu den Deko-Klassikern zählen nach wie vor Tannenzapfen (gern mit einem Hauch Silber oder Gold besprüht), Sterne in allen Variationen und natürlich etwas Tannengrün oder aber einige Mistelzweige, welche über den Tisch verteilt werden. Glaskugeln in verschiedenen Größen setzen Akzente und spiegeln das Licht der Kerzen wieder, welche den Raum in ein gemütliches Licht tauchen. Die Auswahl an Kerzen ist wirklich beeindruckend und reicht von breiten Stumpenkerzen über Spitzenstabkerzen bis hin zu Teelichtern in ansprechenden Haltern. Gern werden für die Tafeldekoration auch kleine Engel aus Glas oder Porzellan verwenden, aber auch kleine Bäume aus Holz können den festlichen Tisch schmücken.

Blumen und Gestecke

Gedeckter Tisch an Weihnachten
Zur Weihnachtstischdeko gehören Kerzen, Nüsse
und Tannengrün - Foto: © jane reinhardt

Unverzichtbar für einen festlich gedeckten Weihnachtstisch sind florale Elemente. Dabei muss es nicht immer das klassische Weihnachtsgesteck sein - besonders edel wirkt beispielsweise eine einzelne Christrose, welche in einem stilvollen Glasgefäß mit zwei oder drei Weihnachtskugeln arrangiert wird. Immer wieder gern trägt ein Weihnachtsstern zum weihnachtlichen Ambiente bei. Neben den roten Exemplaren können Sie mit einer cremefarbig blühenden Pflanze schlichte Eleganz auf den Tisch zaubern. Verstärkt wird dieser Effekt durch einen Hauch Glimmerspray - wahlweise in Silber oder Gold.

Manchmal sind es die kleinen Dinge

...welche einer festlichen Tafel erst den letzten Schliff geben. Auf Büttenpapier geschriebene kleine Menükärtchen, kunstvoll gefaltete Servietten oder liebevoll gestaltete Tischkarten - es gibt so viele Möglichkeiten, seine Gäste und natürlich auch sich selbst zu erfreuen. Als kleine Aufmerksamkeit können Sie auf jeden Teller eine Praline platzieren - gehören Kinder zur Familie, so freuen diese sich eher über ein paar Schokolinsen oder Gummibärchen.

Weitere Dekoelemente für die Weihnachtstafel:

  • Eine Schale mit Plätzchen
  • Getrocknete Orangenscheiben
  • Eine Lichterkette
  • Figuren aus Holz (z.B. Weihnachtsmann, Engel)

Im Rausch der Farben

Auf vielen Tafeln dominieren am Heilig Abend die klassisch kräftigen Farben Rot und Grün. Doch es geht auch anders: ein lila Tischtuch mit cremefarbenen Porzellan und im Kontrast dazu silberne Weihnachtskugeln bilden einen echten Blickfang. Ein gelungenes Bild stellen auch lindgrüne Kerzen in Kombination mit einem breiten Tischband aus goldenem Satin dar. Farbspiele aller Art bringen Abwechslung für das Fest der Feste und entlocken sicher auch den eingeladenen Gästen bewundernde Blicke. Beachten Sie jedoch, dass die gewählten Farben zueinander passen und die Tafel am Ende nicht kunterbunt wirkt, denn es wäre doch schade, wenn die festliche Stimmung durch ein Zuviel des Guten ruiniert würde.

Unzählige Dekorationsmöglichkeiten erschweren uns die Auswahl für die ganz persönliche Weihnachtstafel. Wie schnell wirkt ein Tisch überladen und die einzelnen Dekoelemente kommen dann gar nicht mehr richtig zur Geltung. In welchem Maße die Tafel dekoriert wird hängt natürlich auch ganz entscheidend von deren Größe und der Zahl der geladenen Gäste ab. Bedenken Sie dabei, dass zwischen all den Sternen, Kerzen und Gestecken auch noch das Weihnachtsessen seinen Platz finden muss. Und selbstverständlich sollten die Gäste gut miteinander kommunizieren können, ohne dass ein großer Silberleuchter oder ein ausladendes Weihnachtsgesteck den Blick auf das Gegenüber versperrt.
Text: K. L. / Stand: 13.12.2018

Lesen Sie auch: Stressfreies Weihnachtsmenü