Adventskranz für die Weihnachtszeit

Ein klassischer Adventskranz
Einen klassischen Adventskranz können Sie in
vielen Geschäften kaufen - Foto: © Wolfgang Jargstorff

"Advent, Advent, ein Lichtlein brennt..." - die Vorweihnachtszeit gehört für viele Menschen zu den schönsten Wochen des Jahres. Abends wird es früh dunkel und im Lichterschein der Kerzen rückt man im Haus wieder enger zusammen. Ein ganz zentrales Element dieser gemütlichen Tage ist der Adventskranz. Jeweils an den vier Sonntagen vor Weihnachten wird immer eine Kerze mehr angezündet und so die Vorfreude auf Heiligabend gesteigert.

Der klassische Adventskranz ist aus Tannengrün gebunden und neben vier (meist roten) Kerzen mit Schleifen und diversen Deko-Materialien versehen. Daneben gibt es unzählige Varianten verschiedenster Adventskränze und beileibe nicht alle davon sind rund. Bei den modernen Varianten können die Kerzen genauso gut in einer Reihe oder stufenförmig angeordnet sein. Doch egal wo die eigenen Vorlieben liegen - die entscheidende Frage dabei ist: soll ich den Adventskranz fertig kaufen oder selber basteln?

Adventskranz kaufen oder selber basteln?

Beides hat so seine Vorteile und Nachteile, die wir hier kurz erläutern wollen:

Das spricht für den Kauf eines Adventskranz

In den Wochen vor Weihnachten kommt meist viel zusammen. Da müssen Geschenke gekauft werden, die Firma veranstaltet eine Weihnachtsfeier und wer Kinder hat, der kennt die diversen Feierlichkeiten in Kindergarten und Schule. Und dann noch einen Adventskranz basteln? Vielen fehlt dazu einfach die Zeit oder sie haben für solch ein Unterfangen schlicht und einfach keine Nerven. Zum Glück bieten Gärtnereien, Baumärkte und viele Supermärkte diverse Adventskränze an. Fertig gebunden und dekoriert, so dass die erste Kerze pünktlich zum 1. Advent angezündet werden kann. Je nach verwendetem Material und der Größe des Kranzes kann der Preis für ein fertig gekauftes Exemplar ziemlich variieren. Doch in der Regel ist solch ein Adventskranz nicht viel teurer als wenn man selbst die ganzen "Zutaten" besorgen müsste.

Den Adventskranz selber basteln - Das spricht dafür

Ein moderner Adventskranz
Einen modernen Adventskranz kann man ganz
einfach selber basteln - Foto: © flyingcowboy

Wem die fertigen Adventskränze nicht zusagen oder wer einfach selbst gern mit Heißklebepistole, Draht und diversen Dekomaterialien experimentiert, der wird es sich nicht nehmen lassen und seinen Adventskranz selbst kreieren. Dabei können die ganz eigenen Vorstellungen realisiert und mit den unterschiedlichsten Materialien gearbeitet werden. Sie möchten statt Tannenzapfen lieber getrocknete Orangenscheiben? Kein Problem! Die ewig gleichen Stumpfenkerzen sind Ihnen ein Dorn im Auge? Dann verwenden Sie einfach die Kerzen, welche Ihnen gefallen! Oder stört Sie die Größe der fertigen Kränze und Sie haben den Anspruch, dass neben dieser Weihnachtsdekoration auch noch andere Dinge auf dem Tisch Platz finden müssen? Ein kleines Arrangement aus Teelichtern macht es möglich! Ein Adventskranz kann, muss aber nicht, aus Tannengrün bestehen. Entscheiden Sie sich jedoch dafür, so können Sie sicher sein, dass das eigene Exemplar nicht schon am dritten Tag die Nadeln abwirft. Im Gegensatz zum Kauf haben Sie hier eine Frischegarantie - vorausgesetzt natürlich, Sie schneiden die Tannenzweige erst kurz vor der Weiterverarbeitung. Und noch etwas spricht dafür, beim Thema Adventskranz selbst Hand anzulegen: es ist einfach ein schönes Gefühl, das eigene Werk jeden Tag bestaunen zu können. Und ja, dabei darf ruhig ein gewisser Stolz in einem selbst aufsteigen!

Was braucht man um einen Adventskranz selber basteln zu können?

  • Ring aus Styropor, Steckmasse oder Stroh
  • Draht
  • Tannengrün
  • 4 Kerzen
  • Dekoelemente wie Schleifen, Tannenzapfen, Figuren, Orangenscheiben

Adventskranz basteln mit Kindern

Wer Kinder sein eigen nennt, der weiß, dass die Zeit bis Weihnachten ziemlich lang sein kann und dass diese von vielen "Wann ist es denn endlich soweit?"-Fragen begleitet wird. Mit Kindern den Adventskranz selbst zu basteln ist für die Kleinen einfach viel schöner als ein fertiges Exemplar im Geschäft zu kaufen. Sie können dabei ihre eigenen Ideen mit einbringen und je nach Alter auch den einen oder anderen Handgriff selbst machen. So entstehen meist wunderschöne eigene Kreationen, ohne dass man vorher unbedingt einen genauen Plan im Kopf haben muss.

Sie sehen - es spricht einiges dafür, diese besondere Art der Weihnachtsdekoration selbst zu basteln. Aber auch der Kauf eines Adventskranzes hat durchaus seine Vorteile und bietet sich besonders für Personen mit wenig freier Zeit an.
Text: K. L. / Stand: 24.02.2018