Schaben in der Wohnung

Schädlingsbekämpfer bei der Arbeit
Schaben in der Wohnung sollte man professionell bekämpfen lassen - Foto: © Karin & Uwe Annas

Das mexikanische Lied "La Cucaracha" ist zwar seit mehr als 80 Jahren weltweit beliebt und wurde vielfach interpretiert, aber im wirklichen Leben mag sie wohl kaum jemand, die Küchenschabe. Schaben, auch als Kakerlaken bekannt, sind in Haus oder Wohnung nicht nur lästig, sondern können auch ernsthafte gesundheitliche Schäden durch die Übertragung von Krankheitskeimen verursachen. Daher ist es wichtig, Befall durch Schaben rechtzeitig zu erkennen und sie zu bekämpfen.

Welche Schäden Kakerlaken anrichten können

Weltweit gibt es rund 4.600 Schabenarten, von denen in Deutschland insbesondere die Gemeine Küchenschabe und die Deutsche Schabe bekannt sind. Schaben bevorzugen eine warme Umgebung und siedeln sich daher gern in den Wohnungen oder Häusern von Menschen an. Häufig findet man sie allerdings auch in Großbäckereien, Restaurantküchen, Krankenhäusern und Gewächshäusern. Ihre Verbreitung finden Schaben oftmals durch Reisende, die sie aus wärmeren Ländern in ihrem Reisegepäck mitschleppen, oder in Verpackungen von Lebensmitteln.

Die Schadwirkung der Schaben besteht in erster Linie im Kontaminieren von Nahrungsmitteln mit ihren Ausscheidungen, die für den Menschen ein Gesundheitsrisiko darstellen. Die so verunreinigten Lebensmittel sind nicht mehr genießbar, da durch Schaben Krankheiten wie Salmonellose, Tuberkulose und Milzbrand übertragen werden können. Außerdem sondern die Schaben einen unangenehmen Geruch ab und gelten als Zwischenwirt für Fadenwürmer.
(Infos über Lebensmittelvorräte)

Schaben in der Wohnung erkennen

Schaben sind nicht auf Anhieb zu entdecken, da sie dunkle Unterschlüpfe bevorzugen und sich tagsüber daher gern in Nischen oder Ritzen verstecken. Anzeichen für einen Befall durch Schaben können allerdings ein süßlicher, unangenehmer Geruch und Fraßschäden an Lebensmitteln sein. Auch undefinierbare dunkle Krümel deuten eventuell auf einen Befall durch die Insekten hin. Hierbei kann es sich um Ausscheidungen handeln. Gibt es einen Verdacht auf Schaben in der Wohnung, kann das Aufstellen von Fraßködern oder Schabenfallen Gewissheit bringen. Diese erhält man in der Regel in Garten- und Zoobedarfsläden, in Baumärkten oder in verschiedenen Online-Shops. Wenn man auf eine Schabe trifft, sollte man diese auf keinen Fall zertreten. Hierbei können nämlich Schabeneier mit den Schuhen in bisher nicht befallene Bereiche der Wohnung getragen werden.

Schabenfalle kaufen

Anzeige:
Es gibt viele verschiedene Schabenfallen. Angefangen von einfachen Klebestreifen bis hin zu elektronischen Fallen. Schauen Sie sich doch mal bei Amazon um. Schabenfalle jetzt bei Amazon kaufen

Schaben bekämpfen

Schaben zu bekämpfen ist durch einen Laien kaum durchzuführen, da unterschiedliche Schabenarten auch auf verschiedene Weise bekämpft werden müssen. Außerdem kommen hierbei häufig starke chemische Mittel zum Einsatz, die bei falscher Anwendung gesundheitliche Schäden beim Menschen verursachen können. Es ist daher unbedingt zu empfehlen, einen professionellen Schädlingsbekämpfer zu beauftragen. Dieser wird zunächst den Befall prüfen und gegebenenfalls den Befallsherd ausfindig machen. Dieser muss nicht zwangsläufig in der eigenen Wohnung sein, sondern kann beispielsweise auch in einer benachbarten Großküche liegen. Anschließend wird der Experte spezielle Bekämpfungsmittel direkt an den Schlupfwinkeln der Schaben auslegen und nach einiger Zeit eine Erfolgskontrolle durchführen.

Dem Befall durch Schaben vorbeugen

Auch wenn Schädlingsbekämpfer betonen, dass der Schabenbefall nichts mit mangelnder Sauberkeit und Hygiene zu tun hat, verringern diese Maßnahmen die Gefahr eines Befalls. Sehr wichtig ist es indessen, vorhandene Ritzen und Spalten in der Wohnung abzudichten. Die Schaben dringen nämlich gern auch durch Türritzen oder über Kabel- und Wasserleitungsschächte in die Wohnung ein, wenn der Befallsherd außerhalb liegt. Da die Schaben für die Überlebensfähigkeit und die Vermehrung Feuchtigkeit benötigen, sollte man über Nacht kein Wasser in Eimern oder Schüsseln stehen lassen und tropfende Wasserhähne schnell reparieren. Das Einschleppen von Schaben in den eigenen Wohnbereich kann verhindert werden, indem das Reisegepäck nach dem Urlaub vor Betreten der Wohnung gründlich untersucht wird und Umverpackungen im Laden bleiben. Wer gebrauchte Elektrogeräte kauft, sollte auch diese genau untersuchen, da sich Schaben gern hier verstecken. Lebensmittelvorräte werden nach Möglichkeit in fest verschlossenen Behältern aus Glas, Kunststoff oder Keramik aufbewahrt, um Schaben keine Nahrungsgrundlage zu bieten. (Tipps zum Lebensmittel lagern)
Text: H. J. / Stand: 22.06.2017