Hilfe gegen Mücken in der Wohnung - Hausmittel und Tricks

Mücken vertreiben
Wie kann man Mücken aus der Wohung vertreiben? / © GraphicsRF

Wirksame Maßnahmen und Hausmittel gegen Mücken in der Wohung

Auf dieser Seite erfahren Sie in 3 Minuten wie Sie lästige Mücken aus Ihrer Wohnung vertreiben können! Einige Hausmittel und praktische Tipps:

Sind sie nicht unangenehm und nervig zugleich? Mückenstiche plagen in den warmen Sommermonaten Menschen in der Stadt und auf dem Land. Kaum dass man einschlafen möchte, hört man das aufdringliche Summen der Mücken neben seinem Ohr. Gemütlich den Feierabend genießen, ein Buch lesen oder konzentriert am Arbeitsplatz verweilen - mit Mücken im Zimmer kann das zur reinen Nervensache werden. Lästiges Jucken und hässliche rote Einstiche auf der Haut, die sich durch Kratzen entzünden können, bewegen viele Menschen zum Handeln: die Mücken müssen weg, nur wie?

Erwischt man eine Mücke, die sich gerade genüsslich auf einem Arm zum Trinken niederlässt, sieht man genau genommen ein Weibchen. Nur sie brauchen Blut, um sich fortpflanzen zu können.
Mücken beißen auch nicht, sie stechen vielmehr. Warum Mücken auf die einen mehr "fliegen", als auf die anderen, liegt am Duft der jeweiligen Personen.
Der Cocktail aus verschiedenen Körperausdünstungen und die Körpertemperatur selbst locken die Mücken an.
[ Natürlich haben wir für Sie auch ein paar
Hausmittel gegen Mückenstiche zusammengestellt!
Am besten auch gleich lesen! ]

Was tun gegen Mücken in der Wohnung?

Aber wie wird man die lästigen Plagegeister wieder los? Da gibt es einige bewährte Hausmittel:

Mücken mit "Durchzug" vertreiben

Wenn Sie besonders viele Mücken im Zimmer / in der Wohnung haben versuchen Sie es mal mit "Durchzug"! Der Luftzug nimmt die Mücken mit nach draußen! Mit "Durchzug können Sie übrigens auch Fliegen in der Wohnung ganz einfach loswerden! ( Lesetipp! )

Mücke
Mittel gegen Mücken in der Wohnung gibt es viele!
Foto: © sssilent

Das Fliegengitter hält Mücken und Fliegen draußen

Die effektivste und sicherste Methode Mücken erst gar nicht in die Wohnung zu lassen, ist und bleibt das Fliegengitter. Es verhindert schlicht weg, dass die Mücke erst gar keine Möglichkeit bekommt, in die Wohnung einzudringen. Einfach mit dem mitgelieferten Klettband passend in das Fenster kleben und fertig ist ein wirksamer Mückenschutz. Auch für die Balkontür sind zweiteilige Mückenschutzgitter oder -türen im Handel erhältlich. Sie lassen sich leicht montieren und sind im Handumdrehen einsatzbereit. Als Farbe wählt man am besten Schwarz bzw. Anthrazit, dies fällt dem Betrachter am wenigsten auf.

Das Moskitonetz schützt vor Mücken

Wer vor allem nachts im Bett einen ruhigen Schlaf ohne Mücken genießen möchte, kann ein einfaches Moskitonetz über dem Bett oder dem Kinderbettchen aufhängen. Schön dekoriert ist es sogar noch ein Deko-Element.

Mit Düften Mücken in der Wohnung bekämpfen

Mücken mögen den Geruch von ätherischen Ölen nicht. Aromen wie Zitrone, Zitronengras, Lavendel oder Pfefferminz wie auch Duftpelargonie können die Mückenanzahl zwar minimieren, aber nicht verhindern. In Form von Duftkerzen, Duftlampen oder einer einfachen Zitrone gespickt mit Nelken sollen die Mücken abgehalten werden. Der Effekt ist jedoch umstritten.

Elektrische Mückenfallen helfen gegen Mücken im Schlafzimmer

Viele Gewerbetreibenden, wie zum Beispiel Bäckereien, greifen seit Jahren auf elektrische Insektenvernichter zurück. Sie sind unterdessen auch für den Privatgebrauch üblich. Mit UV-Licht werden die Mücken angelockt und durch einen mit Spannung geladenen Draht getötet.

Elektronische Verdampfer töten Mücken

Diese Geräte werden ebenfalls mit Strom betrieben. Dabei wird ein Insektizid durch Erhitzen freigesetzt, was schlussendlich die Mücken tötet. Viele Menschen nehmen Abstand von diesem Gerät oder verwenden es ausschließlich im Freien, da eine eventuelle Gefahr durch Chemikalien für den Menschen nur schwer eingeschätzt werden kann.

Hausmittel gegen Mücken in der Wohnung

Mücken sind Nahrungsgrundlage vieler Tiere. Hat man einen Gartenteich, in dem die Mückenlarven heranwachsen, kann man Goldfische und Frösche einsetzen. Auch viele Vögel fressen Mücken. Nistkästen in Gärten aufhängen, kann in der ländlichen Umgebung hilfreich sein. Einige Pflanzen verströmen einen Geruch, den Mücken nicht besonders mögen. Dazu gehören vor allem Duftpelargonie und Tomatenstöcke. Diese auf dem Fensterstock positioniert sehen also nicht nur schön aus, sondern helfen unter Umständen auch gegen Mücken.

Stehende Gewässer vermeiden

Wer die Regentonne direkt unter seinem Schlafzimmerfenster positioniert, braucht sich über Mücken nicht zu wundern. Stehende Gewässer dienen Mücken als Eiablage, ihre Larven wachsen darin heran. Also mit Wasser vollgelaufene Blumenkübel auf dem Balkon usw. entfernen oder abdecken.

Auch Seife vertreibt Mücken

Um den natürlichen Körpergeruch zu minimieren, hilft das Waschen mit richtiger Seife statt normalem Duschbad. Seife wäscht viel intensiver die Körperausdünstungen ab, als ein Duschbad mit Paraffinen, dass die Haut zwar reinigt, aber sonst eher mit Stoffen auf Mineralölbasis zuschmiert.

Die effektivste Möglichkeit sich der Mücken in der Wohnung zu entledigen ist, sie gar nicht erst rein zu lassen. Daher: wenigstens im Schlafzimmer und Kinderzimmer Mückengitter anbringen und ruhig bei offenem Fenster auch in den Sommermonaten einschlummern...
Lesen Sie auch gleich noch wie Sie Fruchtfliegen in der Wohnung bekämpfen können!
Text: C. D. / Stand: 08.11.2017