Wasserflecken auf Holzmöbeln entfernen

Wasserflecken auf Holzmöbeln
Oberflächliche Wasserflecken auf Holzmöbeln kann man mit
Möbelpolitur entfernen - Foto: © mast3r

Eine Vase auf dem alten Küchenbuffet, ein Glas auf dem Küchentisch, Regen kam durchs offene Fenster auf die Kommode - Holzmöbel können schneller Wasserflecken bekommen, als man meint. Ist das Malheur passiert, bleiben weiße oder dunkle Wasserflecken auf den hochwertigen Holzmöbeln zurück. Diese wieder zu entfernen, gestaltet sich oft schwieriger als vermutet, denn Wasserflecken können sehr hartnäckig sein.

Wie beseitigt man Wasserflecken von Holzmöbeln?

Das kommt ganz darauf an, ob der Wasserfleck nur oberflächlich, hartnäckig oder gar tiefsitzend ist. Umso eher Sie die Wasserflecken bemerken, umso leichter lassen sie sich entfernen. Hier erklären wir Ihnen wie Sie die entsprechenden Wasserflecken auf Holzmöbeln entfernen:

Den Fleck trocknen lassen

Konnten Sie dabei zusehen, wie das Wasser auf das Holz kam und steht noch restliches Wasser auf der Oberfläche, so nehmen Sie dieses mit einem weichen saugfähigen Tuch auf. Zurück bleibt ein Wasserrand, ihn können Sie leider nicht verhindern. Bevor Sie jedoch Maßnahmen treffen, dem Wasserfleck auf den Leib zu rücken, muss dieser vollständig durchtrocknen. Beginnen Sie zu früh mit der Behandlung, entstehen noch mehr ungewünschte Flecken auf dem Holz. Daher brauchen Sie Geduld. Am besten warten Sie einen ganzen Tag, mindestens aber 12 Stunden, bevor Sie loslegen.

Oberflächliche Wasserflecken behandeln

Das Kondenswasser eines kühlen Glases hinterlässt beispielsweise meist oberflächliche Flecken im Lack eines Holzmöbels. Mit einer Möbelpolitur oder einfacher haushaltsüblicher Zahnpasta können diese Flecken recht leicht weg poliert werden. Ein weiches Baumwolltuch und sparsame Dosierung reichen kombiniert mit kreisenden Bewegungen meist bereits aus. Testen Sie vorher an einer unauffälligen Stelle des Möbelstückes, um keine dauerhaften Veränderungen am Holz zu hinterlassen. Anschließend wird das Möbelstück vollständig mit einer Politur, Hartwachs oder einem Möbelöl versiegelt und damit vor neuen Flecken geschützt.

Hartnäckige Wasserflecken beseitigen

Reicht die oberflächliche Behandlung nicht aus, um die Wasserflecke aus dem Lack oder dem Holz zu entfernen, ist das Wasser meist tief in die Fasern eingedrungen. Verwenden Sie in diesem Fall etwas Öl, wie etwa Sonnenblumen- oder Olivenöl, und mischen Sie etwas Salz bei. Mit dieser Paste reiben Sie den Fleck ein. In der Regel zeigt diese Maßnahme recht schnell Erfolge und der Wasserfleck der Teekanne oder des undichten Blumentopfs ist Geschichte. Anschließend wird wie immer die Holzoberfläche erneut versiegelt, um sie vor weiteren Schäden durch Wasser zu bewahren. Handelt es sich um ein Möbelstück, welches Furnier besitzt, kann stattdessen auch ein Neutralreiniger Abhilfe schaffen. Anschließend wird die Stelle mit einem Schleifpapier mit 180er Körnung ganz leicht angeschliffen und erneut versiegelt.

Tiefsitzende Wasserflecken aus Holzmöbeln entfernen

Sitzt der Fleck besonders tief im Holz oder ist über mehrere Jahre bereits vorhanden, hilft in der Regel nur noch das Abschleifen des Holzes mit einem sehr feinen Sandpapier. Sofern dies möglich ist, schleifen Sie immer die gesamte Fläche und versiegeln diese anschließend mit einem Hartwachs oder Möbelöl. Dies verhindert, dass sich die behandelte Fläche vom Rest des Holzmöbels eventuell abhebt. Können Sie jedoch nur die betroffene Stelle behandeln, so verwenden Sie für den Wasserfleck selbst ein gröberes Schleifpapier mit einer 120er oder 150er Körnung und für den Übergang zum ungeschliffenen Teil des Holzes eine feinere Körnung von 180. Schleifen Sie immer nur in Faserrichtung.

Wasserflecken am besten vorbeugen

Vorbeugen ist besser als Nachsorgen, dies gilt auch bei Holzmöbeln. Regelmäßiges Imprägnieren und Pflegen des Holzes ist eine Grundvoraussetzung dafür, dass das hochwertige Holzmöbelstück lange erhalten bleibt und seine Wärme und Robustheit verstrahlt. Das Verwenden von Untersetzern für Gläser und Kannen, aber auch Vasen hilft ebenso, Wasserflecken erst gar nicht ins Holz eindringen zu lassen. Gießen Sie Blumen auf einer entsprechend empfindlichen Holzoberfläche nur sparsam, räumen Sie Wischeimer sofort weg und nehmen Sie Verschüttetes oder anderweitiges Wasser sofort auf, bevor große Mengen davon einen Fleck hinterlassen können.

Lesen Sie auch: So verhindert man das Austrocknen von Korbmöbeln
Text: C. D. / Stand: 14.10.2017