Kratzer auf Linoleum

Erfahren Sie in diesem Artikel wie man Kratzer auf Linoleum entfernen bzw. reparieren kann und wie man Kratzer auf Linoleum vermeiden kann.

Katzer auf Linoleum entfernen - So bleibt es lange schön

Linoleum in der Küche
Wie kann man Kratzer auf Linoleum entfernen?
Beispielfoto: © Iriana Shiyan

Linoleum ist ein sehr langlebiger Fußbodenbelag, der bei guter Pflege mehrere Jahrzehnte halten kann. Damit er dabei aber auch lange schön aussieht, sollten kleine Kratzer beseitigt und etwas größere Beschädigungen repariert werden. Damit wird zudem verhindert, dass in Schadstellen Feuchtigkeit eindringt und der Fußbodenbelag dauerhaft beschädigt wird. In vielen Fällen kann man die Reparatur des Linoleums selbst mit geeigneten Mitteln und Maßnahmen vornehmen. Wir erklären, wie das geht.

Wie kleine Kratzer auf Linoleum unsichtbar werden

Je nachdem, wie groß und tief die Kratzer auf dem Linoleum sind, werden zum Entfernen unterschiedliche Werkzeuge oder Hilfsmittel benötigt. Bei flachen Schrammen reicht es meistens aus, sie mit Schleifpapier etwas anzuschleifen und hinterher mit speziellen Linoleum-Pflegemitteln zu versiegeln. Sind die Kratzer etwas tiefer, sollten sie zunächst mit einem Messer oder ähnlichem ausgeschabt werden, um Schmutz zu entfernen. Geeignet hierfür sind beispielsweise Teppichmesser mit Trapezklingen. Anschließend werden die entsprechenden Stellen mit einem weichen Lappen und Spiritus ausgerieben. Nach dem Trocknen füllt beispielsweise Hartparaffin die Kratzer und macht diese unsichtbar. Noch einfacher gelingt die Schönheitsreparatur mit Komplettsets für die Reparatur von Böden. Diese sind in den meisten Baumärkten zu finden und enthalten unter anderem Reinigungsschaber, Spachtel, Schleifschwämme und Hartwachsstangen in verschiedenen Farbtönen.

Anzeige:

Reparaturset für Linoleum kaufen

In Baumärkten und verschiedenen Onlineshops kann man ein Reparaturset für Linoleum kaufen. Darin enthalten sind u.a. verschiedene Werkzeuge sowie das Material zum Ausbessern. Meist liegt auch eine Anleitung dabei, so dass jeder Heimwerker schnell selbst das Linoleum reparieren kann.
Reparaturset für Linoleum bei Amazon kaufen

Größere Kratzer im Linoleum reparieren

Größere Kratzer im Linoleum zu reparieren ist mit etwas mehr Aufwand verbunden, aber dennoch nicht unmöglich. Hierfür werden Späne von einem Ersatzstück des Linoleums oder von einer verdeckten Stellen genommen. Das geschieht am besten mit einer Fräse oder dem Teppichmesser. Die zu reparierende Stelle wird wie oben beschrieben ausgeschabt und gereinigt. Danach bestreicht man sie mit Sekundenkleber, auf den die zuvor gewonnenen Späne nach und nach aufgestreut werden. Zwischendurch werden die Späne mit einem Spachtel oder einem Hammer immer wieder angedrückt. Der Vorgang muss so lange wiederholt werden, bis das Loch sauber gefüllt ist. Nachdem der Kleber getrocknet ist, wird die Reparaturstelle mit Schleifpapier glatt geschliffen. Zum Schluss erfolgt eine Versiegelung mit einem Pflegemittel für Linoleumböden.

Kratzer auf Linoleum vermeiden

Wer einige Punkte beherzigt, kann von vornherein Kratzer im Linoleum vermeiden. Zwar ist dieser Fußbodenbelag sehr widerstandsfähig, aber trotzdem nicht unbeschränkt haltbar. Kratzer werden häufig durch das Verschieben von Möbeln verursacht.

Damit es dazu gar nicht erst kommt, ist es ratsam, Stühle oder Tische mit Möbelgleitern aus Filz zu versehen. Diese werden im Handel häufig unter den Bezeichnungen Filzgleiter, Filzpads oder Parkettgleiter angeboten. Außerdem sollte der Fußboden regelmäßig gereinigt und gebohnert werden, damit Schmutzpartikel keine Kratzer verursachen können.

Kratzer im Linoleum entfernen ist also nicht ganz so einfach. Man sollte dafür schon ein wenig handwerkliches Geschick haben. Ansonsten sollten Sie lieber einen Fachmann mit der Reparatur beauftragen.
Text: H. J. / Stand: 14.10.2017

Linoleum reinigen

Weitere Tipps zum Fußboden reinigen

Tipps zum Hausputz