Osterkranz basteln

Text: S. G. (Hausfrau) / Letzte Aktualisierung: 03.03.2021

Osterkranz basteln mit Naturmaterialien wie Blumen
Einen Osterkranz kann man aus verschiedenen Naturmaterialien basteln - Symbolbild: © Sabine Schönfeld - stock.adobe. com

Spätestens zu Ostern sollte der Frühling Einzug ins Haus halten. Mit schöner, farbenfroher Deko vertreiben Sie die trübe Stimmung des vergangenen Winters und verbreiten gute Laune. Passend zum Osterfest können Sie Ihre Wohnung zu Beispiel mit einem Osterkranz schmücken. Soll dieser ein ganz besonders individuelles Stück werden, basteln Sie ihn doch einfach selbst. So erstrahlt der Osterkranz in Ihren Lieblingsfarben, mit prächtigen Blumen oder bunten Ostereiern.

Osterkranz basteln mit Naturmaterialien

Lassen Sie sich zudem von der Natur inspirieren: Narzissen und Forsythien, Weidenruten und weitere Äste und Blüten sind ein toller Schmuck für Ihren Osterkranz. Grundlage für den Osterkranz ist ein blanker Kranz aus Zweigen oder Styropor. Den gibt es zum Beispiel im Bastelladen oder beim Blumenhändler. Sie können den Kranz natürlich auch selber binden, was aber etwas Geschick erfodert. Welche weiteren Materialien Sie verwenden, bleibt ganz Ihrer Fantasie überlassen.

Natürliche Osterkranz Deko

Ein Kranz aus Zweigen bildet die Grundlage. Außerdem brauchen Sie Moos, Forsythienzweige, eventuell Weidenkätzchen (aus dem Blumengeschäft, selber pflücken dürfen Sie die Zweige nicht), etwas Buchsbaum, ausgeblasene Eier, Draht und Bastelkleber. Kleben Sie das Moos auf den Kranz und stecken Sie Forsythienzweige und weitere Blüten in die Äste ein. Befestigen Sie diese gegebenenfalls mit Draht. Fädeln Sie die Eier vorsichtig auf dem Draht auf und befestigen diese ebenfalls am Kranz. Schon ist der bunte Osterkranz fertig.

Bunter Osterkranz aus Stoff

Einfach zu basteln und doch so wirkungsvoll: Kaufen Sie im Bastelladen einen glatten Kranz aus Styropor. Diesen umwickeln Sie nun mit Wolle in Ihrer Lieblingsfarbe. Anschließend geht es ans Dekorieren: Ziehen Sie zum Beispiel farbige Perlen in verschiedenen Größen auf Schnüre auf und befestigen diese mit Draht am Garn. Fügen Sie Stoffblüten hinzu und kleben mit Bastelkleber noch ausgeblasene, gefärbte Eier in die untere Rundung.

Osterkranz für Tür oder Tisch

Den Osterkranz kann man an die Wohnungs- oder Haustür hängen oder auf den Tisch stellen. Ist der Kranz eher leicht, kann man ihn mit einer farbigen Schnur an die Tür hängen. Dabei sollte man beachten, dass die Zweige die Tür nicht beschädigen. Sollten die verwendeten Zweige zu spitz sein, versuchen Sie die nach Möglichkeit zu kürzen oder mit z.B. Filz zu schützen. Ist der Kranz zu schwer, weil Sie viele Elemente oder einen sehr großen Kranz gestaltet haben, sollten Sie diesen lieber auf den Tisch stellen. Am besten überlegen Sie sich den Ort vorher, dann können Sie das beim Basteln mit einbeziehen. Bei hängenden Osterkränzen sollte alles was darauf angebracht wird eher flach sein, steht der Kranz auf dem Tisch können Sie auch höhere Elemente wie aufrecht stehende Ostereier verwenden.

Tipp:
Wenn Sie die Osterelemente wie Eier, Küken nach Ostern vorsichtig abnehmen, wird im Handumdrehen aus dem Osterkranz ein Frühlingskranz.
Sie basteln gern? Erfahren Sie bei uns auch wie man einen Adventskranz basteln kann.

Osterdeko:

Dekotipps für die Wohnung: