Eier ausblasen

Text: S. G. (Hausfrau) / Letzte Aktualisierung: 29.07.2021

Kinder beim Eier ausblasen
Ostereier ausblasen und bemalen macht vielen Kindern Spaß - Foto: © lunaundmo - stock.adobe. com

Ostereier auspusten - so funktionierts

Was gibt es zu Ostern Schöneres, als mit der ganzen Familie gemeinsam Eier auszublasen und anschließend bunt zu bemalen? Den eigenen Osterschmuck zu basteln, ist eine Tradition, die viele Familien nach wie vor gerne pflegen - und nicht zuletzt ist es ein großer Spaß für alle Kinder. Einige Eltern machen sich aber Sorgen wegen Salmonellen; kein Wunder, kommt man beim Ausblasen der Eier doch direkt mit dem rohen Ei in Kontakt. Die Sorge ist also nicht ganz unbegründet. Wenn man es richtig macht und etwas Vorsicht walten lässt, gibt es beim Basteln allerdings nichts zu befürchten.

Worauf achten beim Ostereier ausblasen?

Beim Ostereier ausblasen sollte man natürlich nur frische Eier verwenden. Diese sollten sauber und unbeschädigt sein. Eier aus dem Supermarkt haben oft eine sehr dünne Schale, die schnell kaputt geht. Evtl. gibt es ja in der näheren Umgebung einen Bauern, der Eier von seinen Hühnern verkauft oder einen Hofladen, in dem es frische Landeier gibt. Diese haben meist eine etwas dickere Schalen und sind daher besser für Kinderhände geeignet.

Wichtig:
Nach dem Ausblasen der Eier sollte man sich gründlich die Hände waschen. Alle Utensilien, die mit den Eiern in Berührung gekommen sind sollten gründlich mit heißem Wasser und Spülmittel gereinigt werden.

Anleitung zum Ostereier auspusten

  • Bohren Sie mit einer spitzen Nadel am oberen und am unteren Ende ein Loch ins Ei. Das Loch am stumpfen, runderen Ende des Eis vergrößern Sie anschließend vorsichtig.
  • Halten Sie das Ei mit dem größeren Loch nach unten über eine Schüssel.
  • Pusten Sie nun kräftig in das obere, kleinere Loch. Möchten Sie das Ei nicht mit dem Mund berühren, verwenden Sie einen dünnen Strohhalm. Im Bastelladen gibt es sogar eigens kleine Mini-Luftpumpen zu diesem Zweck.
  • Sind die Eier ausgeblasen, legen Sie sie zum Säubern in eine Schüssel mit Wasser und Spülmittel. Lassen Sie das Ei voll laufen und schütteln Sie es vorsichtig. Lassen Sie anschließend das Wasser wieder heraus laufen.

Ausgeblasene Ostereier bemalen

Sind die Eier sauber und trocken, können Sie sie bemalen und färben. Passende Eier-Farben finden Sie zu Ostern in jedem Supermarkt. Auch Stifte und Wasserfarben können verwendet werden. Sind die Ostereier fertig bemalt, kann man einen Faden durch das Loch am oberen Ende fädeln und es dann an den Osterstrauß hängen. Mit den empfindlichen Eierschalen müssen Sie natürlich vorsichtig umgehen, damit diese nicht zerbrechen. Bewahren Sie diese nach dem Trocknen daher sicher auf, am besten in einer nicht zu kleinen und mit einem weichen Tuch oder Ostergras ausgelegten Schale. Mehr Tipps zum Ostereier gestalten

Eiweiß und Dotter verwenden

Das Eiweiß und den Dotter, der beim Ausblasen übrig leibt, müssen Sie nicht entsorgen. Sie können die ausgeblasenen Eier stattdessen prima weiter verwenden. Backen Sie damit zum Beispiel einen leckeren Osterkuchen oder das klassische Osterlamm. Oder bereiten Sie ein Omelett oder Rührei zu. Allerdings sollten Sie das Eiweiß und Dotter nicht zu lange stehen lassen, sondern rasch weiterverarbeiten.

Osterdeko:

Dekotipps für die Wohnung: