Osternest gestalten

Ein Osternest
Ein schlichtes Osternest als Deko
Foto: © racamani

Ostern naht und mit Sicherheit sind die Kids schon ganz aufgeregt. Während für die Christen die Auferstehung Jesu im Vordergrund steht, warten die Kleinen ganz sehnsüchtig darauf, endlich ihr Osternest suchen zu dürfen.

In einem schön gestalteten Nest kommen die bunt gefärbten Eier und die süßen Naschereien besonders gut zur Geltung. Zwar bringt der Osterhase traditionell das Osternest - aber es ist doch zu bezweifeln, ob er das Nest wirklich schön gestalten kann! Es sieht also so aus, als müssten Sie diese Arbeit selbst übernehmen. Dazu nachfolgend ein paar Tipps.

Osternest basteln

Sammeln sich auch jedes Jahr bei Ihnen einige dieser Bastkörbchen mit dem grünem Kunstostergras an? Diese stehen meist das ganze Jahr nutzlos herum, weil man keinerlei Verwendung für sie hat. Das muss nicht sein.

Statt des Körbchens kann beispielsweise eine Müslischale oder ein schöner Blumenübertopf verwendet werden, welcher später im Kinderzimmer am Fenster steht. Deutlich hübscher als die grünen Kunsthalme ist natürlich echtes Ostergras. Aufgepasst: dieses sollte etwa 10 -14 Tage vor Ostern ausgesät werden, damit es auch rechtzeitig schön grün ist. Alternativ zum Ostergras darf es im Nest natürlich auch etwas anderes Grünes sein. Wie wäre es mal mit einem grünen Shirt, grünen Fußballstulpen oder für die Mädels mit einem grünen Tuch?

Was kommt ins Osternest?

Ein Muss: Ostereier und Schokohase

Was wäre ein Osternest ohne bunt gefärbte Eier? Und auch der Schokoosterhase darf natürlich nicht fehlen. Diese süße Leckerei gibt es ja bekanntlich auch mit lila Umhüllung und manch ein Unternehmen verleiht dem Meister Hoppel auch einen goldenen Look. Gestalten Sie doch das Osternest mal dazu farblich passend. Lila Eier sind doch mit Sicherheit etwas Ausgefallenes! Goldig glänzende Exemplare müssen Sie aber wirklich gut verstecken, denn diese schillern leicht hervor.

Osternest gestalten mit Blumen

Wirklich hübsch sieht ein Osternest aus, wenn darin etwas blüht. Passend zu Ostern eignet sich da beispielsweise ein kleiner Blumentopf mit Osterglocken, welche auch den Namen "Narzissen" tragen. Mit ihren kleinen gelben Blüten zaubern sie einen Hauch von Frische in das Nest und dieses wirkt gleich viel natürlicher. Kleine Mädchen wollen bekanntlich chic aussehen und freuen sich, wenn sie für ihre Schönheit eine Kleinigkeit geschenkt bekommen. Aus Filzwolle lassen sich mit etwas Geschick kleine Blumen herstellen, welche mit einer Heißklebepistole auf Haarspangen befestigt werden können. Oder filzen Sie doch einmal eine Blumengirlande, die später dann das Kinderzimmer verschönert. Im Osternest bekommt sie ihren großen Auftritt, wenn sie locker um den Inhalt herumgeschlungen wird.

Einfache Osternester verschönern

Schlichte, aber dennoch schöne Osternester lassen sich ganz einfach aus Tonzeichenkarton herstellen. Diese werden bemalt, mit bunten Stickern versehen oder einfach so gelassen wie sie sind. Besitzen Sie bereits Erfahrungen mit der Serviettentechnik, so können Sie dieses Verfahren auch auf Tonzeichenpapier oder Karton anwenden. Der Gestaltung eines einfachen Pappkörbchens sind keine Grenzen gesetzt. Sie können natürlich auch Stoffmotive aufkleben, den Rand lochen und ein schönes Band durchziehen oder echtes Stroh mittels der Heißklebepistole aufbringen.

Spannung, Spaß und was zum Naschen

Ein selbstgebasteltes Osternest
Ein Osternest basteln ist ganz einfach
Foto: © scerpica

Die Grundlage für das Osternest ist geschaffen - jetzt muss es nur noch befüllt werden. Doch mit was? Nun, wie bereits erwähnt dürfen die Ostereier natürlich genauso wenig fehlen wie der Schokoosterhase. Daneben freuen sich besonders kleine Kinder über einen richtig schönen kuschelig-weichen Plüschhasen. Wetten, dass dieser sich gleich einen Schlafplatz für die Nacht im Bett ihres Kindes reserviert? Ostern ist nicht Weihnachten und dementsprechend klein sollten auch die Geschenke bleiben. Eine Überraschung zum Spielen darf es natürlich trotzdem sein. Wenn Sie diese in schönes Ostergeschenkpapier wickeln, dann freut sich der Nachwuchs bestimmt, denn Kinder packen bekanntlich gern Geschenke aus.

Nun haben wir hoffentlich dem Osterhasen etwas Arbeit abgenommen. Viel Freude beim Gestalten der Osternester und natürlich ein paar schöne Feiertage wünscht Ihnen die Haushaltstipps-Redaktion.
Text: K. L. / Stand: 08.08.2018