Trübe Glasvasen reinigen

Erfahren Sie in diesem Artikel wie man trübe Glasvasen reinigen kann. Einige Hausmittel bringen Glasvasen wieder zum Glänzen:

So behalten Glasvasen ihren Glanz

Frau stellt Blumen in eine Glasvase
Trübe Glasvasen reinigen - Foto: © elnariz

Trübe Glasvasen bekommt man, wenn man die Vasen nicht ordentlich von Klak und Schmutz befreit. Kalk- und Schmutzränder in Blumenvasen aus Glas sehen nicht nur unschön aus, sondern können auch dazu beitragen, dass neue Blumen in der Vase schneller verwelken. Sie bieten nämlich einen Nährboden für Bakterien, die das Faulen der Blumenstängel beschleunigen. Vasen sollten daher nach jeder Benutzung gründlich gereinigt werden. Bei einfachen Glasvasen reicht es zumeist schon aus, sie in den Geschirrspüler zu geben. Vorsicht ist jedoch bei Vasen mit einem Goldrand oder mit Bemalungen geboten. Für diese kann der Geschirrspülreiniger zu aggressiv sein. Reicht in diesen Fällen das Ausspülen mit mildem Geschirrreiniger in der Spüle nicht aus, empfiehlt sich der Einsatz verschiedener Hausmittel, die zum einen sehr preiswert sind und zum anderen die Umwelt nicht belasten.

Hausmittel zum Glasvasen reinigen

Glasvasen sollten nicht mit sehr scharfen Reinigungsmitteln geputzt oder mit der harten Seite eines Putzschwammes geschrubbt werden. Hierdurch wird nämlich die Oberfläche angeraut und das Glas sieht nach einiger Zeit stumpf aus. Besser ist es, die Vase mit warmem Wasser einzuweichen und ein Hausmittel zuzufügen.

Trübe Glasvasen reinigen mit Hausmitteln: Die Lösung bleibt am besten über Nacht stehen. Anschließend wird die Vase mit klarem Wasser ausgespült und abgetrocknet. Wenn hartnäckige Ränder durch diese Prozedur nicht verschwunden sind, kann eine Behandlung mit Vogelsand, Kaffeesatz, zerstoßenen Eierschalen oder ungekochten Reiskörnern Abhilfe bringen. Hierfür wird der Boden der Vase mit der jeweilige Substanz bedeckt. Dann kommt etwas Wasser hinzu. Anschließend wird die Vase leicht hin und her geschüttelt. Am besten geht das, wenn die Öffnung zugehalten wird. Der Sand, der Reis oder der Vogelsand wirken gewissermaßen wie in Peeling und rubbeln den Schmutzrand ab. Vasen mit einer sehr breiten Öffnung können auch mithilfe eines Keramikfeldschabers gesäubert werden.

Trüben Glasvasen vorbeugen

Kalkränder in Vasen lassen sich verhindern, wenn das Blumenwasser vorher abgekocht wird oder durch einen Wassserfilter läuft. Die Zugabe von Zucker oder einem Stück Holzkohle zum Wasser verlangsamt zudem den Fäulnisprozess, da hierdurch die Bildung von Bakterien gehemmt wird. Als Folge bleibt dann der Schmutzrand aus. (Lesen Sie auch: Kalk entfernen)
Text: H. J. / Stand: 14.10.2017

Blumenvase reinigen

Schnittblumen

Dekotipps für die Wohnung