Wolle waschen & Pflegetipps für kuschelige Wolle

Kleidung aus Wolle im Regal
Wie wäscht man Kleidung aus Wolle richtig?
Foto: © Ruggiero Scardigno

Wolle ist ein wunderschönes Naturprodukt. In vielen unterschiedlichen Qualitäten hält sie im Winter warm und schmiegt sich kuschlig weich an die Haut. Damit das auch so bleibt und Sie lange Freude an Ihren schönen Wollpullovern haben, sollten Sie wissen, wie Sie das edle Material richtig pflegen. Denn auf heiße Temperaturen und falsche Behandlung reagiert Wolle äußerst empfindlich. Mit ein paar einfachen Tipps ist die richtige Wollpflege allerdings keine große Kunst.
Tipps zum Wäsche waschen

Das richtige Waschprogramm für Wolle

Wolle ist eine Naturfaser; sie stammt vom Schaf, vom Kaninchen, von der Angoraziege oder vom südamerikanischen Alpaka. Ähnlich dem menschlichen Haar, ist jede einzelne Wollfaser von einer speziellen Schuppenschicht umschlossen. Wird Wolle nass, reagiert diese Schuppenschicht sehr empfindlich auf mechanische Reize; sie kann aufrauen, die Schuppenschichten der einzelnen Fasern verhaken sich dann ineinander, die Wollwäsche verfilzt und kommt eingelaufen aus der Maschine. Kleidung aus echter Wolle sollen Sie daher in einem geeigneten Wollwaschgang waschen. Dieser ist besonders schonend, die Wäsche wird nicht stark geschleudert.

Noch schonender als die Maschinenwäsche ist die Handwäsche in lauwarmen Wasser. Besonders wertvolle Stücke sollten Sie dieser Pflege unterziehen. Achten Sie darauf, welche Kennzeichnung der Hersteller auf dem Waschzettel angegeben hat - nur Wäsche, die auch als maschinenwaschbar ausgezeichnet ist, sollte in der Waschmaschine landen.

Wolle waschen - Die schonende Handwäsche

Zum Waschen sollten Sie ein mildes Wollwaschmittel verwendet. Verzichten Sie auf Weichspüler, da dieser die empfindlichen Wollfasern nur schädigt. Bleiche und heißes Wasser sind ebenfalls ein Tabu. Waschen Sie Wollsachen per Hand, weichen Sie diese zunächst in warmen Wasser mit Wollwaschmittel ein und spülen sie anschließend unter fließendem, lauwarmen Wasser aus. Zum Trocknen breiten Sie die Kleidung auf einem großen Handtuch flach aus und rollen dann das Handtuch zusammen. Das Handtuch saugt das überschüssige Wasser auf; diese Behandlung ist wesentlich schonender als das Auswringen der nassen Kleidungsstücke, die Wollsachen bleiben in Form. Gegen hartnäckige Flecken helfen ein wenig Kartoffelstärke und Essig: einfach auf den Fleck geben und nach einer kurzen Einwirkzeit mit klarem Wasser ausspülen.

Tipps gegen Pilling

Im Trockner hat Wäsche aus reiner Wolle natürlich nichts zu suchen. Bügeln ist meist nicht nötigt, gut gepflegte Wolle fällt in der Regel weich und knitterfrei. Müssen Wollsachen doch einmal gebügelt werden, drehen Sie sich auf links. Schurwolle sollte nicht mit Dampf in Berührung kommen, sonst kann sie verfilzen. Pilling, die kleinen Knötchen, sind ein bekanntes Problem bei Wollsachen. Entfernen können Sie die Knötchen vorsichtig mit einem Damenrasierer. Es gibt im Handel zudem spezielle Wollrasierer, mit denen Sie Pilling an den Kragen gehen können.
Was darf in den Wäschetrockner?

Pflegetipps für spezielle Wollarten

  • Angora
    gewonnen aus den Haaren des Angorakaninchens, ist besonders flauschig. Bleibt der gewünschte Flausch nach dem Waschen aus, stecken Sie die Angorasachen in eine Plastiktüte und schütteln sie auf. Durch die statische Aufladung stehen die feinen Wollhärchen wieder aufrecht.
  • Alpaka-Wolle
    ist eine recht unempfindliche Wolle, die mit wenig Pflege auskommt. Diese Wolle stammt von einem Kamel, das in den südamerikanischen Anden lebt.
  • Kaschmir
    die Wolle der Kaschmirziege, ist ein besonders wertvolles Material. Bei der Wäsche regeneriert sich die Wolle in der Regel von allein. Kommt es zu Pilling, sollte diese Wolle auf keinen Fall mit dem Rasierer bearbeitet werden. Dampfbügeln ist allerdings möglich.
  • Mohair
    Wolle, die von der Angoraziege stammt, muss ab und zu mit einer speziellen Mohairbürste aufgebürstet werden.
  • Schafwolle waschen
    Auch Schafwolle sollten Sie bei höchstens bei 30°C waschen. Am besten verwenden Sie ein spezielles Wollwaschmittel.
    Bald erfahren Sie bei uns auch was Sie beim Schurwolle waschen beachten sollten! Wir arbeiten an einem extra Artikel. Textilien aus Schurwolle benötigen eine sorgfältige Pflege und sind nicht immer Waschmaschinenfest.
  • Wie Kleidermotten bekämpfen?
Text: S. G. / Stand: 19.04.2018

Wäsche waschen

Infos über Waschmaschinen

Wäschepflege

[ Zum Seitenanfang ]