Wäsche stinkt

Frau mit stinkender Wäsche
Was tun, wenn die Wäsche stinkt? Foto: © vectorfusionart

Erfahren Sie in diesem Artikel welche Ursachen ubler Geruch in der Wäsche haben kann und was man gegen stinkende Wäsche tun kann.

Übler Geruch in der Wäsche

Wenn Wäsche oder Kleidungsstücke schlecht riechen, ist das meistens unangenehm. Ein Riesenproblem ist das jedoch nicht. Wer die Ursachen erkennt, kann schlechte Gerüche wirksam bekämpfen oder sogar zukünftig vermeiden.

Ursachen für üblen Geruch in der Wäsche

Dass Kleidungsstücke nach einer Grillparty, einem Lagerfeuer oder dem Aufenthalt in Raucherräumen nach Rauch und Qualm riechen, ist nicht ungewöhnlich. Nach dem Lüften oder Waschen duften diese meistens wieder. Was aber, wenn sich der Geruch nicht genau definieren lässt oder die Wäsche auch nach dem Waschgang noch schlecht riecht? Dann müssen Sie herausfinden, wo die Ursachen liegen. Unter anderem können das folgende sein:

  • Wäsche und Kleidungsstücke wurden nach dem letzten Waschen noch feucht in den Schrank gelegt und riechen nun modrig (Wäsche zum Trocknen richtig aufhängen)
  • Die Wäsche wurde nach dem Tragen wieder in den Schrank gelegt
  • Die Wäsche wurde im Keller oder auf dem Dachboden gelagert
  • Die Wäsche wurde in der Waschmaschine vergessen und erst verspätet zum Trocknen aufgehängt
  • In der Waschmaschine haben sich Keime und Bakterien abgelagert, die unangenehme Gerüche verursachen (Tipps zum Waschmaschine reinigen)
  • Die Wäsche wurde feucht in den Wäschesammelbehälter gelegt.

So vermeiden Sie, dass die Wäsche stinkt

Damit es zu schlecht riechender Wäsche gar nicht erst kommt, sind nur wenige Maßnahmen nötig:

  • Lassen Sie Kleidung und Wäsche immer richtig trocknen - am besten an der frischen Luft - bevor Sie sie zusammenlegen und im Schrank, in der Kommode oder anderen Möbelstücken verstauen.
  • Legen Sie keine bereits getragene Kleidung ungewaschen zurück in den Schrank, um zu vermeiden, dass sich zum Beispiel Schweißgerüche auf frische Kleidungsstücke übertragen.
  • Bewahren Sie Wäsche und Kleidung nicht in feuchter Umgebung auf.
  • Hängen Sie Ihre Wäsche nach dem Waschen gleich auf, am besten im Freien.
  • Reinigen Sie die Waschmaschine regelmäßig, insbesondere das Waschmittelfach und die Gummidichtungen.
  • Lassen Sie die Waschmaschine ab und an mit höchster Temperatur oder einem speziellen Waschmaschinenreiniger laufen, damit Bakterien abgetötet werden.

Schlechten Geruch aus der Wäsche entfernen

In den meisten Fällen verschwinden unangenehme Gerüche aus der Wäsche bereits durch das Auslüften an frischer Luft oder bei erneutem Waschen in der gereinigten Waschmaschine beziehungsweise per Hand. Falls die Wäsche zu stark riecht, kann das Einweichen in Essigwasser vor dem Waschen Abhilfe schaffen. Denken Sie hierbei jedoch daran, dass die Essigsäure Textilien Farbe entziehen kann. Bei schwarzen oder bunten Stoffen mag eine Behandlung mit Backpulver oder Natron besser sein. Dieses streuen Sie auf das trockene Wäschestück auf und lassen es über Nacht einwirken. Anschließend wird die Wäsche ausgebürstet oder ausgeschüttelt und wie gewohnt gewaschen. Kann Wäscheparfum helfen?

Text: H. J. / Stand: 08.12.2018

Wäsche waschen

Infos über Waschmaschinen

Wäschepflege

[ Zum Seitenanfang ]