Ist die Hausratversicherung sinnvoll?

Unterlagen für die Hausratversicherung
Was ist bei der Hausratversicherung versichert? - Symbolbild: © Marco2811 - stock.adobe. com

Erfahren Sie in diesem Artikel, ob eine Hausratversicherung sinnvoll ist, was versichert ist und auch was diese Versicherung kostet:

Hausratversicherung - Schutz für das, was Ihnen am Herzen liegt

Das eigene Zuhause ist ein ganz besonderer Ort. Hier empfangen Sie Gäste und erholen sich von der Welt. Hier bewahren Sie Ihre liebsten Erinnerungen auf und ziehen vielleicht auch Ihre Kinder groß. Was so viel Wert hat, sollte gut geschützt werden: gegen Einbrecher, Unwetter oder Feuer. Eine Hausratversicherung ist der Schlüssel zu Ihrem sicheren Zuhause.

Hausratversicherung - Was ist versichert?

Die Leistungen einer guten Hausratversicherung sind vielfältig. Wird in Ihr Zuhause eingebrochen, dann ersetzt die Versicherung den Neuwert der gestohlenen Sachen - dafür ist allerdings eine gute Dokumentation der Gegenstände wichtig! Wird bei dem Einbruch etwas zerstört (zum Beispiel die Tür oder ein Fenster), dann sind auch diese Schäden durch die meisten Policen abgedeckt. Dies gilt auch, wenn Schäden durch Blitzschlag, Hagel, Sturm oder sonstiges Unwetter entstehen. Auch Explosion oder Implosion ist in der Versicherung inbegriffen. Werden Gegenstände nicht zerstört, sondern können repariert werden, dann übernimmt Ihre Versicherung die Kosten der Reparatur und gleicht den Wertverlust aus. Wird Ihr Zuhause durch Feuer oder Leitungswasser ganz oder zeitweise unbewohnbar, dann springt Ihre Versicherung ein und kümmert sich häufig auch um die Unterbringung im Hotel. Die Leistungen unterscheiden sich im Detail deutlich. Daher ist ein Vergleich der Angebote sehr zu empfehlen.

Was kostet die Versicherung?

Die gute Nachricht: Eine umfassende Hausratversicherung gehört zu den günstigsten Versicherungen. Schon ab fünf Euro pro Monat können Sie Ihr Zuhause umfassend absichern. Dabei ist es aber besonders wichtig, den Wert Ihres Hausrats richtig einzuschätzen, um Unterversicherung zu verhindern. Die meisten Versicherer bieten auf Ihren Webseiten digitale Rechner, die Ihnen bei der Berechnung helfen. Experten empfehlen einen Versicherungswert von mindestens 650 Euro pro Quadratmeter. Sollten Sie allerdings besonders wertvollen Besitz haben, dann lohnt sich auch eine höhere Versicherungssumme. Umgekehrt kann es zum Beispiel in der ersten eigenen Wohnung, die nur aus ein paar alten Möbeln besteht, ausreichen, einen Grundschutz zu vereinbaren. Das macht sich natürlich auch in einem günstigeren Tarif bemerkbar.

Sinnvolles Extra: Schutz für Ihr Fahrrad

Wenn Ihr Fahrrad aus einem verschlossenen Raum, z. B. Wohnung, Keller, Garage o. ä., gestohlen oder dort zerstört wird, gilt es als Teil des Hausrats und ist über Ihre Hausratversicherung abgedeckt.
Gegen Diebstahl oder Vandalismus auf der Straße schützt eine eigene Fahrrad-Police. Diese sollte unbedingt ohne die sogenannte "Nachtzeitklausel" auskommen. Das bedeutet, dass es keine Einschränkung gibt, zu welcher Uhrzeit das Rad gestohlen wurde. Es gibt jedoch Hausratversicherungen, die diese Schäden mitversichern. Achten Sie auf die entsprechende Klausel!
Damit Ihre Versicherung den Schaden übernimmt, sollten Sie in ein gutes Fahrradschloss investieren. Im besten Fall kann es den Diebstahl komplett verhindern. Als Faustregel gilt: Der Wert des Schlosses sollte fünf bis zehn Prozent des Fahrradwerts betragen.

Tipp: Deckung checken!

Ändert sich nach dem Umzug die Wohnfläche, kaufen Sie neue Möbel oder Geräte oder erhöht sich der generelle Wohnstandard? Denken Sie rechtzeitig daran, bei Ihrer Hausratversicherung eine mögliche Anpassung der Deckungssumme vorzunehmen. Damit Sie im Notfall nicht unterversichert sind.
Text: I. S. / Stand: 04.06.2019

Lesenswerte Artikel:

Wichtige Versicherungen

Finanzen im Blick