Duschkopf entkalken

Duschkopf entkalken
Wie kann man den Duschkopf mit Hausmitteln entkalken? - Symbolbild: © hetwig - stock.adobe.com

In diesem Artikel erklärt unsere Autorin wie man den Duschkopf entkalken kann. Dabei helfen schon einfache Hausmittel!

Duschkopf entkalken mit Hausmitteln: So fließt das Wasser wieder

Haushalte in Regionen mit besonders hartem Leitungswasser haben es schwer: Der Duschkopf setzt sich hier schnell mit festen Ablagerungen zu, das Wasser kommt unkontrolliert oder nur spärlich heraus und an der Oberfläche zeigen sich unschöne Kalkflecken. Regelmäßiges Entkalken hilft und empfiehlt sich auch für all jene, deren Duschkopf weniger schnell von Kalkablagerungen befallen wird. Weitere Tipps gegen Kalk

Oberflächlich entkalken

Es muss nicht immer sofort ein Rundumschlag sein. Kleine Kalkflecken auf dem Duschkopf können auch ohne Abschrauben beseitigt werden, wenn das Wasser noch ungehindert fließt. Hierfür reicht es aus, den Kopf mit etwas frischem Zitronensaft abzureiben und nach kurzer Einwirkzeit mit einem Tuch unter klarem Wasser abzuwischen.

Tipp: Für die oberflächliche Reinigung sollten keine scheuernden Schwämme verwendet werden, da diese zu Kratzern führen könnten. Weiche und fusselfreie Baumwolltücher eignen sich gut.

Gründliche Entkalkung des gesamten Duschkopfs

Hartnäckige und große Kalkablagerungen auf der Oberfläche und innerhalb des Duschkopfs sind ein Ärgernis, das sich nicht mit einem einfachen Schwamm beseitigen lässt. Hierfür muss der Duschkopf vom Schlauch getrennt und eingelegt werden.
Als Reinigungsmittel bieten sich auf 200 Milliliter lauwarmes Wasser folgende Hausmittel an:

  • zwei Packungen Backpulver
  • zwei Esslöffel Essig
  • oder zwei Esslöffel Zitronensäure

Die Lösung sollte gut durchmischt werden, bevor der Duschkopf eingelegt wird. Anschließend weicht er mindestens drei Stunden ein, sodass sich der Kalk lösen kann. Bei besonders heftiger Verkalkung empfiehlt sich das Einweichen über Nacht. Im Anschluss kann der Duschkopf zunächst gründlich mit einem weichen Tuch gesäubert werden. Vor dem Aufschrauben lohnt es sich, den Kopf mit Wasser durchzuspülen, sonst könnten Kalkreste hinter der Brause verbleiben und für Verstopfungen sorgen.

Vorsicht! Es gibt einige Hersteller, die konkrete Pflegehinweise für ihre Duschköpfe herausgeben. Die Oberfläche ist in diesem Fall oft zu empfindlich, um mit Essig behandelt zu werden. Dann lohnt es sich, den Anweisungen des Herstellers genau zu folgen und die Verträglichkeit des Reinigungsmittels an einer unsichtbaren Stelle zu testen.

Wie kann man dem Verkalken des Duschkopfs vorbeugen?

Das Bad sollte regelmäßig geputzt werden. Viele Hausfrauen und Hausmänner tun dies einmal wöchentlich. Verwenden Sie dafür einen Badreiniger. Die meisten Produkte enthalten schon Zitronensäure. Reinigen Sie damit regelmäßig den Duschkopf kann es der äußerlichen Verkalkung vorbeugen. Sollte dann doch weniger Wasser durch den Duschkopf gelangen, ist es Zeit diesen abzuschrauben und wie oben beschrieben gründlich zu reinigen.

Was tun, wenn alles nicht hilft?

Sollte der Duschkopf nach der Entkalkung immer noch kein oder nur sehr wenig Wasser hervorbringen oder gar das Wasser in alle Richtungen verspritzen, ist es Zeit einen neuen Duschkopf zu kaufen. In Baumärkten und Onlineshops finden Sie eine große Auswahl. Die preiswertesten Modelle gibt es für ca. 20 Euro, Luxusmodelle können auch gerne mehr als 350 Euro kosten. Am besten Sie lassen sich vom Fachpersonal beraten. Erfahren Sie bei uns auch wie man den Wasserhahn entkalken kann.

Text: A. W. / Stand: 04.06.2019

Lesenswerte Artikel:

Tipps zur Badreinigung:

Tipps zum Hausputz: