Wohnung lüften während dem Urlaub

Schild Wir machen Urlaub
Wohnung lüften während dem Urlaub? - Foto: © Marco2811

Für die meisten Menschen ist der Urlaub die schönste Zeit des Jahres. Bevor es auf eine Reise geht, muss allerdings einiges geplant und organisiert werden. Vor allem ist es notwendig, Vorkehrungen für die Wohnung sowie vorhandene Zimmerpflanzen oder Haustiere zu treffen. Nur so kann verhindert werden, dass es bei der Rückkehr unangenehme Überraschungen gibt.

Des Weiteren sollte man auch daran denken die Wohnung zu lüften. Doch wie kann man das organisieren und wie oft ist das Lüften notwendig? Diese und weitere Fragen zum Thema "Wohnung lüften während dem Urlaub" beantworten wir in diesem Artikel.

Darum sollten Wohnräume auch im Urlaub gelüftet werden

Mieter von Wohnungen sind dazu verpflichtet, Schäden von der sogenannten Mietsache abzuwenden. Wer eine eigene Wohnung oder ein Haus hat, handelt so bereits im eigenen Interesse. Neben dem ausreichenden Heizen von Wohnräumen gehört zu den Sorgfaltspflichten auch das regelmäßige und sorgfältige Lüften. Nur auf diese Weise können Schimmelbildung (Schimmel in der Wohnung) und muffiger Geruch verhindert werden. Zimmerpflanzen geben auch Feuchtigkeit ab, wenn sich während des Urlaubs keine Personen in den Räumen aufhalten. Außerdem dünsten Teppichböden oder Möbel Gerüche aus, vor allem, wenn sie noch sehr neu sind. (Unangenehme Gerüche beseitigen)

Frische Luft in ungenutzten Räumen ist nicht täglich notwendig

Wie häufig ungenutzte Räume gelüftet werden sollen, ist umstritten. Wenn in einer Wohnung nicht gekocht, geduscht oder gewaschen wird, hält sich die Bildung von Feuchtigkeit in der Regel in Grenzen. Während man üblicherweise von zwei- bis dreimaliger Stoßlüftung pro Tag ausgeht, sollte im Urlaub das Lüften deshalb einmal pro Woche ausreichen. Etwas häufiger darf jedoch frische Luft in die Wohnung gelassen werden, wenn sehr viele Pflanzen in den Räumen stehen oder Haustiere vorhanden sind. Bei Wohnungen in schlecht isolierten Häusern, kann das regelmäßige Belüften zudem Feuchtigkeit an den Wänden vorbeugen.

So kann das Lüften während des Urlaubs organisiert werden

Wer nur für wenige Tage verreist, muss sich um das Thema keine Sorgen machen. In der Regel ist es ausreichend, die Fenster vor der Abreise und nach der Rückkehr für längere Zeit weit zu öffnen. Anders sieht es aus, wenn eine längere Urlaubsreise oder ein Auslandsaufenthalt über Monate geplant sind. Falls Pflanzen gegossen oder Tiere versorgt werden müssen, wird sicher ein Nachbar oder Freund einspringen und die Aufgabe übernehmen. Dieser wird gern auch während seiner Anwesenheit die Fenster für einige Minuten öffnen. Werden alle Pflanzen in einen Raum gestellt, kann die Aufgabe für den Helfer vereinfacht werden. Auf keinen Fall sollten während des Urlaubs die Fenster gekippt oder gar weit geöffnet bleiben, auch wenn die Abwesenheit nur wenige Tage dauert. Einbrecher hätten sonst ein leichtes Spiel und Regen oder Sturm können Schäden in der Wohnung verursachen.
Text: H. J. / Stand: 20.08.2017