Kinderkleidung günstig kaufen - Tipps für junge Eltern

3 Kinder
Kinder tragen gerne schicke Klamotten
Foto: © Ilike

Der Blick der Eltern verrät alles, wenn das eigene Kind mit seiner vermeintlich langen Jeans aussieht als würde es eine 7/8-Hose tragen. Schon wieder zu kurz. Eltern beschleicht das Gefühl, ihre Kinder würden wie Unkraut in die Höhe schießen. Es ist unglaublich, wie schnell die Kleinen und Großen ihren Anziehsachen entwachsen. Sehr zum Leidwesen ihrer Eltern, die irgendwie permanent auf der Suche nach günstiger Kinderkleidung sind. Denn die Zahl der Kleidungsstücke für ein Kind ist deutlich höher als die von Erwachsenen.

Kaum ist das Kind hingefallen, ist ein Loch in der Hose. Das ständig rutschen auf den Knien macht die Jeans auch nicht unbedingt besser und beim Essen geht sowieso immer etwas daneben, dessen Flecken sich auch bei größter Mühe nicht mehr auswaschen lassen. Was soll's, neue Kinderkleidung muss her. Doch woher bekomme ich günstig Kleidung für mein Kind und worauf muss ich beim Kauf achten.

Tipps zum Thema Kinderkleidung

Auf den folgenden Seiten geben wir Ihnen einige Tipps worauf man beim Kauf von Kinderkleidung achten sollte.

Neue und gebrauchte Kinderkleidung

Es gibt zwei Arten von Eltern. Die einen legen großen Wert darauf, dass ihre Kinder nur neue Kleidungsstücke tragen. Die anderen greifen auch gern einmal zu gebrauchter Kindermode. Wer natürlich nur ungetragene fabrikfrische Anziehsachen für sein Kind wünscht, muss schon genauer suchen bei dem Einkauf. Diejenigen, die auf Kleidung aus zweiter Hand schwören, haben oft mehr Auswahl als man vermuten möchte.

Wo günstig neue Kinderkleidung kaufen?

Kinder beim Spielen
Beim Spielen kann schon mal eine Hose kaputt gehen oder
dreckig werden / Foto: © pressmaster

Sparfüchse werden online oft fündig und ergattern preiswert auch hochwertige Kleidung für ihr Kind. Das nimmt jedoch einige Zeit vor dem Rechner in Anspruch. Onlinebörsen bieten nicht nur gebrauchte Ware (mitunter sogar in ganzen Kleidungspaketen), sondern auch viel Neues. Auch Versandhäuser haben meist immer einige Kleidungsstücke im Sonderangebot oder als Restposten verfügbar. Dabei ist es hilfreich, nicht saisonal zu kaufen. Das heißt: der Ski-Anzug für Kinder wird im November nicht im Super-Sonder-Angebot erhältlich sein. Wer sein Kind gut kennt kann bereits lange im Voraus abschätzen, welche Größe es in einiger Zeit tragen wird. Im Schlussverkauf von Sommer und Winter können preisbewusste Eltern einige günstige Kleidungsstücke für die nächste Saison zum halben Preis erstehen. Eine ebenfalls beliebte Shopping-Möglichkeit, um günstig an Kinderkleidung zu kommen, sind eventuelle nahegelegene Outletcenter, die im Direktvertrieb oft preiswerte Angebote offerieren. Zudem sind auch zahlreiche Kleidungs-Discount-Märkte in größeren Städten zu finden, die Kinderkleidung zu äußerst günstigen Preisen anbieten. Dort sollte jedoch stark auf die Qualität und Güte-Siegel geachtet werden.

Wo gebrauchte Kleidung preiswert kaufen?

Eltern, die auf Kinderkleidung aus zweiter Hand schwören, haben es oft leichter an neue Kleidung für ihr Kind zu kommen. Sie ist vor allem für Kinder mit Allergien sehr gut geeignet, denn durch das häufige Waschen des Vorbesitzers sind viele überschüssige Stoffe bereits ausgewaschen worden. Auch hier bietet das Internet viele Möglichkeiten. Zum Beispiel lässt sich sehr gut Kleidung online ersteigern. Aber auch vor Ort kommen Shopping-Fans auf ihre Kosten. Zahlreiche Kinderartikelbörsen, die oft in Kirchgemeinden oder von Vereinen organisiert werden, laden zum Stöbern und Schnäppchenjagen ein. Da lässt sich sogar die eine oder andere Markenklamotte günstig erstehen, die man so wahrscheinlich zum Originalpreis nie gekauft hätte. Einen ähnlichen Fundus bieten die unzähligen und gut sortierten Second-Hand Shops. Sogar Flohmärkte können mitunter wahre Fundgruben für Kinderkleidung sein. Viele Eltern, die nicht wissen wohin mit den getragenen und zu klein gewordenen Kleidungsstücken ihrer Kinder, spenden diese an karitative Einrichtungen. Diese verkaufen sie dann um mit dem Erlös wiederrum die gemeinnützige Organisation zu unterstützen. Auch dort findet man nicht selten wunderschöne und auch ausgefallene Stücke. Nicht zuletzt sind im Bekannten- und Freundeskreis Kinder ihren Kleidern entwachsen und deren Eltern sind dankbar, wenn sie dafür einen Abnehmer finden. Hören Sie sich einfach mal um.

Wer also für seine kleinen oder großen Kinder preiswert einkaufen möchte, muss nicht automatisch auf minderwertige Ware zurückgreifen. Es gibt genügend Möglichkeiten, schöne und ausgefallene Kleidung auch günstig zu erstehen.
Text: C. D. / Stand: 22.06.2017