Kinderkleidung günstig kaufen - Tipps für junge Eltern

Mutter und Tochter beim Shoppen
Wo kann man Kinderkleidung günstig kaufen? - Foto: © Alliance

In diesem Ratgeber finden junge Eltern Tipps wo man günstig Kinderkleidung kaufen kann und worauf man bei Kindermode achten sollte.

Wo Kindermode kaufen? Budgetschonend einkleiden

Eltern wissen: Hat die Lieblingshose gerade noch gepasst, sind Sohn oder Tochter scheinbar über Nacht aus ihr herausgewachsen. Nur wenige Dinge müsse so häufig nachgekauft werden wie Kinderkleidung. Sei es aufgrund des normalen Wachstums oder auch, weil Kinder im Freien und beim Spielen nicht immer vorsichtig mit Jacken und Hosen umgehen. Immer Neuware zu kaufen, kann aus diesem Grund sehr teuer werden. Besser ist es, nach günstigen Alternativen zu suchen.

Tipps für junge Eltern zum Kauf von Kinderkleidung

Basare und Flohmärkte als clevere Option für Kindermode

In nahezu jeder Stadt gibt es Jahr für Jahr regelmäßig stattfindende Veranstaltungen, bei denen Spielwaren, Schuhe und Bekleidung gekauft werden können. Ganz nach dem Flohmarkt-Prinzip bieten hier Familien die zu kleine Kleidung ihrer Kinder an. Der Vorteil: Auch auf Basaren liegen die Preise für ein Kleidungsstück deutlich unter dem Niveau, das in vielen Einzelhandelsgeschäften für große Augen und leere Geldbeutel sorgt.

Wo gebrauchte Kleidung preiswert kaufen?

Das Second Hand Konzept, nach dem auch Flohmärkte und Basare vor Ort funktionieren, findet sich zusätzlich in speziellen Geschäften. In solchen Läden geben Familien ihre Kleidung entweder als Spende oder auch auf Kommission ab. Wer neue Kinderkleidung braucht, kann dann wie in einem normalen Bekleidungsgeschäft nach passenden und schönen Hosen, Kleidern und Jacken suchen und diese günstig kaufen. Alte Kleidung kann dann im gleichen Atemzug abgegeben werden, was wieder Platz im Kleiderschrank schafft.

Auch virtuell kann inzwischen nach günstiger Kinderkleidung gesucht werden. In sozialen Netzwerken wie Facebook gibt es regionale Gruppen, die sich alleine mit dem Kauf und Verkauf gebrauchter Kinderbekleidung beschäftigen. Eltern, die hier Mitglied sind, können das Angebot am heimischen PC durchsuchen und den Verkäufer per Kurznachricht oder Kommentar kontaktieren. Bei einem kurzen Treffen wechseln dann Geld und Kleidung den Besitzer.

Und wem das noch nicht reicht, der findet inzwischen auch spezielle Portale im Internet, die sich auf den Verkauf von Second Hand Bekleidung spezialisiert haben. Sie setzen auf das Flohmarkt-Prinzip, weswegen es sich auch hier um Privatverkäufe von Mitglied zu Mitglied handelt. Portale, die Second Hand Kleidung nicht im Rahmen von Privatverkäufen anbieten, gibt es ebenfalls. Sie konzentrieren sich jedoch meist auf Markenkleidung, die selbst aus zweiter Hand noch recht teuer sein kann.

Wo günstig neue Kinderkleidung kaufen?

  • Kik
  • Takko
  • C & A
  • H & M
  • Ernstings Family
  • NKD
  • Real
  • -

Discounter-Kleidung ist oft gut geeignet für Kinder

Bietet sich keine Möglichkeit, bei einem Basar oder in sozialen Netzwerken einzukaufen, oder passt das aktuelle Angebot nicht zu den eigenen Bedürfnissen, kann unter Umständen auch neue Kinderkleidung günstig gefunden werden. Das ist vor allem dann der Fall, wenn Discounter gerade spezielle Kinderbekleidungs-Angebote zusammengestellt haben.

Diese Angebote orientieren sich oft an aktuellen Umständen und Jahreszeiten. Von Winterstiefeln über Schneeanzüge bis hin zu Sommerkleidern und Leggings können Eltern hier ebenfalls günstiger einkaufen als anderenorts.
Text: A. W. / Stand: 19.04.2018

Kleidung kaufen



Einkaufstipps