Startseite Hausputz Wäsche & Flecken Kochen & Backen Einkaufstipps Finanzen Ungeziefer Blog Impressum

Was tun bei Mehlwürmer & Mehlkäfer in der Wohnung / im Haus ?

Die 32-jährige Katja ist gerade dabei einen Pflaumenkuchen für das sonntägliche Kaffeetrinken mit der Familie zu backen. Mehl und GetreideWas kann man gegen Mehlwürmer & Mehlkäfer tun?
Foto: © Grecaud Paul
Doch als sie die Mehltüte öffnet, stockt ihr der Atem. An der Oberfläche entdeckt sie zwei weißliche Würmer, welche etwa 4 cm lang sind. Angewidert lässt sie die Packung fallen und entsorgt sie danach sofort im Müll.

Mehlwürmer sind die Larven des Mehlkäfers
Mehlwürmer heißen die unliebsamen Mitbewohner, welche, wie der Name schon vermuten lässt, in Mehl- und Getreidevorräten leben. Bei ihnen handelt es sich um die Larven des Mehlkäfers, einem zwischen 10 und 18 mm langen schwarzen Insektes der Familie der Schwarzkäfer. Die Mehlwürmer zählen zu den Vorratsschädlingen und sind weit verbreitet. Die bis zu 4 cm langen Larven ernähren sich von Stärke und sind daher hauptsächlich in Mehl, Backzutaten und Getreideprodukten zu finden. Man erkennt sie an ihrer länglichen Form und ihrer Fortbewegungsart - die Mehlwürmer kriechen nicht etwa, sondern sie bewegen sich auf ihren sechs kleinen Beinchen durch die Gegend. Die Würmer selbst sind aus den Eiern geschlüpft, welche der weibliche Mehlkäfer meist in großen Mengen ablegt. Mit einer Größe von ein bis zwei Millimetern und ihrem klebrigen Äußeren sind die Eier perfekt getarnt, denn wenn diese sich im Mehl oder Getreide befinden, so haftet der feine Mehlstaub an ihnen und sie sind mit bloßem Auge kaum zu erkennen. Erst dann, wenn die Larven sich fortbewegen oder die Mehlkäfer durch den Schrank krabbeln, wird sichtbar, das sich in der Wohnung unliebsame Untermieter befinden.

Würmer im Mehl - Wie kommen die Mehlwürmer in die Wohnung?
Entdeckt man das längliche Ungeziefer in der Küche, so ist der Schreck erst erstmal groß. Und wohl jede Hausfrau stellt sich die Frage: Geht es bei mir so unsauber zu, das sich jetzt schon Würmer in meinen Vorratsschränken breit machen? Doch keine Sorge: Mehlwürmer können in wirklich jedem Haushalt vorkommen und sind absolut kein Zeichen für Unsauberkeit oder mangelnde Hygiene. Die kleinen Biester kann man sich ganz nebenbei beim alltäglichen Lebensmitteleinkauf ins Haus holen. Sie leben versteckt in Müslipackungen, Cornflakes, Mehltüten oder im Vogelfutter - denn von solchen Dingen ernähren sie sich. Die kleinen klebrigen Eier entdeckt man meist gar nicht - erst dann, wenn sich daraus Larven entwickeln, wird der Befall sichtbar. Der Rest geht ziemlich schnell. Unbemerkt vermehren sich die Schädlinge und irgendwann werden sie dann, meist im Vorratsschrank entdeckt.

Tipps zur Mehlwürmer Bekämpfung - Was tun, wenn man Mehlwürmer als Untermieter hat?
Wenn Sie Mehlwürmer in Ihrer Wohnung entdecken, so machen Sie sich zuerst auf die Suche nach dem Aufenthaltsort der Larven. Krabbelt solch ein Tierchen durch die Küche, so liegt der Verdacht nahe, dass es in Ihrem Vorratsschrank wohnt. Befallene Lebensmittel sollten Sie daher am besten sofort entsorgen. Räumen Sie in jedem Fall den Vorratsschrank komplett aus und kontrollieren Sie jede Packung und jede Tüte auf einen eventuellen Mehlwurm-Befall. Saugen Sie danach jede noch so kleine Ritze des Schrankes gründlich aus und wischen Sie zudem alle Böden und auch die Seitenwände mit warmem Essigwasser ab. MehlwürmerHilfe ich habe Würmer im Mehl ....
Foto: © Daniel Etzold
Kontrollieren Sie unbedingt nach etwa zwei Wochen erneut Ihre Vorräte, um wirklich sicher zu gehen, dass keine Mehlwürmer mehr bei Ihnen leben.

Tipps zur Vorbeugung
Einen Befall mit Mehlwürmern können Sie nicht gänzlich verhindern, da, wie bereits erwähnt, die Eier des Mehlkäfers bereits mit dem Einkauf von Mehl und Getreideprodukten ins Haus kommen können. Doch Sie können verhindern, dass diese sich ungehindert über Ihre Vorräte hermachen, indem Sie sofort nach dem Einkauf Ihre Trockenvorräte in fest verschließbare Dosen oder Gläser umfüllen. Sollten sich in einer Mehltüte doch einmal Eier oder Larven befinden, so bleiben diese wenigstens an Ort und Stelle und breiten sich nicht in den anderen Vorräten aus. Mehlwürmer lieben warme, dunkle und feuchte Orte, daher kann es sinnvoll sein, stärkehaltige Nahrungsmittel und Mehltüten nicht in unmittelbarer Nähe der Heizung oder des Backofens zu lagern. Ein kühler und trockener Aufbewahrungsort ist für diese Lebensmittel ideal.
So unangenehm Mehlwürmer auch sind - die unliebsamen Larven des Mehlkäfers können mit der richtigen Taktik schnell und zuverlässig ausgerottet werden, so das Ihre Vorräte nicht mehr von den kleinen Krabbeltierchen befallen sind.