Halloween Deko selber machen

Halloween Deko
Schaurig schöne Halloween Deko
Foto: © shaiith

In der Nacht vor Allerheiligen wird es ganz und gar unheilig und unheimlich auf den Straßen: Grausige Gestalten ziehen umher, klopfen an Haustüren und verlangen nach Süßigkeiten. Kein Zweifel, es ist wieder Halloween. Das Fest, dessen Name von Englischen All Hallows Eve abstammt, hat bereits eine lange Reise hinter sich: Im alten, katholischen Irland entstanden die typischen Bräuche, um die Nacht der Toten und der Geister zu feiern. Mit irischen Einwanderern gelangten diese Bräuche in die USA. Dort wurden sie schnell kommerzialisiert; heute ist Halloween ein Fest für die ganze Familie, in dem in phantasievolle Schauerkostüme gekleidete Kinder durch die Nachbarschaft ziehen und Süßigkeiten einsammeln. So kommt dieses Fest nun auch wieder nach Europa zurück. Möchten Sie sich auf Halloween vorbereiten, sollten Sie nicht nur ausreichend Süßwaren im Haus haben. Die passende Deko unterstreicht die gruselige Stimmung. Typische Deko-Elemente wie der ausgehöhlte Kürbis machen nicht nur an Halloween selbst einige gute Figur, sondern sind auch ein schöner, herbstlicher Hingucker.

Tipps für die Dekoration für Halloween

Hier erfahren Sie wie man die Wohnung zu Halloween schaurig schön dekorieren kann. Vieles kann man übrigens selber basteln!

Halloween Deko selber basteln - Jack o'Lantern: Der Kübiskopf

Die wohl typischste Dekoration für Halloween ist ein Kürbis, der mit einem gar furchterregenden Gesicht verziert wird. Als Jack o'Lantern ist der Kürbiskopf nicht nur in den USA beliebt. Diese Deko können Sie ganz einfach selbst basteln - alles, was sie dafür brauchen, ist der richtige Kürbis, ein scharfes Küchenmesser und ein Teelicht.

  • Der Kürbis sollte einen Durchmesser von mindestens 30 bis 40 cm haben.
  • Schneiden Sie einen Deckel ab und und höhlen den Kürbis mit einem große Löffel aus. Der Kürbis muss komplett hohl sein. Kürbisfleisch und Kerne können Sie für leckere Rezepte verwenden.
  • Schneiden Sie nun ein Gesicht in den Kürbis. Ein hämisch grinsender Mund, eine dreieckige Nase und zwei Augen - fertig ist das Kürbisgesicht.
  • Geben Sie nun ein Teelicht hinein und entzünden Sie die Laterne in der Halloween-Nacht.

Das Basteln der Kürbislaterne ist ein Spaß für die ganze Familie, bei dem auch Kinder gerne mithelfen. In der Herbstzeit gibt es auch allerlei Kürbisfiguren aus Keramik oder Ton zu kaufen, aus denen sich ebenfalls eine schöne Halloween-Deko zusammenstellen lässt. Kerzen im Kürbisdesign ergänzen den typischen Look.

Weitere Ideen für die Dekoration Ihrer Halloween-Party

Für eine Halloween-Party sollte die Dekoration natürlich entsprechend gruselig ausfallen. Das beginnt schon an der Haustür: Ein klapperndes Skelett oder eine riesige Spinne ersetzt den Türkranz und heißt Gäste auf schauerliche Art und Weise willkommen. Drinnen geht es weiter mit der gruseligen Dekoration: Tötenköpfe, wie echt wirkende Plastikspinnen und schwarze Kerzen, geschickt in der Wohnung verteilt, erzeugen die richtige Stimmung. Noch realistischer wirkt es, wenn Sie künstliche Spinnennetze effektvoll von der Decke hängen lassen. Für eine grausige Wanddekoration gibt es Wandtattoos im Halloween-Style, die sich nach der Party einfach wieder entfernen lassen. Servieren Sie dann noch blutrote Getränke und Häppchen, von denen das (Ketchup-) Blut nur so tropft, wird Ihre Halloween-Fete bestimmt ein voller Erfolg.
Text: S. G. / Stand: 10.01.2017