Haushaltsgeräte - ohne geht es kaum

moderne Waschmaschine
Moderne Haushaltsgeräte erleichtern die Hausarbeit
Foto: © Eisenhans

Ohne sie geht es einfach nicht mehr - Haushaltsgeräte machen das Leben schöner.

Die Wäsche wandert einfach in die Waschmaschine, das Aufhängen spart man sich, denn der Wäschetrockner erledigt den Rest. Ein kühles Getränk aus dem Kühlschrank ist genauso selbstverständlich wie das schnelle Trocknen der Haare mit einem Haartrockner. Auch um den Abwasch muss man sich nicht mehr kümmern - es gibt ja den Geschirrspüler! Und beim Putzen helfen Staubsauger und Dampfreiniger ungemein. Wer möchte schon auf seine Haushaltsgeräte und den Komfort verzichten? Hat man das Haushaltsgerät erstmal, möchte man es meist nicht mehr missen.

Die wichtigsten Haushaltsgeräte kurz vorgestellt:

Wissenswertes über Haushaltsgeräte

Neben den ganz alltäglichen Haushaltsgeräten wie dem Staubsauger oder dem Herd finden sich immer neue elektrisch betriebene Modelle in deutschen Haushalten wieder.

Die Hausfrau, die etwas auf sich hält, besitzt natürlich einen Dampfreiniger und statt dem Dampfbügeleisen gleich eine ganze Bügelstation. Statt der Kaffeemaschine brüht morgens der Kaffeevollautomat den heißen Muntermacher oder eine Espressomaschine sorgt für den richtigen Koffeinkick am Morgen. Und für das Wärmen des Mittagessens aus der Tiefkühltruhe braucht es nur drei Minuten in der Mikrowelle statt zehn Minuten mit drei Herdplatten und einer elektrischen Abzugshaube, die eine Menge Energie verbrauchen.

Im Sommer kühlen Klimageräte oder Ventilatoren die aufgeheizten Räume und im Winter hilft der Radiator die Wärme zu halten. Haushaltsgeräte finden sich in allen Bereichen unseres Lebens wieder. Nicht nur in der Küche, wo das Geschirr in der Spülmaschine wie von Zauberhand gespült wird, über das Bad - in dem die elektrische Personenwaage nichts Gutes verheißt - bis hin zum Keller, in dem der Akkuschrauber liegt, der schon so manchen wertvollen Dienst im Haushalt geleistet hat.

Und obwohl die Haushaltsgeräte alle mit Strom betrieben werden, können sie sogar Kosten sparen. Mit dem Wassersprudler müssen keine schweren Wasserkästen mehr ins Dachgeschoss getragen werden und dank moderner Technik kommen Waschmaschinen mit immer weniger Wasser aus. Sogar das Spülen von Hand wäre kostenintensiver als eine vollbeladene Spülmaschine oder das Erhitzen von Wasser auf dem Herd für einen leckeren heißen Tee ist dank eines Wasserkochers eine deutlich energiesparendere Möglichkeit. Haushaltsgeräte erleichtern das tägliche Leben, einige davon sind vielleicht wirklich unnötig, doch bequem sind sie allemal.
Text: C. D. / Stand: 21.02.2017