Schmutziges Geschirr aus dem Geschirrspüler

Frau nimmt Geschirr aus dem Geschirrspüler
Endlich kein schmutziges Geschirr mehr aus dem Geschirrspüler! - Foto: © Andrey Popov

Schmutziges Geschirr aus dem Geschirr - Das kennen viele. Aber welche Ursachen hat das und was kann man dagegen tun?

Schmutziges Geschirr aus der Spülmaschine

Als die erste Geschirrspülmaschine im Jahr 1893 auf der Weltausstellung in Chicago präsentiert wurde, ahnte vermutlich noch niemand, dass dieses Gerät rund 125 Jahre später in fast jedem Haushalt zu finden sein würde. Als Erfinderin der nützlichen Maschine gilt die Amerikanerin Josephine Cochrane, die das Patent für die erste brauchbare Spülmaschine bereits im Jahr 1886 patentieren ließ. In Europa wurden die ersten Maschinen erst ab 1929 produziert. Bis das Gerät Einzug in private Haushalte hielt, sollten allerdings weitere rund 30 Jahre vergehen. Heute mag kaum noch jemand auf die nützliche Geschirrspülmaschine verzichten, die einen wichtigen Teil der täglichen Hausarbeit abnimmt und damit viel Zeit spart. Was aber, wenn sie ihren Dienst nicht ordentlich versieht und das Geschirr nach dem Spülen noch schmutzig ist? Hierfür kann es verschiedene Ursachen geben. Wer diese kennt, wird sich zukünftig über saubere Teller und Tassen freuen können.

Die Ursachen für schmutziges Geschirr aus der Geschirrspülmaschine

Wird das Geschirr in der Spülmaschine nicht sauber, können verschiedenen Gründe hierfür ausschlaggebend sein. In der Regel handelt es sich um folgende:

  • das Geschirr wurde nicht richtig eingeräumt
  • es wurde nicht das richtige Programm eingestellt
  • die Geschirrspülmaschine ist grob verschmutzt
  • die verwendeten Geschirrspültabs sind nicht geeignet
  • es fehlt Salz
  • der Geschirrspüler hat einen Defekt

Das Geschirr richtig einräumen und das passende Programm wählen

Ein häufiges Problem für schmutziges Geschirr nach dem Spülen in der Maschine ist es, dass diese nicht richtig eingeräumt wurde. Wird zu viel Geschirr hineingestellt oder sind einzelne Teile zu groß, kann es passieren, dass sich die Sprüharme nicht mehr drehen können. Somit kann nicht der gesamte Innenraum durch den Wasserstrahl erreicht werden. Generell sollte stark verschmutztes Geschirr in den unteren Korb gestellt werden, während Gläser und Tassen nach oben gehören. Das Besteck wird in den dafür vorgesehen Korb gestellt. Manchmal wird empfohlen, dass die Griffe nach unten zeigen sollen. Messer, Löffel und Gabel werden aber auch sauber, wenn sie andersherum stehen. Experten für die Sicherheit im Haushalt empfehlen dies sogar, um Verletzungen beim Ausräumen zu vermeiden. (Spülmaschine richtig einräumen)

Jeder moderne Geschirrspüler hat verschiedene Programme für unterschiedliche Geschirrarten und Verschmutzungsgrade, die eingestellt werden sollten. Sofern das Gerät eine Temperaturwahl hat, sollte die Temperatur nicht zu niedrig eingestellt werden. Achten Sie hierbei auf die Hinweise des Herstellers in der Bedienungsanleitung. Für sehr stark verschmutztes Geschirr gibt es zudem meistens ein Vorspülprogramm, bei dem das Geschirr vor dem eigentlichen Spülen eingeweicht wird, sodass sich Speisereste lösen können. Rostflecke auf Besteck können übrigens vermieden werden, wenn ein Stück zerknüllter Alufolie mit in den Besteckkorb gelegt wird.

Schmutziges Geschirr aus dem Geschirrspüler vermeiden

Eine gründliche Wartung der Geschirrspülmaschine ist nicht nur für sauberes Geschirr, sondern auch für eine lange Lebensdauer notwendig. Die Maschine sollte regelmäßig gereinigt werden. Dabei werden insbesondere die Gummidichtungen gereinigt, da sich in und hinter diesen hartnäckige Bakterien ansetzen können. Auch der Filter muss regelmäßig von Speiseresten und anderem gereinigt werden. Dieser befindet sich im Innenboden der Geschirrspülmaschine und kann zum Reinigen herausgenommen werden. (Geschirrspüler reinigen) Es muss außerdem darauf geachtet werden, dass immer genügend Spülmaschinensalz im entsprechenden Fach ist. Dieses sorgt für die Enthärtung des Spülwassers und unterstützt damit die Reinigungswirkung der Geschirrspültabs. Gläser und edles Porzellan werden glänzend und fleckenfrei, wenn etwas Klarspüler in die Maschine gegeben wird. Die Zugabe von Salz und Klarspüler ist nicht notwendig, wenn 3-in-1-Tabs verwendet werden, die inzwischen überall im Handel erhältlich sind. Diese enthalten das Salz und den Klarspüler bereits Herkömmliches Geschirrspülmittel darf nicht in die Geschirrspülmaschine gegeben werden. Dieses schäumt sehr stark und im schlimmsten Fall kommt es dadurch in der Küche zu einer Überschwemmung. Manchmal liegt die Ursache für schmutziges Geschirr darin, dass sich der Behälter für die Reinigungstabs nicht geöffnet hat. Achten Sie daher vor dem Starten der Maschine darauf, dass dieser nicht blockiert ist. Wird das Geschirr nicht sauber, obwohl es optimal eingeräumt wurde, die Maschine sorgfältig gewartet ist und die richtigen Reinigungsmittel Anwendung finden, liegt unter Umständen ein Defekt vor. Dann hilft nur noch ein Monteur.
Text: H. J. / Stand: 08.08.2018

Geschirrspüler

Haushaltsgeräte

Technik im Haushalt