Kinder können von klein auf im Haushalt helfen

Kinder beim kochen
Kinder sollten im Haushalt helfen!
Foto: © somenski

Es ist nie zu früh Kinder an die Aufgaben im Haushalt heranzuführen. Denn schon Kinder im Kindergartenalter können kleine Aufgaben mit etwas Hilfestellung durch die Eltern übernehmen. In diesem Alter geschieht dies in der Regel freiwillig, die Kids freuen sich, wenn ihre Eltern sie schon für groß genug halten, um zu helfen. Werden sie älter, dann wird es in der Regel wesentlich schwieriger, sie für die Beteiligung an der Hausarbeit zu begeistern. Lange Diskussionen oder gar Drohungen bewirken allerdings nur, dass die Teens, die ihnen übertragene Aufgabe, wenn überhaupt nur äußerst widerwillig ausführen. Besser ist es von Anfang an klare Regeln aufzustellen, alle anfallenden Arbeiten altersgerecht zu verteilen und im Anschluss die gemeinsame freie Zeit, auch gemeinsam mit einem Spiel, einem Ausflug oder einem Besuch im Kino zu genießen.

Allerdings gilt aller Anfang ist schwer

Ein Kind zwischen acht und zwölf Jahren zur Mitarbeit im Haushalt zu bewegen, ist nicht ganz einfach. Die oben genannte Variante ist zwar eine Möglichkeit, jedoch sollten Eltern konsequent vorgehen. Das heißt, wurde die gestellte Aufgabe nicht zur vollsten Zufriedenheit ausgeführt und kein triftiger Grund vorhanden, warum sie nicht erledigt wurde, dann wird das Kind von der gemeinsamen Familienzeit ausgeschlossen. Es sollte jedoch die Möglichkeit erhalten, die gestellte Aufgabe nachzuholen, um dennoch teilnehmen zu können. Bei kleinen Kindern sollte die Belohnung recht schnell erfolgen, größere Kinder so ab acht Jahre können auch schon einmal eine Woche lang ihre Aufgabe im Haushalt täglich erfüllen und auf die Familienzeit bis zum Wochenende warten.

Die Aufgaben dem Alter entsprechend verteilen

Die Anzahl der Aufgaben im Haushalt sind recht vielfältig, daher können diese problemlos dem Alter entsprechend verteilt werden. Dabei gilt, je jünger ein Kind ist, umso schneller sollte es, die ihm gestellte Aufgabe erledigen können. Ganz ähnlich verhält es sich mit Kindern, die durch die Schule und das nachmittägliche Lernen stark beansprucht werden. Zwar können und sollten auch diese Aufgaben im Haushalt übernehmen, aber die Eltern müssen bedenken, dass Kinder Freizeit benötigen, denn Lernen strengt nicht selten mehr an als die tägliche Arbeit im Büro. Für viele Eltern steht die Schule an erster Stelle, dennoch ist es nicht empfehlenswert, die Kinder ganz von den häuslichen Pflichten zu befreien.

Diese Aufgaben können Kinder im Haushalt erledigen

  • Haustiere versorgen
  • Tisch decken bzw. abräumen
  • Abwaschen bzw. Geschirrspüler einräumen
  • Müll rausbringen
  • Fegen
  • Kinderzimmer aufräumen
  • Kleinere Einkäufe

Übernimmt ein Kind einige Aufgaben im Haushalt lernt es so ganz nebenbei auch einiges für den späteren eigenen Haushalt. Vielleicht lassen Sie das Kind zunächst die Aufgabe so erledigen wie es denkt, später geben Sie ihm Tipps wie man es besser oder einfacher machen kann.
Stand: 08.08.2018

Tipps zur Kindererziehung