Angelaufener Modeschmuck - Wie reinigen?

Ein Kästchen mit Modeschmuck
Wie bringt man angelaufenen Modeschmuck wieder zum Glänzen? - Foto: © Sunnydays

Auch Menschen, die gern echten Schmuck tragen, bewahren in ihrem Schmuckkästchen oft den einen oder anderen Modeschmuck auf. Umso ärgerlicher, wenn das geliebte Stück plötzlich anläuft und so seine Schönheit verliert. Doch bevor man seinen Modeschmuck enttäuscht wegwirft, sollte man versuchen, ihn wieder zu reinigen. Das funktioniert nicht immer, aber oft erstrahlt er nachher wieder im alten Glanz.

Wie kommt es dazu, dass Modeschmuck anläuft?

Im Gegensatz zu reinem Gold- oder Silberschmuck wird Modeschmuck oft aus verschiedenen Materialien hergestellt. Dazu gehören unter anderem verschiedene Metalle, Kunststoff, Glas, aber auch organische Stoffe wie Leder oder Holz. Wenn der Modeschmuck angelaufen ist, stellen Sie zuerst fest, ob es sich um eine Verfärbung oder um einen Abrieb handelt. Wenn die Legierung abgerieben wurde und das Trägermaterial darunter hervorscheint, hilft leider auch keine Reinigung mehr.

Es gibt verschiedene Gründe dafür, dass Modeschmuck anläuft. Ist der Schmuck aus Metall oder einer Metalllegierung, dann verfärbt er sich oft schwarz, oder auch grünlich. Zuweilen fängt er auch an zu rosten. Verfärbungen und Rost entstehen dadurch, dass das Material mit Luftfeuchtigkeit und Sauerstoff reagiert. Die Oberfläche des Modeschmucks reagiert auch empfindlich auf Schweiß, Öle, Flüssigkeiten und natürlich simplen Verschleiß. Kratzer und Abrieb schaden der Legierung. Außerdem kann sich in den Kratzern Schmutz ansammeln. Ebenso kann Parfum die Legierung und die Materialien angreifen.
Lesen Sie auch: Angelaufener Goldschmuck

Wie kann man angelaufenen Modeschmuck reinigen?

Als Faustregel gilt hier: Keine scharfen Reiniger verwenden und nach Möglichkeit erst einmal an einer versteckten Stelle ausprobieren, ob das Material die Reinigung auch verträgt. Eine der sanftesten Reinigungsmöglichkeit sind Pflegetücher, etwa für Silber, die man recht günstig beim Juwelier kaufen kann. Auch die Reinigung mit einem Ultraschallbad hilft oft. (Ultraschallgerät für den Haushalt) Zuweilen reicht auch schon ein vorsichtiges Abwischen mit einem Mikrofasertuch. Darüber hinaus gibt es aber auch zahlreiche Hausmittel.

Angelaufenen Modeschmuck mit Hausmitteln putzen

Zu dem bekanntesten gehört wohl die Mischung aus Natron und Salz, die man gemeinsam mit einem Stück Alufolie in eine Schüssel mit warmem Wasser gibt. Auch Backpulver oder Spülmittel, mit warmem Wasser vermischt, werden oft benutzt. Bei allen diesen Methoden legt man das Schmuckstück in das Wasser und lässt das Ganze einwirken. Danach den Schmuck sorgfältig abtrocknen und polieren. Manche schwören auch auf Zahnpasta, die allerdings ganz vorsichtig angewendet werden sollte. Alkohollösungen oder Brillenputztücher werden zwar von manchen verwendet, können aber die Schmuckoberfläche weiter schädigen.

Am besten ist es freilich, wenn der Schmuck gar nicht erst anläuft. Er sollte dazu vor Feuchtigkeit geschützt, nicht täglich getragen und zwischendurch mit einem weichen Mikrofasertuch abgewischt werden.
Stand: 13.12.2018