Wie oft Staubwischen?

Redaktion: K. F. (Hausfrau) / Letzte Aktualisierung: 17.10.2020

Frau beim Staubwischen
Wie oft sollte man Staubwischen? - Foto: © Syda Productions - stock.adobe. com

Frage: Wie oft Staubwischen?
Kurze Antwort: Je nach Verschmutzungsgrad, Anzahl der im Haushalt lebenden Personen und dem persönlichen Wohlbefinden einmal täglich bis einmal wöchentlich.

Wie oft sollte man Staubwischen?

Wie oft man Staubwischen sollte hängt vom Verschmutzungsgrad, der Wohnlage, der Anzahl der im Haushalt lebenden Personen und vor allem dem persönlichen Wohlbefinden ab. Manch einen stört ein bißchen Staub nicht, ein anderer kann damit nicht leben und greift sofort zum Staubtuch. Am besten man wischt einmal wöchentlich Staub. Denn dann wird die Staubschicht lagsam sichtbar. Ist die Staubschicht zu dick, fällt das Staubwischen umso schwerer. Also lieber einmal öfter diese unleidige Aufgabe erledigen.

Wie kann man am effektivsten Staubwischen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten die Möbel vom Staub zu befreien. Zum einen kann man sie mit einem trockenen Staubtuch oder einem sogenannten Staubmagneten abwischen oder man greift zu einem feuchten Tuch. Doch was ist besser? Wischt man nur mit einem trockenen Tuch erwischt man oft nicht alles und es bleiben kleine Staubhäufchen zurück. Wischt man nur feucht, verschmiert man oft den Staub nur. Am effektivsten ist eine Kombination. Zuerst wischen Sie mit einem antistatischen Microfasertuch und anschließend mit einem feuchten Tuch. Das Wichtigste ist aber: Erst Staubsaugen und dann Staubwischen! Beim Saugen wird der Staub aufgewirbelt und legt sich auf die Möbel. Wischt man also zuerst Staub und saugt dann war die ganze Arbeit umsonst.

Wann sollte man öfter Staubwischen?

  • Wenn viele elektronische Geräte im Haushalt vorhanden sind. Diese sind meist ständig auf Standby - sind also elektrisch geladen- und ziehen Staub an.
  • Wenn man viel und lange lüftet. So hat der Staub Zeit durchs Fenster in die Wohnung zu fliegen und sich auf den Möbeln abzusetzen. Besser zweimal täglich 10-15 Minuten Stoßlüften. (Tipps zum Wohnung lüften)
  • Wenn man Teppiche in der Wohnung hat. Darin bleibt Staub gerne liegen. Das Staubsaugen hilft hier nicht viel. Besser man klopft die Teppiche alle 1-2 Monate ordentlich aus.
  • Wenn Allergiker im Haushalt leben. (So bekämpfen Sie Hausstaubmilben)

Staubbildung vorbeugen

Mit ein paar kleinen Tricks können Sie der Staubbildung vorbeugen. So können Sie beispielsweise Zimmerpflanzen in die Räume stellen. Dadurch herrscht eine höhere Luftfeuchtigkeit im Raum. Auch setzt sich der Staub gerne auf den Pflanzen ab. (Also gelegentlich die Zimmerpflanzen entstauben!) Im Winter, wenn man die Heizung anmacht, herrscht oft sehr trockene Luft in den Räumen. Stellen Sie ein Schälchen mit Wasser auf die Heizung verdunstet es und sorgt für ein angenehmeres Raumklima. Lesen Sie auch: Wie oft Staubsaugen?

Lesenswerte Artikel:

FAQ zum Thema Haushalt