Stiftung Warentest: So viel können Sie mit Handelsmarken sparen

Günstig einkaufen

Zeitung mit Verbrauchertipps
Foto: © Zerbor

Greifen Sie beim Einkaufen zum Markenprodukt oder zur Eigenmarke des Supermarkts? Die Wahl haben Verbraucher bei immer mehr Produkten. Dazu gehören nicht nur Lebensmittel, sondern auch klassische Drogerieartikel wie Reinigungsmittel, Kosmetika und Körperpflege. Stiftung Warentest hat nun geprüft, wie viel Sie mit dem Griff zu Handelsmarken tatsächlich sparen können. So kann man günstig einkaufen:

Großer Vergleich Handelsmarke versus Markenprodukt

Bereits zum zweiten Mal hat Stiftung Warentest Handelsmarken und Markenprodukte dem großen Vergleichscheck unterzogen. Dafür wurden 21 Testberichte aus den Jahren 2017 und 2018 ausgewertet. Die Basis bilden 371 Produkte. Der Vergleich zeigt, wie gut die Produkte beim jeweiligen test-Qualitätsurteil abschneiden und nennt für jeden Test das beste Markenprodukt und die bestbewertete Eigenmarke. Praktisch für preisbewusste Verbraucher: Der Vergleich zeigt auch, mit welchen Handelsmarken Sie besonders viel sparen können.

Die Qualität vieler Handelsmarken überzeugt

Handelsmarken wollen gute Qualität zu günstigen Preisen bieten. Wie die Testberichte der Stiftung Warentest zeigen, können viele Produkte dieses Versprechen halten. Eigenmarken erhalten nicht nur häufiger die Note „sehr gut“ und „gut“, sondern werden auch seltener mit „mangelhaft“ bewertet als Markenprodukte. In jedem der ausgewerteten Tests finden sich jedoch auch gute und sehr gute Markenprodukte, die beste Handelsmarke und das beste Markenprodukt liegen in vielen Tests gleichauf. Insgesamt erreichen die Eigenmarken unter den Drogerieprodukten eine Durchschnittsnote von 2,5, die Markenprodukte liegen mit einer Note von 2,7 knapp dahinter.

Sparpotenzial bis zu 375 Prozent

Erhebliche Unterschiede gibt es derweil beim Preis. Wer bei Wasch- und Reinigungsmitteln zu den Eigenmarken der Händler greift, kann bis zu 138 Prozent sparen. Das günstigste Waschmittel im Test gibt es für 10,55 Euro, die gleiche Menge des Markenprodukts kostet 25,14 Euro. Kosmetika-Eigenmarken bieten sogar ein Sparpotenzial von 375 Prozent. Die Preisspanne reicht von 16,23 Euro für Handelsmarken bis hin zu 77,15 Euro für Markenprodukte. Stiftung Warentest gibt daher den Tipp: Wer sparen möchte, findet für so gut wie jeden Drogeriartikel eine preiswerte und gute Alternative zum Markenprodukt.
Den kompletten Vergleichscheck gibt es kostenpflichtig auf test.de.

Lesen Sie auch: Einkaufen beim Discounter