Essensplan clever erstellen und Geld sparen

Essensplan erstellen und Geld sparen
Wie kann man einen Essensplan erstellen und dabei Geld sparen? - Symbolbild: © dark_blade - stock.adobe. com

Bei den derzeitigen Preiserhöhungen für Lebensmittel schauen die meisten von uns schon wie sie Geld sparen können. Wir haben hier mal einige Tipps zusammengestellt.

Essensplan clever erstellen

Zunächst ist es sinnvoll die Angebote der umliegenden Supermärkte und Discounter durchzuschauen. (Das kann man heutzutage gut mit dem Handy und den entsprechenden Apps der Handelsketten erledigen.) Welche Lebensmittel sind gerade günstiger? Erstellen Sie mit diesem Wissen einen Essensplan für die nächste Woche. Beachten Sie dabei aber auch was die Familie gerne isst. Es nützt ja nichts, wenn das Essen preiswert ist, aber keinem wirklich schmeckt. Legen Sie sich eine Liste mit preiswerten Gerichten an, die die Familie mag. Diese sollten bevorzugt in den Essensplan aufgenommen werden. Preiswerte Gerichte sind u.a. Nudeln mit Tomatensosse, Überbackener Toast (evtl. mit einem Salat) oder einfach Kartoffeln mit Spinat und Ei.

Auf Vorrat einkaufen

Um Geld zu sparen lohnt sich auch das Einkaufen auf Vorrat. Sind haltbare Lebensmittel wie Nudeln, Reis oder Konserven im Angebot, kann man ruhig etwas auf Vorrat kaufen. Sind Obst oder Gemüse gerade günstig kann man zum Beispiel auch mal einige vegetarische Gerichte auf den Tisch bringen. Außerdem lassen sich Obst und Gemüse einfrieren und einkochen. So hat man die Möglichkeit diese später weiter zu verarbeiten. Des Weiteren kann man auch einige Gerichte fertig zubereiten und haltbar machen. Ideal sind beispielsweise Suppen, Bolognese oder Chili con carne. So kann man Lebensmittelvorräte anlegen.

Reste verwenden

Bleiben Reste übrig muss man diese nicht wegwerfen. Daraus kann man am nächsten Tag noch etwas Leckeres zubereiten. Sind Kartoffeln übrig kann man z.B. Bratkartoffeln mit Spiegelei zubereiten. Viele Wurstsorten wie Schinken und Salami kann man in der Pfanne anbraten und mit Ketchup zu einer Nudelsauce verarbeiten. Braungewordene Bananen schmecken als Bananenbrot noch sehr gut. Übriggebliebene Milch eignet sich für Milchreis. Bleiben beim Backen Eiweiß übrig kann man daraus Baiser herstellen und den Kids damit eine Freude machen.

Erstellen Sie möglichst clever einen Essensplan und denken dabei auch an Vorräte. Seien Sie kreativ und probieren auch mal neue Rezepte aus. Manchmal schmecken die einfachen Essen viel besser als das komplizierteste und teuerste Menü.