Stiftung Warentest: Welche Geschirrspültabs überzeugen?

Geschirrspültabs im Test 2020

Geschirr und Gläser
Symbolbild: © Africa Studio

Klappe auf, Tab rein, Klappe zu: Geschirrspüler erleichtern einen wesentlichen Teil der Hausarbeit. Noch einfacher geht das Geschirrspülen mit sogenannten Multitabs, die gleichzeitig reinigen, klarspülen und Kalkbelägen vorbeugen sollen. Für die Februar-Ausgabe des Verbrauchermagazins hat Stiftung Warentest 14 solcher Multitabs getestet. In 300 Spülgängen musste es jedes Produkt mit schmutzigen Tellern, Tassen, Gläsern und Besteck aufnehmen. Besonders positiv fielen dabei die günstigen Eigenmarken von Supermärkten und Discountern auf. Lesen Sie auch: Spülmaschinentabs oder Pulver?

Die besten Spülmaschinentabs im Test

Tee, Hackfleisch, Käseauflauf, Eigelb, Pasta, Stärke, Fett und eingetrocknete Milch: Im Test mussten es die Spülmaschinentabs mit typischen Verschmutzungen aufnehmen. Insgesamt sechs Mal vergab Stiftung Warentest die Note „gut“. Alle Testsieger stammen aus dem preiswerten Segment und kosten nur 7 Cent pro Spülgang. Platz 1 sicherten sich die K-Classic Geschirr-Reiniger-Tabs All in 1 von Kaufland, ähnlich gut spülen die Alio Geschirr-Reiniger-Tabs Complete von Aldi Süd. Auf Platz 3 wählten die Tester die Denkmit Geschirr-Reiniger Multi-Power 12 Tabs von dm.

Die Testsieger unter den Multitabs können auch hartnäckige Verschmutzungen entfernen und schonen das Material. Allerdings weisen sie nicht unbedingt die besten Umwelteigenschaften auf. Multitabs enthalten relativ viel Chemie, welche die Gewässer belastet. Umweltfreundlichere Öko-Tabs kommen im Test jedoch nicht über die Note „befriedigend“ hinaus, einige schneiden noch schlechter ab.

Drei Multitabs sind lediglich „mangelhaft“

Für drei Spülmaschinentabs vergaben die Tester die Note „mangelhaft“. Alle drei fielen in der Kategorie „Materialschonung“ durch. Die All-In-One Öko-Tabs von Ecover hinterließen extreme weiße Beläge, die sogar die Spülmaschine gefährdeten. Die Tester brachen den Test deswegen nach 200 Spülgängen vorzeitig ab. Die Domol Geschirr-Reiniger Tabs 12 in 1 von Rossmann führten zu braunen Verfärbungen im Maschinenkorb, die sich nicht entfernen ließen. Die Limonen Geschirrspül-Tabs Alles-in-1 von Frosch verfärbten Silbergeschirr mit einer bräunlichen, nicht entfernbaren Schicht.
Lesen Sie auch: Schmutziges Geschirr aus dem Geschirrspüler – Was tun?